Backdoor Odds

  • 4 Antworten
    • Netgames999
      Netgames999
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 1.453
      Ich denke du meinst Outs, da Odds das Verhältnis von Pot und bet/call dastellen.
      Ich denke man kann sich vom Flop zum River für BDFD 1 Out und für den BDSD 0,75 Outs geben.
    • JussyAA
      JussyAA
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2012 Beiträge: 12
      Danke,

      aber ich meine schon die Odds (auch wenn ich sie mir jetzt auch ausrechnen kann 26:1 oder?) Die Frage anders ausgedrückt wäre, welche Pot-Odds brauche ich um diesen (wenn auch recht schwachen) Draw zu callen. Einfach nur mal aus Interesse weil ich in der Berechnung noch nicht so fit bin

      lg
    • FlipFlip
      FlipFlip
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 4.256
      Na die Pot-Odds müssen größer als 26:1 sein (sofern deine Berechnung stimmt)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn du einen Straightdraw hast und weisst das du 8 Outs hast, wenn du am Flop callst um am Turn zu treffen, dann guckst du wahrscheinlich in deine Tabelle und bist dann fertig, weil du das Ergebnis vor dir liegen hast.

      Ich finde wichtig, dass du verstehst WARUM die Tabelle dieses Ergebnis enthält:

      Am Turn helfen dir 8 Karten weiter und es gibt 47 unbekannte Karten ingesamt (du kennst deine beiden Handkarten und die drei Karten im Flop = 52 - 5 = 47).

      D.h. 47 - 8 = 39 Karten helfen dir nicht weiter und 8 Karten helfen dir weiter.

      39:8 = 4.875:1 -> da kommt die ominöse Zahl in der Tabelle her


      Was ist mit einem Backdoordraw? Ein Backkdoordraw ist etwas komplizierter, weil du ja erst am Turn den Draw treffen musst und dann am River deine Hand.

      Hier musst du eine verkettete Wahrscheinlichkeit berechnen:

      1. die Wahrscheinlichkeit am Turn eine Karte zu treffen, die deinen Draw macht

      2. die Wahrscheinlichkeit am River eine Karte zu treffen, die ihn vervollständigt

      Annahme: Du hast einen Backkdoorflushdraw und sonst nix.

      1. Am Turn helfen dir 10 Karten weiter (jede Suit hat 13 Karten, da 3 schon auf dem Tisch liegen helfen dir 10 weiter)

      => 37:10 = 3.7:1 => 1/4.7 = in 21.2% der Fälle machst du am Turn deinen Flushdraw

      2. Am River helfen dir 9 Karten weiter, wenn du am Turn getroffen hast

      => 36:9 = 4:1 => 1/5 = 20%


      Was wir hier brauchen ist jetzt die Kombination:

      0.21*0.2 = 0.042 -> die Wahrscheinlichkeit unsere Hand zu machen beträgt 4.2%.

      1/x = 0.042 => 1/0.042 = x

      X = 23.8

      23.8:1 wäre somit das Verhältnis was du vom Flop bis zum River brauchst.


      Da der Unterschied in der Wahrscheinlichkeit von Flop bis Turn und Turn bis River nur 1 Karte ist (und somit sehr gering), nimmst du diese Zahl und nimmst sie mal 2, weil du von Flop auf Turn ja nur eine Karte siehst und nicht Turn und Riverkarte.

      47:1 ist dann ungefähr das Ergebnis -> d.h. 47:1 wären die benötigten Potodds für einen reinen Backdoorflushdraw, wenn du am Flop einmal callen willst und NUR auf deine Outs spielst.