SSS auch möglich bei den höheren Buy Ins?

    • sil3nc3r
      sil3nc3r
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 79
      Hallo an alle.

      Ich habe seit langer zeit hier mal wieder reingeguckt und hab mir nochmal die Short-stack Strategie intensiv angeschaut.
      Damals (vor knapp 3 Jahren) habe ich zwar auch damit gespielt, dadurch dass aber Gott und die Welt mit SSS gespielt hat war kaum ein Blumentopf zu gewinnen. Dann habe ich was an der Spielweise geändert und andauernde Verluste eingefahren. Jetzt möchte ich es aber nochmal versuchen.

      Wie so viele andere auch musste ich feststellen dass es bei Pokerstars (mein primärer Pokerraum) nicht mehr die Möglichkeiten gibt sich mit 20 BB an den Tisch zu setzen. Hier sind nur noch 40 BB möglich.

      Mir gefällt die SSS aber sehr gut. Wäre es unprofitabel oder gar fehlerhaft trotz des 40BB mit SSS zu spielen? Oder sollte ich das ganze über den Haufen schmeißen und mich der MSS zuwenden?
      Ich wollte es eigentlich so kurz und unkompliziert halten wie möglich weil ich gerne an 6 Tischen gleichzeitig spielen möchte.

      Grüße
  • 6 Antworten
    • ctstc
      ctstc
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2009 Beiträge: 6.280
      Also die SSS mit 40bb ist nicht so einfach möglich, da dir dann ja der mathematische Vorteil des kleinen Stacks, der in der SSS genutzt wurde fehlt.
      Da musst du dich dann schon mit der MSS beschäftigen, die auf den mittelgroßen Stack mit 40bb ausgerichtet ist.
    • sil3nc3r
      sil3nc3r
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 79
      Ja sowas dachte ich mir. Die Strategien sind ja aus der reinen Mathematik erwachsen. Es könnte ja sein dass ihr sagt dass dieser Unterschied des BUY INS nicht ins Gewicht fällt.

      Ist es denn so ein großer Nachteil mit 40 BB sich einzukaufen?
      Klar bei einem ALL IN und dem resultierenden Verlust der ganzen CHips bei schlechterer Hand hätte ich nicht 20 sondern das doppelte an Chips verloren. Die ich erst wieder "aufholen" müsste.

      Das wiederum müsste aber bedeuten dass der Mathematisch zu erwartende Verlust bei der SSS, die 40 BB Buy IN´s nicht rechtfertigen würde. Hat da jemand genaue Daten?

      Ich werde mich mal nachher in die MSS einarbeiten. Bei der groben durchsicht habe ich aber schon gesehen dass diese umfangreicher ist und daher auch nicht infach mit
    • ctstc
      ctstc
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2009 Beiträge: 6.280
      Der Unterschied des BuyIns macht einen riesen Unterschied.
      Bei der SSS war das Optimum irgendwo bei 16-17bb. Nur bei genau dieser StackSize war die Strategie Optimal.
      Bei jeder Strategie musst du aber eigtl. Unterschiede von deinem aktuellen Stack mit einrechnen. So ist es mit 40bb z.b. optimal etwas zu 3betten, während man bei 30bb besser direkt pushen kann. Das hängt einfach von so vielen dingen ab.
      Das kannst du ja selber ausprobieren, indem du ein Beispiel nimmst und mal z.b. am Flop für den call eines AllIns die benötigte Equity ausrechnest, nachdem preflop eine 3bet auf 9bb stattgefunden hat, und du jetzt am Flop vom Gegner AllIn gestellt würdest.
    • sil3nc3r
      sil3nc3r
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 79
      Danke für deine Antwort.

      Ihr die schon länger dabei seid, haben einfach mehr Erfahrung bei diesen Dingen.
      Mir hilft sowas mich mit der Materie vertraut zu machen.
    • ctstc
      ctstc
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2009 Beiträge: 6.280
      Genau dafür ist das Forum ja da. Bei weiteren Fragen einfach posten. Wir beißen nicht ;)
    • sil3nc3r
      sil3nc3r
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 79
      Das ist die richtige Einstellung.
      Du kennst es bestimmt selber wenn in anderen Foren die leute für fragen fertig gemacht werden oder mit antworten wie "Google ist dein Freund" abgetan werden.

      Nur zur Information, ich werde mir jetzt die MSS draufschaffen und das ganze langsam antesten.