[SNG] AQ:SHC mittlere Phase oder Stealraise?

    • Caspro
      Caspro
      Silber
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 86
      hallo zusammen,
      hab eine frage und zwar:" Nach der Stealraise Tabelle push ich mit AQ nach einer Erhöhung vor mir aber nach den SHC's der mittleren Phase schmeiß ich AQ weg? Wie ist da das richtigere play?

      Danke!
  • 3 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Stealreraise: Fold Equity und Cardremoval Effect (AA und QQ wird unwahrscheinlicher, da du einige der Kombinationen blockst).
      Middle Phase: ein reraise bedeutet in der Regel stärke. Die meisten Gegner werden dich nicht 20 BB mit A9o reraisen. Die Chance das du dominiert wirst (AK) ist wesentlich höher als die Chance das du vorne bist. QQ+, AK dominiert dich. gegen 88-JJ hast du einen Flip. Flips sind bevor ITM -EV da ChipEV != $EV. Alles was du dominierst sind Hände wie KQ, AJ, AT, QJ, etc. welche aber in der Minderheit sind.

      Jedoch: Das SHC ist für Anfänger gedacht. Gute Spieler spielen abhängig vom Gegner und können mit AQ auch mal postflop einen Fold finden. Die Frage ob man AQ spielen sollte oder nicht hat sehr viel mit der Kenntnis des Spiels zu tun. Anfänger halten sich besser an eine tightere Range, da sie sonst zu oft in ein Set-Up (AK) laufen und sich von der Hand nicht mehr trennen können.

      /e ach jetzt versteh ich was du meinst. Wenn du einen Steal spot hast, zählt natürlich das Stealraise-Chart. Alles in ein Chart zu packen wäre viel zu unübersichtlich. Grundsätzlich solltest du versuchen die Gedankengänge hinter dem Chart zu verstehen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      wie Thomas schon ganz richtig bemerkte, sind die Charts für Einsteiger gedacht. Ich würde sobald wie möglich gewisse Anpassungen vornehmen und auf die jeweiligen Tische/Spieler/Buyins reagieren.
    • Caspro
      Caspro
      Silber
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 86
      Ok, danke euch beiden.