Warum gibt es in Deutschland Obdachlose?

    • DealmeOut
      DealmeOut
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 2.612
      Es wird ja zuletzt immer häufiger darüber berichtet wie sehr die Obdachlosen unter der Kältewelle zu leiden haben.

      Wie kann es sein, dass man ohne Obdach auskommen muss? Warum beantragen solche Menschen nicht einfach eine Wohnung vom Amt? Ist es selbstverschuldet oder ein Versäumnis vom Staat?

      versteh ich nicht so ganz.
  • 66 Antworten
    • BradNitt
      BradNitt
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 29.509
      Frag sie doch selbst
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 14.089
      Selbstverschuldet.
      Wer nen Dach überm Kopf haben will bekommt das auch...
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.216
      Original von DealmeOut
      Es wird ja zuletzt immer häufiger darüber berichtet wie sehr die Obdachlosen unter der Kältewelle zu leiden haben.

      Wie kann es sein, dass man ohne Obdach auskommen muss? Warum beantragen solche Menschen nicht einfach eine Wohnung vom Amt? Ist es selbstverschuldet oder ein Versäumnis vom Staat?

      versteh ich nicht so ganz.
      Die Ursachen für Obdachlosigkeit sind sehr komplex.

      Aber einfach aufs "Amt" gehen und dort eine Wohnung beantragen, das geht definitiv nicht.
    • lui69
      lui69
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 970
      Warum nicht ? Steht nicht jedem eine Grunsicherung zu ?
    • sprengo
      sprengo
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.457
      Weil sie das Geld für die Miete meistens versaufen.
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.422
      ich denke man muss unterscheiden zwischen langer und kurzfristiger Obdachlosigkeit, wobei die langfristige imo selbstverschuld bzw. selbst gewählt ist.
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 14.089
      Das ist natürlich mit nem gewissen bürokratischen Aufwand verbunden.
      Trotzdem bleibe ich beim Blick durch die rosarote Brille bei meiner Meinung, dass in Deutschland niemand auf der Straße leben muss...
      Das sollten selbstgemachte Leiden von Austeigern und ähnlichen Leuten sein...
    • lui69
      lui69
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 970
      Sehe ich ähnlich..
      Kenne sogar Obdachlose, die keinen einzigen Tropfen alkohol trinken.. Solche Leute hätten nie Schwierigkeiten beim Amt. Sie würden in Wohnprojekte kommen, hätten Anrecht auf Grundsicherung etc..

      Dafür müsste man aber was tun, und das setzt voraus, dass man sich wider in die Gesellschaft integrieren muss.. (Eingliederungsvereinbarung)

      Das wollen viele einfach nicht.. kA bei den Temperaturen würd ichs mir überlegen.

      EDIT: @ sprengo ..
      Für den Fall , dass ein Risiko gegeben ist, kann die Miete immernoch direkt aufs Vermieterkonto überwiesen werden.
    • king0077777777
      king0077777777
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2010 Beiträge: 2.704
      weil viele von ihnen kein Dokument und keine Geburtsurkunde besitzen, deshalb!
    • baum0r
      baum0r
      Global
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 1.364
      Original von king0077777777
      weil viele von ihnen kein Dokument und keine Geburtsurkunde besitzen, deshalb!
      genau und wenn du einmal deine dokumente verloren hast gibbet niiiix mehr vom amt
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      viele obdachlose kriegen imo einfach nix mehr auf die reihe, sei es wegen starken alkoholismus, psychischer erkrankungen oder sonstwas.
    • Chela
      Chela
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.945
      Also ich erinnere mich da an eine Folge von Domian, da hat einer angerufen der war jahrelang obdachlos und hat sich dann eben so ne wohnund vom amt geben lassen. Er meinte aber das ihn das furchtbar einengt und er da sehr ungern ist. Man gewöhnt sich wohl irgendwie auch an die "freiheit".
      Aber ich seh das genau so wie die anderen, obdachlos muss niemand sein. Vorallem im Winter bekommt man auch kurzfristig unterkunft in irgendwelchen frauenhäusern oder sonst was.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.449
      Original von krong
      Selbstverschuldet.
      Wer nen Dach überm Kopf haben will bekommt das auch...
      da wäre ich mir nicht so sicher. ich kenne leute mit minijob, die seit jahren eine einzimmerwohnung sucher und keine finden. will nicht wissen wie schwer es ist, sich ab einem bestimmten punkt wieder ins leben zu integriern (vor allem, wenn alle einem nur steine in den weg stellen)

      @DealmeOut bei welchem amt kann man denn eine wohung beantragen. denkst irgendjemand hält wohungen für dich bereit. eine wohnung musst du selbst suchen auf dem freien markt. je nach dem wo du wohnst, ist es sogar als angestellter schwer eine wohnung zu finden.
    • king0077777777
      king0077777777
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2010 Beiträge: 2.704
      Original von baum0r
      Original von king0077777777
      weil viele von ihnen kein Dokument und keine Geburtsurkunde besitzen, deshalb!
      genau und wenn du einmal deine dokumente verloren hast gibbet niiiix mehr vom amt
      Gibt es schon wenn du deine Herkunft beweisen kannst, viele koennen es halt nicht weil sie keine Familie mehr haben
    • Didelidi
      Didelidi
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2009 Beiträge: 490
      Größtenteils warscheinlich Alkis oder Süchtige, die es mit dem Gang zum Amt und Dokumenten nicht so genau nehmen/vernachlässigen und dann von der Stütze fliegen. Kann auch mal passieren, dass ne Arztrechnung oder Nachzahlung reinflattert was man schon vergessen hat und bevor die Ämter da was einleiten sind die schon aus der Wohnung geflogen. Die haben dann warscheinlich auch keine Eltern mehr was vielleicht auch mit deren Problemen zusammenhängt.
    • sprengo
      sprengo
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.457
      Original von Didelidi
      Größtenteils warscheinlich Alkis oder Süchtige, die es mit dem Gang zum Amt und Dokumenten nicht so genau nehmen/vernachlässigen und dann von der Stütze fliegen. Kann auch mal passieren, dass ne Arztrechnung oder Nachzahlung reinflattert was man schon vergessen hat und bevor die Ämter da was einleiten sind die schon aus der Wohnung geflogen. Die haben dann warscheinlich auch keine Eltern mehr was vielleicht auch mit deren Problemen zusammenhängt.
      Ich dachte immer man kann nicht so einfach aus der Wohnung fliegen.
    • HeadsUp88
      HeadsUp88
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2010 Beiträge: 1.301
      meistens geistige krankheiten und/oder stolz/sucht...
    • Didelidi
      Didelidi
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2009 Beiträge: 490
      Original von sprengo
      Original von Didelidi
      Ich dachte immer man kann nicht so einfach aus der Wohnung fliegen.
      Ja kann sein, dass es da noch Schutzmechanismen gibt von denen ich nix weiß aber wie gesagt, sind das ja meistens Leute die aus verschiedenen Gründen völlig antriebslos sind und sich nur halbherzig darum kümmern. Wenn die sowas in Anspruch nehmen würden, wären sie meistens gar nicht erst in die Lage gekommen.
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Original von Cuoco199

      @DealmeOut bei welchem amt kann man denn eine wohung beantragen. denkst irgendjemand hält wohungen für dich bereit. eine wohnung musst du selbst suchen auf dem freien markt. je nach dem wo du wohnst, ist es sogar als angestellter schwer eine wohnung zu finden.
      Es gibt auch Männerwohnheime u.Ä. wo Obdachlose unterkommen können, allerdings ist dort Alkoholmißbrauch, Gewalt und Diebstahl relativ häufig, so dass viele Obdachlose es vermeiden, dort hinzugehen.