Mietminderung wg Wohnungsproblemen möglich?

    • megalomaniac323
      megalomaniac323
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2009 Beiträge: 1.170
      Ich hoffe, es finden sich einer paar, die sich in Sachen Mietrecht ein wenig auskennen...
      Folgende, unbefriedigende, Wohnsituation:
      Wohne in einer 2 WG, die Hausverwaltung ist nebenan. Vor dem Einzug wurden uns Sanierungen versprochen (Türen, Fenster, Heizungen). Desweiteren gibt es noch andere Dinge, um die sich die Hausverwaltung nicht kümmert:

      -Kein Briefkasten! (Schon seit dem Einzug (November), mittlerweile drei Mal deswegen bei der Hausverwaltung gewesen, nichts ist passiert, bei nochmaligen Versuchen konnte man niemanden telefonisch erreichen bzw. das Büro war wohl nicht besetzt an verschiedenen Wochentagen)
      -Sanierungsmaßnahmen (s.o.) immer noch nicht durchgeführt
      -Der Fahrstuhl sollte im November neu gemacht werden, nitchs ist passiert
      -wochenlang war es dunkel im Flur, weil die Glühbirnen kaputt und nicht ausgechselt wurden
      -kein Warmwasser in der Küche

      Kann man wegen dieser Schwierigkeiten schon ein Mietminderung veranlassen?
      Was muss ich dafür tun? Brief an die Hausverwaltung und darin schreiben, dass wir die Miete mindern? Wie hoch darf die Minderung sein?

      Es wäre super, wenn jemand kurz aushelfen könnte, dieser Scheißverein da drüben muss endlich mal merken, dass das so einfach nicht weitergehen kann!!!!!! Wir sind btw nicht die einzigen die keine Briefkasten haben, bei denen nicht saniert wurde usw...
  • 14 Antworten
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Zum Thema Briefkasten habe ich folgenes gefunden:
      http://www.mietrecht-information.de/Mietminderung-Briefkasten.html
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung.htm

      minderung wird geltend gemacht, indem man dies dem Vermieter mitteilt. Hiermit mindern wir ab dem *datum* die Miete wegen a, b, c um x% der Kaltmiete.

      Die Höhe der Minderung ist richterrechtlich geprägt und einzelfallabhängig. Die obige Tabelle gibt Anhaltspunkte. gemindert werden kann nur wegen mängeln, die dem vermieter auch angezeigt wurden. der mieter trät die beweislast.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Also Sanierung wird schwierig, sofern es nicht im Mietvertrag expliziert versprochen wurde. Solange alles bewohnbar ist und nicht vergammelt oder die Dämmung nicht ausreichend ist, etc. hast du da keinen Anspruch ohne schriftliche Bestätigung.
      Funktioniert denn der Fahrstuhl?

      Ist ein Anschluss für Warmwasser in der Küche vorhanden? Ein Anspruch auf Warmwasser in der Küche besteht nämlich nicht, sofern es nicht im Mietvertrag steht oder eine Leitung, bzw. ein Wasserhahn dazu vorhanden ist.


      Würde an deiner Stelle vielleicht ans Ausziehen denken.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.971
      Man benötigt keine schriftliche Bestätigung, es fällt einem aber leichter die Versprechen des Vermieters nachzuweisen.
      Ja, die Miete kann gekürzt werden. Siehe auch Ausführungen Tezet. Wie Du das machen musst findest Du z.B. hier
    • megalomaniac323
      megalomaniac323
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2009 Beiträge: 1.170
      Ich möchte den thread nochmal hervorholen, da sich an meiner Situation nichts geändert hat und ich demnach für jede erdenkliche Kleinigkeit die Miete mindern möchte. Das betrifft:

      -Kein Briefkasten (3%)
      -Schlecht isolierte Fenster (Wir haben höchstwahrschienlich Alumiumfenster, habe da Beträge von 7,5-15% gelesen)
      -Umbau des Fahrstuhls->Ausfall seit ca. 2 Wochen (10%)

      Ich habe bereits schriftlich auf den fehlenden Briefkasten hingewiesen, nichts ist passiert. Ich wollte jetzt einen Brief verfassen, indem ich auf die Minderung der Bruttomiete (?) hinweise, um dann Anfang März weniger Miete überweisen zu können.
      Ich poste hier deshalb nochmal, weil die Quellen aus dem Internet z.T. andere Aussagen beinhalten.
      Habt ihr Einwände? Wär toll, wenn ich weiterhelfen könntet!
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.971
      ja, Bruttomiete ist richtig, siehe auch hier
      Du kannst die Miete auch rückwirkend mindern, seit Du den Mangel gemeldet hast... viel Erfolg!
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      In unserer Wohnung gibt es auch noch einige Mängel, hauptsächlich sind die Fenster nicht richtig isoliert, eine Tür schließt nicht richtig und wir haben zu dritt nur 2 Schlüssel zum Haus. Unsere Anwältin hat unseren Vermieter darauf hingewiesen, und seitdem bezahlen wir 15% weniger Bruttomiete.

      Thurisaz
    • megalomaniac323
      megalomaniac323
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2009 Beiträge: 1.170
      @ trekula
      Rückwirkend mindern bedeutet, dass wenn ich jetzt z.B. auf den fehlenden Briefkasten schriftlich hinweise, ich für die vorherigen Monaten noch zusätzlich mindern kann?

      @ all

      Habe Mal Bilder von den Fenstern gemacht.

      [img][img]https://www.abload.de/img/20120226_1732562waau.jpg[/img][/img]

      [img][img]https://www.abload.de/img/20120226_173313c4bpj.jpg[/img][/img]

      [img][img]https://www.abload.de/img/20120226_173330qiatw.jpg[/img][/img]

      Laut http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung_alufenster.htm
      kann ich 15% mindern. Ist das korrekt?

      Letzte Frage: Die Wohnverwaltung hat zuvor angekündigt, dass der Fahrstuhl ausfallen wird, darf ich trotzdem mindern?

      Ich möchte mich hier lieber absichern, bevor ich in einen Rechtsstreit gehen muss.
      Bitte beachtet, dass es mir hier nicht grundsätzlich um den Geldbetrag geht, sondern einfach darum, dass die Wohnverwaltung SO nicht mit Mietern umgehen darf!
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.394
      werd doch einfach mitglied im mieterverein. kostet nicht viel und ist eine sehr gute investition. ich zahle bspw. 7,50 euro im monat. wenn du mitglied bist, machen die den ganzen kram mit deinem vermieter für dich. ganz easy dann.
    • AgentSix
      AgentSix
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 3.296
      Ja, gehe zum Mieterbund. Hatte auch Probleme mit Schimmel. Wollte einziehen, hatte es aber beim Streichen entdeckt. Habe dann mit Hilfe vom Mieterbund fristlos gekündigt, meine Kaution und Erstmiete wieder bekommen und bin raus aus der Sache.
      Kostet mich jetzt 60€ im Jahr und ich muß mind. 2 Jahre Mitglied sein. Sobald man beim ersten Termin gezahlt hat wird einem geholfen. Super Sache.
      Würde mich garnicht damit rumschlagen und das alles den Mieterbund machen lassen. Als Mieter hat man mehr Rechte als Vermieter. Auch wenn du denkst die 60€ kann man sich sparen - auch an die Zukunft denken wenn wieder Probleme hast oder woanderst wohnst.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.971
      Original von megalomaniac323
      @ trekula
      Rückwirkend mindern bedeutet, dass wenn ich jetzt z.B. auf den fehlenden Briefkasten schriftlich hinweise, ich für die vorherigen Monaten noch zusätzlich mindern kann?
      Rückwirkend meint ab da, wo Du auf die Probleme hingewiesen hast. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hattest Du ja bereits auf den fehlenden Briefkasten hingewiesen.
      Zu den Fenstern: Die sind stellenweise wirklich nicht fachmännisch eingebaut, auch hier sehe ich eindeutig die Möglichkeit einer Minderung, würde allerdings im unteren Bereich ansetzen.
      Nochmal: Ganz wichtig ist es dem Vermieter die Mängel anzuzeigen um ihm die Möglichkeit zur Reparatur zu geben. Natürlich in einem verträglichen Zeitrahmen. 2 Wochen beim Fahrstuhl sind imo nicht Minderungsfähig.

      Der Mieterschutzbund ist meistens die günstigste Alternative für einen Rechtsschutz in Mietsachen. Allerdings hatte ich es dort bisher nur mit Flitzpiepen zu tun. Ich bin aber auch Vermieter und kein Mieter ;)
    • 28111981
      28111981
      Global
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 3.311
      wie hoch is eure kaution / sicherheitsleistung ?
    • megalomaniac323
      megalomaniac323
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2009 Beiträge: 1.170
      Wir haben keine gezahlt. Noch ein Zeichen für eine absolut unfähige Wohnverwaltung.
    • megalomaniac323
      megalomaniac323
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2009 Beiträge: 1.170
      Es gibt ungeahnte Fortschritte =)

      Die Wohnverwaltung hat nach 2 Wochen auf mein Schreiben bzgl. des fehlenden Briefkastens geantwortet und einer Mietminderung in dieser Sache zugestimmt. Ich denke ich werde trotzdem dem Mieterschutzbund beitreten. Das Ganze dann aber dann nach meinen Klausuren. Danke schonmal für eure Hilfe bis hierhin! :f_thumbsup: