ROI 18men 30$ vs higher

    • Dweg85
      Dweg85
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2009 Beiträge: 225
      Hi,

      die 30iger laufen bei mir zum Haare ausreißen, und bin mittlerweile mit denen im Minus. Alles ab 60+ hab ich nen zweistelligen ROI. Samplesize is nich ausreichend (insgesammt 4000 18ener), aber wollt trotzdem mal fragen ob wer änliche Probs hat. Höre mir auch gerne Meinungen über mein Spiel an, falls ich das kostenlos krieg!
  • 2 Antworten
    • myCQRE
      myCQRE
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2011 Beiträge: 35
      Ich meine ich weiß nicht, was fuer eine postflop edge du dir gibst, aber mir hat geholfen

      - early viel looser zu spielen, sodass man im push modus, vielleicht 5-10 Hände mehr zur auswahl hat, oder sogar gegen extreme fishe früh zu doppeln.
      Ich sehe ständig, dass gerade DeutscheRegs, early imo viel zu tight sind und ihr A8o dann mit 11 BB panisch reinballern, weil sie denken: kacke ich muss schnell doppeln.

      - im Push or fold selektiver zu spielen, als der rest. IMO spielen da viele Spieler sehr loose "nach den rules", aber, da so loose gecallt wird es schon oft
      -(Minus) ev-pushes sind. Auf höhren 18 Mann wird ein tacken tighter gecallt, sodass viele pushes deutlich mehr +ev sind.

      - Balancing hin oder her, ist mein Play an der Bubble sehr variable, ich versuche sehr aktiv zu sein, abhängig von den chips, mit 8.5 bb und drunter nat. nur geballer, versuche aber durch minbets(mit mehr BB), 2.1,2.2,2.3,2.4,2.45 bets variation einzubringen- ist denke ich aber deutlich advanced und ich denke mir, dass offtherules-plays als thinking Player immer +ev sind.


      Also eigl sehe ich bei mir wenige unterschiede zu höheren Tischen, aber erkläre vielleicht mal deine Art zu spielen, ich denke mein Style ist ein bisschen anders als bei vielen, aber vielleicht fallen mir deswegen die 30er nicht ganz so schwer, im gegensatz zu dir fallen mir höhere tische deutlich schwerer zu beaten, weil die Spieler dort ne besser postflopedge haben und es weniger fishi im allgemeinen ist?!


      LG


      myCQRE
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Original von myCQRE
      - Balancing hin oder her, ist mein Play an der Bubble sehr variable, ich versuche sehr aktiv zu sein, abhängig von den chips, mit 8.5 bb und drunter nat. nur geballer, versuche aber durch minbets(mit mehr BB), 2.1,2.2,2.3,2.4,2.45 bets variation einzubringen- ist denke ich aber deutlich advanced und ich denke mir, dass offtherules-plays als thinking Player immer +ev sind.


      myCQRE
      Hmm ist aber ein zweischneidiges Schwert mit den kleinen Raises, weil man es sehr gut exploiten kann. Du kannst halt wegen den riesigen Bubblefaktoren kaum nen reshove profitabel callen. Kommt wohl drauf an, ob die anderen Spieler das exploiten oder nicht. Umgekehrt wenn du direkt shovest mit 13bbs z.B bringst du die anderen Spieler in die situation dass sie fast keine Hand profitabel callen können.