Beginner: Dez. '11 / Einschätzung+Tipps pls:)

    • foxvanilla
      foxvanilla
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 1.482
      Grüßung

      Ich habe Anfang Dezember 2011 meine ersten 50€ auf Stars überwiesen und angefangen die Pokerstrategie SnG Strategien zu lesen. Habe bis einschließlich Silber Sektion alle durch.
      Ich habe angefangen mit 6-Max 1,5$ Tischen (bis Turnier 170 im Graph) und bin dann weil es nicht gut lief und ich etwas neues testen wollte auf die 9er 1,5$ SnG's gewechselt, wo ich dann auch prompt wieder einen Upswing (wenn man das bei den wenigen Spielen so nennen kann) verzeichnen konnte. Mittlerweile bin ich wie ihr seht bei etwas über 200 Turnieren und etwas unter b/e. (Mit Bonus bin ich knapp über b/e)
      Ich habe angefangen einen Tisch zu spielen, habe aber schnell gemerkt, dass es mir zu langsam ging und ich meine Konzentration mit 2 Tischen steigern konnte.
      Zusätzlich zu den PS Artikeln habe ich viele andere Artikel und ein Pokerbuch gelesen. Mit dem ICM Trainer trainiere ich hab und zu, ich würde sagen so 300 Hände die Woche.
      Ich würde gerne als noch eher unerfahrener Spieler von euch wissen:

      -ob mein Graph bei etwas>200 Games schon aussagekräftig sein kann
      -womit ich mich weiterbilden kann (den gold Status erreiche ich momentan aufgrund von Spielkapazität und 1,5$ Buy-In nicht, also keine weiteren Artikel mehr zu lesen)
      -ob es ratsam wäre auf 3-4 Table zu erhöhen, denn 2 Tische sind ja echt noch human vom Tempo, selbst für einen Anfänger
      -oder ob die Konzentration und das A-Spiel zu sehr darunter leidet
      -ob dieser Graph und die Kapazität für einen nebenbei Studierenden Anfänger normal ist

      Vorweg: Ich beschäftige mich jeden Tag viel mit Poker und bin bereit so einiges dafür zu tun mein Spiel zu verbessern. Downswings zermürben mich zwar nicht, aber es ist nicht leicht damit umzugehen, auch wenn es sich noch um keine hohen Beträge handelt, deswegen würde ich darum bitten mir einfach meine Situation aus einer zweiten Perspektive mal zu schildern.
      Danke im Voraus und hier mein Graph:



      Ich habe mir Ziele gesetzt die ich am Ende des Zeitraums mal preisgeben werde und ob ich sie erreicht habe (würde sonst vorerst den Rahmen sprengen).
      Ich bin dankbar über jede Einschätzung und werde natürlich in nächster Zeit posten wie es so weiter ging und was mein Graph so sagt ;)

      Chapeau! :f_cool:
  • 4 Antworten
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey foxvanilla,

      mit solchen Threads bist du in den entsprechenden Strategieforen besser aufgehoben. Daher hab ich den Thread verschoben.
      Allerdings solltest du die Bilder noch anpassen ;)

      Viele Grüße
      Tobi
    • foxvanilla
      foxvanilla
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2009 Beiträge: 1.482
      Danke fürs verschieben, Bild hab ich angepasst!
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von foxvanilla

      Ich würde gerne als noch eher unerfahrener Spieler von euch wissen:

      -ob mein Graph bei etwas>200 Games schon aussagekräftig sein kann
      -womit ich mich weiterbilden kann (den gold Status erreiche ich momentan aufgrund von Spielkapazität und 1,5$ Buy-In nicht, also keine weiteren Artikel mehr zu lesen)
      -ob es ratsam wäre auf 3-4 Table zu erhöhen, denn 2 Tische sind ja echt noch human vom Tempo, selbst für einen Anfänger
      -oder ob die Konzentration und das A-Spiel zu sehr darunter leidet
      -ob dieser Graph und die Kapazität für einen nebenbei Studierenden Anfänger normal ist
      Hi,
      folgende Anmerkungen:
      - Ich würde als Beginner nicht mit 6max starten. Die erfordern in jedem Fall eine loosere Annäherung als die normalen 9man SNGs und entsprechende Postflop Skills.

      - 200 SNGs haben keine verlässliche Aussagekraft, viel eher schon Hände die du im Handberwertungsforum postest und bei denen du unsicher warst

      - ob du die Tischzahl erhöhen solltest und ob dabei deine Konzentration leidet, ist für einen Außenstehenden nicht zu beurteilen und ist bei jedem anders.

      - Der Graph kann bei 200 SNGs im Prinzip bei jedem so aussehen und ist keineswegs der worst case.


      Ich würde mir - sofern noch nicht geschehen - die hilfreichen SNG Links durchlesen (artikel hast du ja schon), Videos und Coachings nutzen und viele Hände posten

      Monetäre Ziele würde ich mir nicht setzen, eher schon Volumen betreffende

      Viel Glück
    • VirtualBlue
      VirtualBlue
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 969
      Original von shakin65
      Monetäre Ziele würde ich mir nicht setzen, eher schon Volumen betreffende
      Ich denke auch, dass du vor allem insgesamt viel mehr spielen solltest, um das Gelernte in die Praxis umzusetzen und dich an das heftige Up und Down bei SNGs zu gewöhnen. 200 und mehr SNGs spielen halt manche an einem einzigen Tag, die haben wirklich Null Aussagekraft.

      Die Artikel bis einschließlich Silber sollten bis rauf zu den 11ern eigentlich reichen, mit weiterführender Theorie würde ich mich erst beschäftigen, wenn auch reichlich praktische Erfahrung vorhanden ist. Sonst ist die Gefahr groß, dass du immer nur lernst, aber zu wenig spielst.

      Was die Tischanzahl angeht, so solltest du soviele SNGs spielen, wie du ohne Stress schaffst. Du solltest genug Zeit für Entscheidungen in der PoF-Phase haben, dich aber auch nicht langweilen (denn dann schweife ich zumindest in Gedanken schnell ab vom Pokern). Wieviele Tische für dich persönlich am besten sind, musst du einfach ausprobieren.

      Handbewertungen sind auch sehr gut, da du dafür deine Sessions nochmal durchgehen musst und Fehler aufdeckst, die sich immer wieder wiederholen. Ich persönlich lese auch gerne die bewerteten Hände von anderen Leuten nach und überlege, wie ich die Hand gespielt hätte.