Verständnisfrage: effektive stacksize

    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      Hi,
      irgendwie habe ich bei folgener Fragestellung ein Brett vorm Kopf: :s_o:

      Ein Turnier in der PoF Phase (vereinfacht):

      Villian1 pusht mit 5BB.

      Hero am Button mit 10BB.

      Villian2 sitzt mit 12BB im BB

      Ist meine effektive Stacksize jetzt 5bb (Villian1 Stack) weil ich auf den aktiven Spieler reagiere(n) (will), oder ist sie 10BB (mein Stack) weil nach meiner Aktion ja noch der BB mit seinem größeren Stack eingreifen könnte? ?(
  • 8 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      in dem fall callst du für 5BB (effektive Stacksize). wenn du beispielsweise 30 BBs hast und alle spieler nach dir 10 BBs, pushed du auch für 10 effektive BBs und nicht für 30.
    • nexus35
      nexus35
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 5.051
      Nennt man nicht die Effektive Stacksize als maximale Stacksize um die man spielten könnte? In dem Fall overcallt man zwar für 5 BBs, gleichzeitig overpusht man für 10 BB´s in den BB, welcher noch im Spiel ist. Ich würde da behaupten, dass hier effektive Stacksize 10BB´s beträgt. Ich bin mir da aber nicht sicher, denn es ist mir sowas von egal welches Etikett auf einem Move drauf klebt. Wichtig ist mir nur welche Ranges ich da reinbringen darf.
    • mafi1968
      mafi1968
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 1.204
      Die effektive Stacksize hängt immer von der konkreten Fragestellung ab. Bezogen auf das Ausgangsproblem von OP beträgt die effektive Stacksize zunächst einmal nur 5bb. Allerdings riskiert Hero u. U. mehr als diese 5bb, da die isoliert betrachtete effektive Stacksize von Hero und Villain2 (ohne Villain1) eben 10bb beträgt. Hier spielen dann Fragen in Zusammenhang mit Potcommitment eine große Rolle:

      Beispiel1:
      Villain1 am BU pusht 5bb
      Hero im SB hält Pocket-Deuces mit 20bb-Stack
      Villain2 im BB hat 30bb-Stack

      Hier kann man durchaus über einen Fold nachdenken, da man sich bei eine Call nicht nur für 5bb committet, sondern bei einem Reshove von Villain2 aufgrund der Pot-Odds auch den restlichen Stack hinterher schieben muss, man aber eigentlich nicht für 20bb mit Pocket-Zweiern gambeln will.

      Die (bessere) Alternative wäre hier, selbst zu Reshoven, um die maximale Foldequity gegen Villain2 zu nutzen.

      Beispiel 2:
      Wie Beispiel1, aber Villain2 hat nur 7bb (anstatt 30bb)

      Hier würde ich bedenkenlos callen, da wir maximal 7bb riskieren und aufgrund der Blinds und ggf. Antes gute Odds bekommen und selbst bei einem Verlust der Hand noch einen spielbaren Stack haben.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Es ist ziemlich praxis fern das BB hier mit einer Non-premium Hand drübergehen wird. Bleibt Hero drin und BB callt hat man ein perfektes Isolation play....wenn man was trifft kann man immer noch einen sidepot bilden. Hero callt hier nicht einfach nur weil er die Odds hat, mit 22 (die Odds hat er im übrigen nicht). Auch das ist absolut realitätsfern.
    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      Original von shakin65
      in dem fall callst du für 5BB (effektive Stacksize). wenn du beispielsweise 30 BBs hast und alle spieler nach dir 10 BBs, pushed du auch für 10 effektive BBs und nicht für 30.
      Genau es geht eben um Spieler nach mir.
      Desweiteren befinde ich mich in meinem Beispiel in der PoF Phase. Hier habe ich bisher noch nie gecallt sondern entweder gepusht oder gefoldet (:D ), vieleicht habe ich dies bisher falsch gemacht?

      Meine erste Überlegung war, dass ich eher zu 10BB eff.Ss. tendiere, da ich meine Openpushrange ja auch von den Stacksizes meiner Gegner hinter mir abhänig mache, also ähnlich wie es nexus35 sieht.

      Ferner glaube ich, daß wenn ich meine Reshove(Call)range auf die kleinere eff.Ss. ausrichte, ich zu loose reshove(calle) und gerne vom nachfolgenen Bigstack aus dem Rennen genommen werde.

      Oder? :f_confused:
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von augustus
      ... da ich meine Openpushrange ja auch von den Stacksizes meiner Gegner hinter mir abhänig mache, also ähnlich wie es nexus35 sieht.
      ja, die stacksizes deiner gegner hinter dir spielen auch einen rolle, den entsprechenden Hinweise auf den größeren Stack des BB hinter dir habe ich überlesen

      hast du eine beispielhand mit stacksizes aller spieler und genauem verkauf, die du dazu nochmal erklärt haben willst? am besten wäre es, eine solche hand hier konvertiert reinzustellen. falls nicht suche ich eine raus (ist immer besser man nimmt ein beispiel aus der praxis),
    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      ...nein eine Beispielhand habe ich nicht, werde aber eine suchen und ins HBF stellen.
      Hier das sind nur theoretische Überlegungen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von augustus
      ...nein eine Beispielhand habe ich nicht, werde aber eine suchen und ins HBF stellen.
      Hier das sind nur theoretische Überlegungen.
      du kannst sie auch gerne hier posten oder verlinken ;)