Jusintelligent

    • Jusintelligent
      Jusintelligent
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 7
      Hi, ich bin Jusintelligent und spiele Poker schon seit einem Weilchen als Freizeitspieler. Ich habe bis jetzt hauptsächlich SNGs für 3,50$ gespielt, möchte mich nun aber in BSS fit machen und vor allem viel professioneller werden, um meine Bankroll konstant und sicher zu vergrößern.

      Ich finde es gut, dass es einen Anfängerkurs für BSS gibt. Ich würde einen für SNG Spieler aber auch super finden.

      Gruß Jusintelligent
  • 2 Antworten
    • Jusintelligent
      Jusintelligent
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 7
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich spiele bis jetzt (verhältnismäßig) in meiner Freizeit nur wenig Poker. Poker macht mir Spaß aber ich möchte in Zukunft professionell meine Bankroll konstant aufbessern und Limits erreichen auf denen ich nennenswert profitabel spielen kann. Hierfür möchte ich feste Zeiten in der Woche einrichten.


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Meine Schwächen bestehen in zu unregelmäßigem Spiel. Weiter bin ich mir nicht sicher, wie ich Swings richtig deuten soll und ob Varianz oder schlechtes Spiel verantwortlich sind.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Tight-aggressiv zu spielen bedeutet, wenige aber starke Hände in Position zu spielen und so langfristig Gewinne zu erhalten.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen im Forum und in unserem NL Einsteigerkurs.

      Super, dass du die erste Aufgabe bereits Erledigt hast. Bei der Bewertung deines Spiels können dir vor allem unsere Handbewertungsforen weiterhelfen. Dort kannst du immer mal wieder Hände posten und diese von anderen Pokerstrategen bewerten lassen. So bekommst du wertvolle Tipps und bekommst auch deine Fehler gleich aufgezeigt, sodass du daraus lernen kannst ;) .

      So, ich denke das reicht schonmal zu Lektion 1, also auf zu Lektion 2.