schlafstörung

    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      Ich wurde vor knapp 2 Wochen operiert und konnte die ersten 3-4 tage aufgrund von schmerzen nicht schlafen. 2 Tage nach der op hab ich begleitend ein Breitband-antibiotikum (amoxicllin 1000 - 3mal täglich) bekommen, welches sehr gut geholfen hat, mich jedoch garnicht mehr schlafen ließ. Habe nachts nicht mehr durchgeschlafen, dafür dann aber morgens bis nachmittags etwa 7-8h am Stück. Seit 5 tagen kann ich nun nicht mehr als 4h am Stück schlafen.. ich kann die Uhr danach stellen, dass ich nach 4h aufwache (unabhängig vom einschlaf-Zeitpunkt) und nicht mehr einschlafen kann. Bin dann den Tag über total platt und schlafe nachmittags nochmal 2-3h, sodass ich zwar auf insgesamt 6h komme, das aber nur wenig eeholsam ist.
      Bin gereizt, kann mich schlecht konzentrieren und hab wenig Lust dass das zum dauerzustand wird. Kann das eine nebenwirkung des antibiotikums sein? Müsste sich das nach dem absetzen (hab Mittwoch die letzte tablette genommen) nicht wieder regulieren? Einschlafstoerumgen hab ich keine, bin praktisch immer müde...
  • 4 Antworten
    • ZeroKiNG
      ZeroKiNG
      Silber
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 1.652
      ich würd als laie sagen erstmal ne woche abwarten, dein körper hatte halt streß.

      falls du zusätzlich opiathaltige schmerzmittel gekriegt hast, könnten das auch entzugserscheinungen sein..

      falls alles nichts hilft anfangen zu kiffen :D
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      Sonst hatte hier noch niemand solche Probleme? Ne Woche warten hab ich ehrlich gesagt wenig bock drauf... heute Nacht warns nur 3,5h und ich muss eigentl lernen, was ich heute wieder vergessen kann.
    • Nickexistiertbereits
      Nickexistiertbereits
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 1.364
      in so Fällen rubbel ich mir einen...danach rumdrehen und weiter pennen..., falls das nicht holft...fang wieder von vorne an
    • ribbar
      ribbar
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2009 Beiträge: 917
      Zunächst mal würde ich halt den behandelten Arzt fragen, denn der ist schließlich verantwortlich und hat die nötigen Informationen, die uns Fremden hier fehlen.
      Vllt bist du auch einfach zu wenig ausgelastet - nehme an Student?!
      Ist bei mir auch manchmal vorgekommen...
      Lösung bei mir: Geregelten Tagesablauf: D.h. lern in der Bibliothek von 8.30-XX.XX und mach das mal paar Tage.
      So Dinge wie Sport sind wohl momentan nicht drin nach der OP, nehme ich an...