1&1 Umzugsservice für den A****

    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      Hallo,

      Ich fasse mich erstmal kurz.
      Ziehe diese Woche um und Freundin hat am Sonntag bei 1&1 angerufen und meinte, wir ziehen in den nächsten Wochen um und fangen damit am 20.01. an.
      (Umzugs-"service" für 69€)

      Heute bekommen wir ne Email, dass der Anschluss am 20.01. abgeschaltet wird und an der neuen Adresse zum 07.02. wieder zugeschaltet wird.
      Ich hab angerufen:
      KEINE Verschiebung der Fristen möglich!
      KEIN Einstellen der Grundgebühren trotz Serviceverweigerung!
      KEINE Unterschrift oder schriftliche Bestätigung von uns oder 1&1!!!
      KEIN Sinn!!!

      Da ich beruflich an das Internet gebunden bin, kann ich es mir in diesen Zeiten nicht leisten, 3 Wochen kein Internet zu nutzen. Mein Büro in der alten Wohnung kann ich noch bis April nutzen, was ich u.a. genau deswegen so vereinbart habe.
      Hab ich alles dem netten Servicemitarbeiter erzählt, es gibt kein Entgegenkommen!
      Was mach ich jetzt am Besten? Hat jemand damit Erfahrungen? Ist jemand in dem Bereich Anwalt?
      Wäre über produktive Ratschläge dankbar!
  • 60 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Naja bei sowas gibt es keinen Schriftverkehr, sondern wird u. U. alles übers Telefon geregelt. Man kann ja auch übers Telefon Verträge abschließen.

      Rest k.A. frageinenanwalt.de

      *edit: erste Aussage natürlich auch k.A. ist nur mein Verständnis.

      PS: Hast du schon mit rechtlichen Schritten gedroht?

      Und seit wann kostet das was? Einfach umziehen und die müssen dir am neuen Wohnort die Verbindung herstellen oder du kannst kündigen - so hab ich das immer verstanden ?(
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.169
      Hmmm, kann dir nicht wirklich helfen aber würde evtl.empfehlen nochmal anzurufen. ich hatte bei meinem Umzug keinerlei Probleme wurde zum Wunschtermin ab und umgeschaltet. Vielleicht gibts auch Probleme mit der Bereitstellung durch die Telekom? Was natürlich kein Grund ist dem Kunden nicht entgegen zu kommen.

      BTW. Die Überschrift ist vielleicht ein wenig dramatisch.

      Edit: Müsste mal meine Frau fragen aber bezahlt haben wir glaube ich auch nichts dafür???
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Ist halt so beim Umzug. Wenn du das Internet neu bestelltst, dauert es auch 2-3 Wochen bis die Bereitstellung erfolgt. Und beim Umzug muss man leider quasi neubestellen.
      Kannst insofern nichts machen, sofern dir 1&1 nicht kulant entgegenkommt. Hättest früher bescheid sagen müssen.
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      ich hab bis april zeit, die schalten 3 wochen vor widereinstellung ab. genau das ist mein problem und für mich wirschaftlich sehr dramatisch!
      meine frau hat gesagt, AB 20.01. ziehen wir um. damit war gemeint, dass die AB 20.01. abschalten können aber nicht AM 20.01. und dann erst 3 wochen später wieder anschalten.

      dass die uns kein stück entgegenkommen, ist die andere sache.
      da denk ich mir dann, wer denn nachweisen will, dass es nicht ein eingabefehler der mitarbeiter war? wer will nachweisen, dass meine freundin da überhaupt angerufen hat? mich macht das ganze so wütend, dass ich am liebsten warten würde, bis die abschalten, und das dann unter "das hab ich nie veranlasst" als fritslosen kündigungsgrund angeben würde.
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      Marcel Davis wird das schon regeln. Druck dir die Daumen
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Damit wirst du kaum durchkommen.

      davis@1und1 :coolface:


      edit: :rage: derf0s
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.693
      Wurde obv. so verstanden, dass am 20.01. abgeschaltet werden soll. Hab ich beim Überfliegen auch so verstanden. Woher sollen die denn wissen wann ihr damit durch seid?

      Dass die erst 2 Wochen später das Interwebz in der neuen Bude geschaltet haben ist sicherlich ungünstig aber ist doch eh nur 08/15 DSL. Wenn ihr da 2 Wochen früher angerufen hättet wärs wahrscheinlich keine Thema gewesen. Die hängen bei derartigen Geschichten halt von der Telekom ab die "Drittanbieter" hier gerne nach unten priorisieren...

      Wenn du das beruflich so unglaublich dringend brauchst solltest mal über ne Businessleitung nachdenken. Ansonsten sollte dir für die 2 Wochen auch nen UMTS Stick als Übergangslösung reichen...
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      ich hoffe, dass der verbarucherschutz das regelt, sonst fang ich an zu weinen.
      ich versteh einfach nicht, dass die 2 tage nach dem anruf die abschaltung nichtmehr rückgängig machen können. das ist ein witz! zumal NICHTs schriftlich war, nie zugesagt wurde, dass wir ab dem datum auf internet verzichten können und es allgemein keine unterschrift gegeben hat.
      wenn ich irgendwann mal ne telefonrechnung am papierkontainer finde, ruf ich da an und beantragen einen umzug für denjenigen, der seine rechnung in den müll geworfen hat. das können die dann leider nichtmehr rückgänging machen???
      mir fehlt einfach das verständnis...
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Ich hab's auch so verstanden, dass die am 20.01. abschalten sollen.

      Das die den Vorgang nicht rückgängig machen können ist natürlich ärgerlich, aber das kann viele Gründe haben, die erstmal nicht logisch erscheinen.

      Und das mit dem schriftlich und mündlich habe ich oben schon erwähnt.


      Hol dir einen UMTS-Stick und gut ist.


      edit: Warst du dabei, als deine Freundin telefonierte? Vermutlich nicht, sonst hättest du selber angerufen. Also weißt du gar nicht wirklich was genau sie gesagt hat.
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      Original von krong
      Wurde obv. so verstanden, dass am 20.01. abgeschaltet werden soll. Hab ich beim Überfliegen auch so verstanden. Woher sollen die denn wissen wann ihr damit durch seid?

      Dass die erst 2 Wochen später das Interwebz in der neuen Bude geschaltet haben ist sicherlich ungünstig aber ist doch eh nur 08/15 DSL. Wenn ihr da 2 Wochen früher angerufen hättet wärs wahrscheinlich keine Thema gewesen. Die hängen bei derartigen Geschichten halt von der Telekom ab die "Drittanbieter" hier gerne nach unten priorisieren...

      Wenn du das beruflich so unglaublich dringend brauchst solltest mal über ne Businessleitung nachdenken. Ansonsten sollte dir für die 2 Wochen auch nen UMTS Stick als Übergangslösung reichen...
      und wenn meine buisnessleitung dann am telefon sagt, AB 20.01. ...schalten die nicht ab? :s_confused: abgesehen davon kann sich nicht jeden unternehmen soetwas leisten. darum gehts aber auch nicht.

      es ist doch prinzipell sogar egal, was die wie verstehen.
      ich habe diese wohnung noch bis ende april, damit ich ganz entspannt umziehen kann. meine ordner ganz entspannt umräumen kann, wenn ich sie in der neuen wohnung brauche...jetzt habe ich genau das gegenteil.
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      der trafic ist zu hoch für einen stick, sonst wäre das sogar ne alternative zu dem ärgernis.
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Falls du n Smartphone hast, könntest du noch darüber nachdenken, dein Handy als Modem zu nutzen. Keine Ahnung, wie da bei dir der Status ist. ;)
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      negativ
    • Chreide
      Chreide
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2006 Beiträge: 1.149
      die umzugsgebühr fiel bei mir auch an.
      allerdings habe ich denen gesagt, dass ich aufgrund des "services" zum nächstmöglichen zeitpunkt kündigen möchte, da auch der neue anschlusstermin und der alte (abschalttermin) frei von denen mehr oder weniger bestimmt wurden (trotz von mir angegebener wunschtermine).
      nachdem ich was von kündigen erwähnt hatte, wurde nochmal nachgeschaut und zufällig ein neuer anschlusstermin gefudnen, der deutlich näher an meinem wunschtermin als der vorherige lag .... ;-)=
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      blöd, dass ich schon im oktober gekündigt habe, weil die mir nach 4 Jahren zuverlässiger Kundschaft mit ganzen VIER € rabatt auf den neuen vertrag "entgegenkommen" wollten. der laden ist so lächerlich, chreide´s post bestätigt das.

      hast du wenigstens dann trotzdem gekündigt? ;)
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Du hast bei Internetprovidern einfach das Nachsehen, da hilft nichts. Spar dir lieber den Ärger und akzeptier die Sache..

      Mir haben sie auch mal aus Versehen das Internet storniert einfach so und konnten es dann nicht rückgängig machen. Musste dann 3 1/2 Wochen warten bis ich wieder Internet hatte, weil ich es auch neubestellen musste. :rolleyes:
      Hab dann halt einen Monat Internet umsonst bekommen und natürlich keine Kosten gehabt für die Umstellung und die Zwischenzeit. War auch mega viel Ärger, aber gebracht hat der nichts. Selbst wenn man der Geschäftsleitung schreibt, blicken die das nicht oder schauen es sich gar nicht richtig an.
    • splitter233
      splitter233
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2008 Beiträge: 10.677
      omg so viele fails in einen post. les dir halt erstmal die verträge durch bevor du sie abschliesst. :facepalm:
      umzug eine woche vor umzug beantragen :facepalm:

      jetzt noch was positives :coolface: imo wird bei 1und1 auch bei umzug der vertrag verlängert, sprich neue 24monate :coolface:
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      kann ich nicht nachvollziehen! geht einfach nicht in meine birne rein.
      ich krieg ja nichtmal die zeit erstattet sondern muss sogar für NICHTS zahlen. plus umzugsgebühren von 70€. nicht n zehner, ZIEBZIG. da kommt kein techniker, nichts. einfach asozial und keineswegs kundenfreundlich.
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      Original von splitter233
      omg so viele fails in einen post. les dir halt erstmal die verträge durch bevor du sie abschliesst. :facepalm:
      umzug eine woche vor umzug beantragen :facepalm:

      jetzt noch was positives :coolface: imo wird bei 1und1 auch bei umzug der vertrag verlängert, sprich neue 24monate :coolface:
      ich ziehe nicht in einer woche um! das haben die so verstanden! es ist kein fail im post sondern im leseverständnis deinerseits. also nochmal. AB 20.01.! nicht AM 20.01.

      wenn die bei umzug verlängern, storniere ich, zahl die 10 restmonate ab und geh morgen zur telekom