auf NL2 +-0 die ganze Zeit

    • holymoly123
      holymoly123
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2012 Beiträge: 144
      Hello!

      Wollte mal wissen ob bei Euch das Spielen auf NL2 auch so ermüdend ist, oder ob ich der Einzige bin, der diesen Eindruck hier hat...

      Habe heute z.B. 4 h am Stück gespielt und einen großen Fehler gemacht, weswegen ich 3$ im Minus bin...

      Währen dieser Zeit hatte ich evtl. 25 gute Blätter, wo es sich gelohnt hat zu raisen und bis auf 1-2 mal ist jeder preflop raus, sprich die ständigen Blinds fressen mich auf, ohne dass ich groß nach vorne komme, sondern eher zurückfalle?!

      Wie soll man so denn langfristig auf die nötige BR kommen für NL4/5?

      Liebe Grüße,

      H
  • 13 Antworten
    • Schnafffke
      Schnafffke
      Global
      Dabei seit: 28.10.2011 Beiträge: 1.887
      Hey, wieviele Tische spielst du denn? Ausserdem scheinst du ja BSS zu spielen wenn ein Fehler 3 $ gekostet hat ... und die BSS ist eigentlich nicht sooo tight
    • holymoly123
      holymoly123
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2012 Beiträge: 144
      Spiele generell 4 Tische FR gleichzeitig. Muss jedoch oft wechseln, da oft nach 10-20 Minuten recht viele Plätze frei sind und es sich nicht mehr lohnt, bzgl. der Blinds...

      Spiele außerdem BSS, das stimmt. Finde ich aber schon recht tight muss ich sagen...
    • Schnafffke
      Schnafffke
      Global
      Dabei seit: 28.10.2011 Beiträge: 1.887
      ... 4 tische ist ganz ok vom pensum , da sollte man sich eigentlich nciht so langweilen ... bei der Bss spielt man ja ca. 18/16 oder so... sprich stark gerundet spielst du jede 5te Hand ... bei 4 tischen solltest du in 4h auf wesentlich mehr hände kommen ...
    • holymoly123
      holymoly123
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2012 Beiträge: 144
      18/16 Tische? Bin Anfänger mit der Strategie und wollte mir da n icht zu viel zumuten am Anfang...

      Hatte aber wirklich kaum mehr Blätter leider und Gestern gabs das gleiche Spiel...

      Grüße
    • toyberg
      toyberg
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2009 Beiträge: 1.940
      18% deiner Hände bist du im Pot und 16% deiner Hände hast du geraised...

      ist aber nur ein Anhalt... spielst du nach dem Starting Hand Chart?? Dann dürfte das nämlich ungefähr hinkommen
    • holymoly123
      holymoly123
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2012 Beiträge: 144
      Ja, eigentlich fast zu 100%, da ich Angst habe, eigenmächtig zu loose zu spielen und noch weiter abzurutschen...

      Aber wenn meine Spielweise richtig ist, dann kann das ja ewig so weitergehen, es sei denn man hat mal eine Glückssträhne?! Würdet ihr empfehlen noch mehr Tische dazuzunehmen?

      Grüße
    • Anzac
      Anzac
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 3.448
      Was man Dir empfiehlt ist nicht der entscheidende Punkt, sondern eher was Dir am besten liegt. Sagst Du, 4 Tische sind zu langweilig, Du hast zu viel "Leerlauf" zwischen den Händen, dann nimm 1-2 hinzu, mehr auf keinen Fall. Schaue wie es über die nächsten x-Tausend Hände läuft. Ein anderer Ansatzpunkt könnte sein es bei den 4 Tischen zu belassen, da aber ein wenig aufzuloosen. Beide Möglichkeiten würde ich mir überlegen, wobei Du natürlich immer schauen solltest voll bei der Sache zu sein und Dir selbst eigene Gedanken machen musst. Oder auch der Umstieg auf SH. Da musst Du zwangsläufig mehr Hände spielen, wirst aber auch viel mehr gefordert.
    • toyberg
      toyberg
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2009 Beiträge: 1.940
      Bevor du mehr Tische spielst würde ich erstmal die Strategie weiter machen und verinnerlichen.

      Ich selbst habe auch mit dem Starting Hand Chart angefangen und bin der Meinung das es für NL2 bis NL5 gut genug ist.

      Mehr Tische würde ich erst nehmen, wenn du ohne den Hand Chart spielen kannst und auch postflop sicher bist.

      Meine Empfehlung ist es, dass du bei 4 Tischen bleibst und die Hände mit dem Elephant nach deiner Session anschaust, wo du dir nicht ganz sicher warst. Spielen also möglichst ohne ständig auf die Tabelle zu schauen und im Sessionreview dann kontrollieren, ob du immer richtig gespielt hast. Dann erkennst du sicher auch bald, wo du noch Fehler machst.

      Und wenn du dir bei einigen Händen nicht sicher bist dann poste sie am besten ins Handbewertungsforum, dort wird dir garantiert geholfen.
    • Matziano
      Matziano
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2011 Beiträge: 812
      was ich dir seeeeehr empfehlen kann , ist der anfängerkurs+anfängercoaching von paxis.

      lieben gruß Matziano
    • Rho0
      Rho0
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2008 Beiträge: 674
      @holymoly: 4h a 4 Tische sind ca. 1200 Hände... wenn Du da nur 25 Hände findest bist Du entweder im sicken Downswing oder Du spielst nur Aces und Kings und Queens und Ace King suited.

      Jetzt stell Dir das mal andersrum vor: Du sitzt mit einem Typen am Tisch, der alle 50 Hände Action macht. Was wird der wohl haben wenn er Action macht? Wirst Du dann mit Queens oder Jack Ten weiterspielen? Und genau deswegen kriegst Du auch keine Action und genau deswegen fressen Dich die Blinds auf.

      In diesem Sinne rate ich Dir, dass Du Dir das Starting Hand Chart ausdruckst, und die nächsten 1000 Hände nur einen Tisch auf einmal spielst und Dich in jeder Hand fragst, ob Du mit der Hand einsteigst oder nicht. Nach ca. 1000 Händen solltest Du das Starting Hand Chart halbwegs kennen und dann darfst Du wieder 1000 Hände lang 2 Tische spielen, und dann solltest Du eigentlich mit allen Fällen die das SHC abdeckt konfrontiert worden sein. Und dann kannst Du wieder 4 Tische spielen. Vorerst ist es aber dumm, wenn Du ohne eine vernünftige Range versuchst zu spielen.
    • R3l4x3
      R3l4x3
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 12.096
      Original von holymoly123
      [...]

      Habe heute z.B. 4 h am Stück gespielt und einen großen Fehler gemacht, weswegen ich 3$ im Minus bin...

      [...]
      Ich weiß nicht warum es noch nicht angesprochen wurde, aber das ist mMn der größte Fehler.
      Du kannst dich einfach nicht 4h am Stück so gut konzentrieren, dass du 4h dein A-Game spielen kannst. Nie!

      Da würde ich vielleicht erstmal ansetzen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Die samplesize ist immer ausschlaggebend. ;)

      Ein paar Stunden bzw. ein paar tausend Hände sind im Grunde gar nichts, das muss dir klar sein.

      Du kannst nicht mehr machen wie konzentriert zu spielen und möglichst durch Theorie immer besser zu werden. Vielleicht spielst du lieber kürzere Session und arbeitest deine Session nach, indem du immer 5 Hände in den HB-Foren bewerten lässt.

      Dadurch kannst du aktiv nacharbeiten und wirst immer ein Stückchen besser.

      Der Erfolg kommt dann langfristig, nicht kurzfristig. ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Da du neu hier bist gleich nochmal der Link zu den HB-Foren:

      KLICK!

      Würde mich freuen dich dort zukünftig häufiger anzutreffen damit wir an deinem Spiel arbeiten können. ;)