[uludaq]Hilfe ich bin ein Fisch,helft mir hier raus!

    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Hi mein Name ist Lars,ich bin 22 Jahre hab Kaufmann gelernt und will gerade mein Abi nachholen um einfach "gebildeter" zu sein, wohne noch bei Mutti zur Zeit und habe das Spiel wieder für mich enddeckt und möchte es einfach besser verstehen und beherrschen und nicht so weitergamblen!

      Ja wie man sieht bin ich schon länger hier dabei,konnte aber nie richtig was mitnehmen und habe auch nie wirklich was gewinnen können im Spiel.
      Mir hat letztens mal ein Spieler bei WH Poker geschrieben das ich dort schon 850$ ($ hoffe ich doch mal) minus bin.Ich hab mich halt nie ans BRM gehalten und auch nichts für mein Spiel getan ausser geübt beim Spielen selbst so wenig wie möglich zu verlieren :P

      Naja was soll ich noch schreiben,ich habe erstmal den Kopf voll mit meinem Abi da ich von einer Hauptschule komme und die auch schon lange her ist.

      Möchte aber mein bestes geben hier mit euch mein Spiel anzugehen und Theorie zu lernen und da kam mir dieser Kurs hier wie gelegen.Ich weiss einfach das ich ein Vollfisch bin und nicht mal die Basics richtig beherrsche z.B. Outs,Odds,Wahrscheinlichkeiten etc. und möchte das alles nachholen.

      So und das wars erstmal von mir,bei Fragen einfach raus damit und sonst sagt mir was ich hier machen soll um Vorwärts zu gehen.

      Ich freu mich drauf,liebe Grüsse Lars aka uludaq!
  • 13 Antworten
    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Ich liebe es halt,war schon immer ein "Gambler".Ich möchte einfach ein gutes Spiel ablegen und natürlich am besten auch ein bisschen Geld gewinnen wenn möglich.

      Ich möchte einfach mal ein Limit locker schlagen und mit Stats arbeiten und so ein Graphen erstellen der einfach auf gutes Poker hindeutet.

      Ich würde auch liebend gerne mal an einem grossen Event teilnehmen und dort etwas gewinnen um einfach meinen Leuten zu zeigen das ich dieses Spiel kann und das es nicht nur um Glück geht!

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Das sind doch bestimmt einige,ich gehe oft nach stundenlangen Pokerturnieren mit nicht so starken Händen Broke und das öfters auch Pre Flop obwohl ich in dem Moment riechen kann,das der Gegner Stärker ist nach 3bet 4bet usw.

      Ich probiere oft hyper aggro an die Chips meiner Gegner zu kommen,openraise ständig und pushe zu light.
      Spiele gerne Blöffs mit marginalen Händen und habe kein wirklichen Plan von diesen Equityberechnungen geschweige denn Wahrscheinlichkeiten oder auch Odds und Pot Odds und was es da noch alles gibt :]

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Naja für mich halt entshlossen zu sein ,dass man nur ausgewählte Hände spielt und damit auch einen Plan hat vorzugehen und um die Gegner auszuspielen und die nur noch die Karten entscheiden lassen.
      Einfach ein Konsequent guter Spieler zu sein und einfach Spass zu haben dabei.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hallo Lars, willkommen im Kurs!

      Die erste Lektion war ja noch recht einfach. Ab jetzt heißt es aufpassen, lesen, verstehen, bei Unklarheiten nachfragen - entweder hier im Arbeitsthread, im Coaching oder bei Handfragen im entsprechenden Handbewertungsforum.
      Bei deiner Schwächenauflistung schreibst du von Turnieren - der Kurs ist allerdings auf BSS Cashgame Fullring ausgelegt. Aber es gibt auch hier ein paar grundlegende Konzepte, die dir bei Turnieren genauso weiterhelfen sollten.

      Du brauchst dir auch keine Sorgen um die Zeitplanung zu machen, der Kurs hat kein Maximallimit. Konzentrier dich auf deine Ausbildung und wenn Zeit bleibt auf die Lektionen.

      Weiterhin viel Erfolg auf dem Weg zum Winning Player und ab zu Lektion 2!
    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Hallo,nach langer Zeit konnte ich mich mal überwinden hier wieder etwas Theorie zu machen.
      Ich spiele eigentlich lieber Turnierpoker aber denke doch einiges mitnehemen zu können.

      Also dann mal los ;-)

      Frage 1: Es gibt denke ich unzählige Gründe abzuweichen von dem SHC z.B. wenn ich einen bestgimmten Spielertypen wie eine NIT fündig gemacht habe und nun bewusst c/r am Flop weil ich weiß das er dort nahezu 100% folded.Oder ich habe eine Edge durch Chiplead und Position auf einen Spieler an der Bubble und kann any two profitabel stealen.Ich hoffe das ist so die Richtung Antwort die Ihr erwartet.

      Frage 2: gepostet---> 45s im BB in einem unraised Pot

      Frage 3: 46,32% sagt das Equilab und ich kann nur relativ etwas damit anfangen ;-)

      Dann warte ich mal auf Rückmeldung,dankeschön schonmal und bis denne

      uludaq
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Hm, eine Bubble haben wir im NL Hold'em aber eigentlich nicht und auch ein Chiplead spielt beim Cashgame keine Rolle.

      Positions und Gegnertypen allerdings schon. Und hier würde mich interessieren, in welcher Weise du vom SHC abweichst?


      Frage 2:
      Zur Hand selbst hat MiiWiin ja schon etwas geschrieben. Als Tip würde ich dir gern noch mit auf den Weg geben, dass du am besten immer eine Fragestellung zu einer Hand mitposten solltest. Natürlich nicht einfach nur, "Ist die Hand gut gespielt?" ;) . Das hilft dir dabei selbst schonmal über die Hand genauer nachzudenken und deine Fehler einzugrenzen.


      Frage 3:
      46% sind natürlich richtig, aber was meinst du damit, wenn du sagst, "ich kann nur relativ etwas damit anfangen."?
    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Also im Cash Game würde ich vom SHC abweichen wenn z.B ein Gegner sehr tight ist und auch PostFlop sehr zurückhaltend, indem ich ihn versuche viel zu stealen und zu c/r auf unkoordinierten Flops da er diese zu eindeutig weiterspielen würde und ich ihm zum folden bringen kann.

      Was auch Sinn macht wenn man gegen sehr aggressive spieler mal ein raise oop z.B. im BB mit marginaleren suited und connected cards wie 45s+ called oder gar Raised,da diese Hände wenn sie treffen schwer zu readen sind und hohe Equity besitzen.


      Naja,zur 3 Frage weiß ich auch nicht Recht was ich damit meinte.
      Ich habe denke ich das Prinzip der Equity verstanden aber finde nach wie vor diese Equityszenarien etwas kompliziert und ich arbeite halt noch garnicht damit und kann daher wenig damit anfangen.

      Ich hoffe damit kannst du diesmal mehr anfangen und das meine Gedankengänge nachvollziehbar sind.

      Danke schonmal für deine Hilfe,

      grüße uludaq
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      So, das passt dann auch alles.

      Bei der Equity machst du letztendlich nichts anderes, als bei den Odds und Outs, nur drückst du es etwas anders aus. Es geht hauptsächlich um die Frage, wie viel Equity brauchst du und wie viel Equity hast du. Letzteres sagt dir das Equilab. Und für die benötigte Equity brauchst du eigentlich nur "Einsatz"/"möglichen Gewinn" rechnen.

      Dann mal viel Spaß bei Lektion 3.
    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Frage1: Also mit KQs habe ich 50,76% Equity ca. vor dem Flop und sie sinkt drastisch auf dem Flop auf 26,45%.

      Frage2: Also Diese Hand hat mich ersrtmals zum eigenen nachdenken gebracht und ich habe einige Berechnungen gemacht und bin zu dem Ergebnis gekommen das Hero hier einen klaren Call hat auch wenn er höchstwahrscheinlich hinten liegt.

      Das Problem ist das Hero am Turn Pot Odds von 4,13 zu 1 bekommt.

      Er muss 0,22$=11BB in einen 0,91$=45,5BB Pot callen und bekommt daher die nötigen Odds zum callen des Flush Draws,der uns oft zur besten Hand weiterhelfen wird.
      Und wenn man die Implied Odds betrachtet wird die ganze Sache denke ich noch klarer.

      Am River wird der Button jede Straight ,set oder Two Pair denke ich AI stellen bzw. betten und wir wissen wo wir stehen.
      Und wenn unser Flush ankommen sollte ist er schwer zu readen da Backdoor und wir werden häufig ausbezahlt.
      Wie jetzt die Implied Odds auf diesen Call sind,kann ich gerde nicht ganz ausrechnen.

      Ich hoffe das ist richtig so,ansonsten sollte ich mir echt ernsthaft Gedanken machen Poker weiter um Echtgeld zu spielen lol

      Also bet/call Turn und je nach River check/fold !?

      Frage 3: Problemhand 1$ 90PL KTs TP am Flop im 3bet Pot
    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Frage1: 0,50$ 45PL JJ nach CheckRaise AI

      Frage2:1 Up Tournament FT TT 3 bet Pot

      Frage3: Ich habe ca. 41,41% Equity gegen 77er mit KQo auf einem J98r Flop.


      Beste Grüße,
      uludaq
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Lektion 3:

      Frage 1:
      Das passt so.

      Frage 2:
      Auch hier ist deine Antwort schon ziemlich gut. Ich würde nur gern nochmal die Outs durchgehen. Wie viele Outs haben wir denn in dieser Situation?

      Frage 3:
      Zu der Hand kann ich leider nichts weiteres sagen, da es eine SNG Hand ist und ich davon keine Ahnung habe ;) . NL Hände wären in dem Kurs deutlich besser.


      Lektion 4:

      Auch hier kann ich leider zu beiden Händen nichts sagen, ich würde dich bitten hier im Kurs lieber NL Hände zu posten.

      Frage 3: Das passt.
    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Lektion3:

      Frage 2:Also auf den Flush haben wir 9 Outs.

      Lektion4:

      Frage1: hab nochmal eine CG Hand rausgekramt und hoffe die gnügt den Ansprüchen :P
      AQo SBvsBB


      Danke und Gruß

      uludaq
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Lektion3:

      Frage 2:Also auf den Flush haben wir 9 Outs.


      Hm, und wenn ich jetzt dein Gegner wäre, und 55 halten würde? Hättest du dann immernoch 9 Outs?


      Die Hand aus Lektion 4 sieht gut aus. MiiWiin hat eigentlich schon alles gesagt. Auto-Rebuy, etwas größer betten und ansonsten nh.
    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      zu Lektion 3 nochma:

      Nein,wir hätten keine 9 Outs wir müssten die 6 und die 3 in diamonds discounten,hätten daher nurnoch 7 Outs.

      Lektion 4:

      1.NL5 JJ Topset,Turn bet?

      2.NL2 - QQ

      3.41,4%
    • uludaq
      uludaq
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2008 Beiträge: 416
      Hallooo?Gibt es hier noch verantwortliche für den NL-Anfängferkurs oder was?