Bower1992

    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      hallo ich bin schon seit 1 hier auf PS.de.

      Angefangen hab ich mit SSS die mir aber nicht so gefallen hat.
      Dann etwas FL SNG und BSS.
      jetzt spiele ich zur zeit MSS auf NL10 aber zufrieden bin ich nicht mit meiner Leistung und ich bin von den Erfolg von cruiserpapa so überzeugt gewesen das ich es mal mit diesen Kurs probiere vor allem wegen seiner guten Struktur.
  • 34 Antworten
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Antwort: Weil es für mich viel Spanender als bisher Irgendein Videospiel ist hier spielt man um echtes Geld gute und schlechte Entscheidung werden direct umgemünzt (jedenfalls in der EV Betrachtung und dann Session ende) Der Glücksfaktor macht es auch den auch noch Nerven zerreisend. Mein Perfektes Hobby
      Und sich vllt. mal nach 1/2 Jahr spielen sich mit Cadooz Gutschein von Pokerstars sich einen neuen Monitor zu kaufen ist auch ein angenehmer Nebeneffekt

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      -Ich kann keine Range einschätzen. und auf fragen wie was callt mich da noch? oder wie viel foldet da auf meine bet? keine Antwort geben.
      -ich bin Postflop mit 2-3 Gegner viel zu schwach
      -ich kann nicht richtig für oder gegen meine Hand argumentieren und sie kritisch hinterfragen.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      tight=eng --> wenig

      das man einen sehr kleinen VPIP(<13) hat damit man nicht in marginale Spots kommt.
      Und damit man möglichst einfache Postflop Entscheidung treffen kann weil man genau weiß wo man steht

      Aggressiv

      das die Gap zwischen VPIP und PFR sehr gering ist (<3) man raist viel und callt wenig und wenn man sich hinten sieht callt man nicht man spielt c/f
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im Kurs!

      Deine angeführten Schwächen sind die Standardprobleme von allen Einsteigern. Es ist aber nichts dabei, was du nicht lernen könntest. Arbeite einfach die einzelnen Lektionen ab, dann werden sich schon ein paar Dinge erübrigen.
      Weiters solltest du ab und zu einen Blick ins Handbewertungsforum werfen. Du kannst eigene Hände reinstellen, bei denen du dir nicht sicher bist oder auch einfach die Bewertungen lesen und üben, Situationen zu erkennen.

      Weiterhin viel Erfolg im Kurs und ab zu Lektion 2!
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Hausaufgaben Lektion 2 :
      1:Ich würde abweichen wenn:

      ich first-In im SB bin und mein Gegner (BB) 24 Tische gleichzeitig spielt und ich aus dem Spielverlauf sagen kann das er sehr tight ist. hier würde ich mehr stelaen

      oder ich im SB bin und alle Spieler vor mir gecallt haben also das ich Odds von 14 zu 1 bekomme dann würde ich meine callingrange ausweiten

      2: NL 4 AKo

      3: 46.32%
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK die Abweichung könnte sogar Sinn machen - aber wie willst du bitte sehen, dass der Gegner 24 Tische spielt? Prüfst du das bei jedem Gegner einzeln nach?
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      also bei 4 Tischen auf Pokerstars ist das möglich [Rechtsklick Spieler suche] und das war nur als Beispiel dafür das ein Rock hinter mir sitzt --> also das ich Abweichen würde weil im Chart nichts von Spieler typen steht
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK, das klingt schon besser. Hätte ja sein können, dass du das wirklich an der Tischanzahl festmachst, was nicht so prickelnd wäre. Es gibt schließlich auch gute Multitabler, gegen die man anders spielen muß als gegen die Fische.

      Damit kannst du zur nächsten Lektion gehen.
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Hausaufgaben Lektion 3:
      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      sie verschlechtert sich um ca. 24 % weil unser Gegner das set getroffen hat und 8 Outs auf eine Fullhouse oder Quads hat was unseren Flushdraw alt aussehen lässt selbst wenn er ankommt hat er am Turn 12 Outs.

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      Call, weil wir 0,91 zu 0,22 haben also brauchen wir eine Equity von 24 %
      wir haben hier einen Flusdraw Overcards und einen schlechten Gutshot
      das macht 19 Outs ich discounte hier den Gutshot und die Jacks von den Overcards also 12 Outs das macht so ca. 25 %

      wenn wir denn noch dazu zählen das uns manchmal der Jack hilft oder der Gegner uns mit implieds weiterhilft kommt das hin.

      Frage 3: Konkrete Fragen habe ich nicht.
      NL 22 set
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Du solltest dir angewöhnen, die Fragestellungen genau zu lesen und dir etwas mehr Zeit für die Beantwortung zu lassen. Spätestens beim Abschlussquiz musst du sowieso ein paar Stunden an den Aufgaben arbeiten.

      Bei Frage 1 fehlt die Hälfte der Fragestellung - wo ist die Preflop-Equity?

      Bei Frage 2 solltest du dir vielleicht Gedanken dazu machen, mit welchen Händen unser Gegner minraisen kann. Haben wir hier wirklich 12 Outs?
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Neuer Versuch:

      Hausaufgaben Lektion 3

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      Antwort:

      Preflop:

             Equity     Win     Tie
      MP2    50.78%  50.40%   0.38% { KsQs }
      MP3    49.22%  48.84%   0.38% { 3d3c }


      Postflop:

      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      MP2    26.46%  26.46%   0.00% { KsQs }
      MP3    73.54%  73.54%   0.00% { 3d3c }



      Unsere Equity verschlechtert sich weil unsere Gegner sein Set getroffen hat. Das Set hat gute Chancen sich auf ein Full House zu verbessern wogegen unser Flush der vllt. ankommt alt aussieht wir haben nur die restlichen :spade: Karten die uns helfen ausser die 5 welche unseren Gegner ein Full House gibt.

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24
      Preflop: Hero is CO with A :club: J :club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.
      Flop: ($0.25) 2 :club: 6 :diamond: 3 :diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.
      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      wir brauchen hier 0,22/0,25+0,22+0,44 also Preis/Gewinn
      --> 24,17 % um profitabel zu callen

      unser Gegner spielt Passiv bis zum Turn --> er hat da etwas getroffen z.b eine Straight 2 Pair Set oder ein aggresiv gespielter FD

      Minraisen wird mein Gegner weil er Value von mir bekommen will also setzt ich ihn auf eine made Hand bleiben Set Straight oder 2 Pair übrig

      ich habe hier 9 outs auf meinen Flusdraw davon muss ich aber Karten abziehen z.b. die 6 :club: und 3 :club: weil diese meinen Gegner bei sein set ein Full House geben. --- > 7 Outs

      Im schlimmsten Fall hat mein Gegner also so was hier: 66-22,A4s,K4s,65s,54s,43s,32s,A4o,K4o,43o

      -->

      Board: 6:diamond: 3:diamond: 2:club:  5:club:
             Equity     Win     Tie
      MP2    21.38%  18.71%   2.67% { AcJc }
      MP3    78.62%  75.94%   2.67% { 66-22, A4s, K4s, 65s, 54s, 43s, 32s, A4o, K4o, 43o }


      hier habe ich eine Equity von 21,38 % fehlen also noch 2,79 %

      ich denke diese kann ich mir noch geben weil wenn ich eine von meinen 7 Outs treffe hab ich den Nut Flush draw und werde defintiv noch Geld von ihn am River bekommen weil er mit seiner Made Hand [Straight set 2 Pair] sicherlich noch eine bet callen wird.

      --> meine Entscheidung: Call

      Frage 3: Konkrete Frage hab ich nicht wenn ja werde ich sie im Forum stellen
      Hand: NL 22 set
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK, das sieht schon besser aus.
      Kleine Anmerkung am Rande: Wenn du mit Outs rechnest, brauchst du nicht mehr gezwungenermaßen die Equity berechnen. Das kannst du ja am Tisch auch nicht machen.
      Aber schau dir mal deine angenommene Range nochmal an. Müssen wir wirklich auf 7 Outs runter? Die Sets sind ja nur ein Teil der Range.
      Wir haben hier eine ziemlich tolle Situation. Gegen die Sets sinds 7 Outs, gegen den Rest der Range haben wir aber volle 9 Outs.
      Das heißt, dass wir uns (sofern beide Teilbereiche etwa gleich groß/wahrscheinlich sind) in der Mitte treffen und mit 8 sauebren Outs weiterrechnen können.
      Wenn du hier immer mit 7 rechnest, unterschlägst du dir ja welche, die gegen die "Nicht-Sets" auf jeden Fall noch gut sind.
      Wenn die Outs mal ermittelt sind, kannst du dir die Odds ausrechnen und die direkt mit den Pot Odds vergleichen. Ganz ohne Equity. Und auch da wird rauskommen, dass der Call mit Implieds noch machbar ist.

      Und jetzt darfst du zur vierten Lektion :)
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Lektion 4:

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.
      NL 2 AQo
      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.
      JJ
      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?


      Board: 8:heart: J:spade: 9:club:
             Equity     Win     Tie
      MP2    41.41%  41.41%   0.00% { KsQd }
      MP3    58.59%  58.59%   0.00% { 7h7c }


      Wir besitzen hier 41% Equity. Weil wir ein Gutshot mit 2 Overcards haben unsere Gegner ist aber mit sein Paar vorne obwohl er nur Backdoor straightdraw hat.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Sieht gut aus. Zu deiner Handbewertung hab ich dir noch eine Frage dort gestellt. Und zur AQ Hand wird sicher einer unserer Handbewerter noch etwas schreiben.

      Frage 3 sieht gut aus.

      Dann also schonmal viel Spaß bei Lektion 5.
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Lektion 5

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.

      Nl 2 AJo

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL 2/4 88

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6 :diamond: , 7 :diamond:
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3 :diamond: , 3 :heart: , T :diamond: (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J :diamond: (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      ich sehe mich hier vorne und für mich stehlt sich die Wahl zwischen call oder raise

      für ein call sprechen:

      wir haben 2 gegner d.h. wir haben eine erhöhte Chance das einer von den am River auch bettet


      für ein Raise spricht:

      Es ist möglich das am river ein weiters :diamond: kommt wir haben nur ein Flush mit 7 --> Raise for Protection

      BB und SB haben beide einen niedrigen AF und BB eine besonders hohe Gap deswegen denke ich würden sie mich hier auch callen

      ich kann durch einen Raise den Pot höher aufbauen da ich über Turn und River betten kann beim call kann ich nur am River noch betten


      ich würde hier raisen auf 3$ das heißt das unser Pot am river 9,2$ - 12,2 $ groß wäre und am river hätten wir noch 6,6 $ übrig was wir dann pushen würden könnten


      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J :heart: , J :spade:
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6 :heart: , 9 :spade: , T :club: (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Die Stats unsers Gegner weisen auf einen sehr Aggressiven Spieler hin daher sehe ich mich gegne seine 3 betting Range vorne.

      Der Flop ist trocken wir haben 1 Gegner hier wir halten Overpair
      hier würde ich betten 2/3 potsize halte ich für angemessen for Value/Protection.

      Wenn unser Gegner die bet raist würde ich callen weil ich mich gegen seine range vorne sehe aber ich würde nicht pushen da ich den Potcontrol für wichtig halte frei nach Große Pötte für große Hände kleine Pötte für kleine Hände
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Frage 3 kann ich mal genehmigen. Protection sollte hier das oberste Ziel sein, weil unsere relativ starke Hand trotzdem unglaublich verwundbar ist. Mit der Raisegröße bin ich nicht ganz zufrieden, das könnte ruhig auch schon eine Spur höher (etwa $4) sein.

      Bei Frage 4 gefällt mir deine Line nicht so gut. Du hast zwar erkannt, dass es ein aggressiver Gegner ist, aber einen wichtigen Wert nicht berücksichtigt. Schau dir mal den WTS an. Der ist im normalen Bereich, was uns den Hinweis gibt, dass sich BU auch mal von seiner Hand trennen kann.
      Wenn wir hier anspielen, werden wir wahrscheinlich alle schlechteren Hände verdrängen und nur noch gegen bessere Hände laufen. Das ist doch genau das, was wir nicht wollen.
      In dieser Situation bietet sich ein Checkraise an. BU ist extrem aggressiv, wird also ziemlich sicher contibetten. Und da können wir dann immer noch Druck machen. Somit bekommen wir auch aus seinen Bluff-Händen Value, den wir nicht hätten, wenn wir gleich selbst anspielen.

      Damit ist die Lektion auch erledigt, viel Spaß bei Teil 6!
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Lektion 6

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich entweder a) in einer Freeplay- b) Slowplay- oder c) Multiway-Pot-Situation befandest.

      a) Freeplay: NL 2 A7o

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL2 river straight vs potsize-bet


      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:
      $25 NL Hold'em (10-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      UTG+1 ($25) rock
      UTG+2 ($25)
      MP1 ($25)
      MP2 ($25) LAG
      MP3 ($25) Maniac
      CO ($25)
      Hero BU ($25)
      SB ($25)
      BB ($25) Calling Station

      Preflop: Hero is BU with Q :heart: , J :heart:
      5 folds, MP3 raises $1.00, CO calls $1.00, Hero calls $1.00, 1 fold, BB calls $1.00

      Flop: ($4.10) 3 :heart: , J :club: , A :diamond: (4 players)
      BB checks, MP3 checks, CO checks, Hero checks

      Turn: ($4.10) Q :club: (4 players)
      BB bets $2.05, 2 folds, Hero...?

      Wie würdest du agieren und warum?

      Antwort:

      Fold weil Villian wohl nicht in 3 Leute reinblufft die Straight ankommt und normalerweise eine passive Callingstation nicht bettet wenn nicht was dahinter steht. Zum folden werden wir ihn hier auch nicht bringen er würde uns zu oft callen. selbst callen können wir auch nicht da wir vor jedem :club: oder K oder T angst haben.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Zu Frage 3 hab ich noch ein paar Anmerkungen. Je nach Betrachtungsweise kann man hier folden, man muß aber nicht.
      Wir haben nur einen sehr schwammigen Read auf den Gegner und wissen nicht, wie stark die Station wirklich ausgeprägt ist. Wenn sich BB an die Definition aus dem Strategieartikel hält, ist unser 2Pair wahrscheinlich nichts mehr wert -> wir folden.
      Was aber, wenn es sich um einen Spieler handelt, der zwar nur selten aggressiv ist, aber auch mal bluffen bzw. semibluffen kann? Es hat sich ja am Flop niemand gemeldet. Das könnte BB zur Annahme verleiten, dass beispielsweise ein Midpair (J, Q) gut genug ist, um mal anzuspielen. Dagegen liegen wir ziemlich gut vorne.
      Vor dem Draw brauchen wir uns nicht wirklich fürchten, den wird eine CS nicht anspielen. Egal, wie stark die Tendenzen sind.
      Viel wahrscheinlicher halte ich hier eben ein mittelprächtiges Paar und natürlich auch die Top-Hände (QQ, AQ, KT). Dagegen haben wir folgende Equity:


      Board: A:diamond: 3:heart: J:club:  Q:club:
             Equity     Win     Tie
      BU     67.24%  64.94%   2.30% { QhJh }
      BB     32.76%  30.46%   2.30% { QQ, TT-55, AQs+, KQs, KTs, QTs+, JTs, AQo+, KQo, KTo, QTo+, JTo }


      Wenn wir keine genaueren Infos zum Gegner haben, können wir hier auch callen und versuchen, günstig zum Showdown zu kommen.

      Das wars auch schon wieder, viel Erfolg bei Lektion 7!
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich an einem 6-max (short-handed) Tisch befandest
      [SH] NL 5 AA

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.
      ZoomNL5 - AQo [3]

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($10)
      CO ($10)
      BU($10)
      SB ($10)
      BB (Hero) ($10)

      Preflop: Hero is BB with 5 :heart: , 4 :heart:
      2 folds, CO raises to $0.40, BU calls $0.40, SB calls $0.40, Hero calls $0.40

      Flop: ($1.60) 3 :spade: , 2 :heart: , Q :heart: (4 players)
      SB checks, Hero bets $1.20, CO Raises All-in, BU calls All-in, SB folds, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Antwort:

      Equity berechnung: zu zahlender Betrag (8,4 $) / Gesamtpot (30$)*5% Rake

      ich brauche hier 29 % Equity um zu callen

      Zuallererst glaube ich das die Range von BU stärker ist als die von CO weil er genauso wie ich nur noch Showdown Value hat und keine Foldequity mehr hat.
      ich glaube das es bei CO möglich ist das er noch ein paar Bluffs in seiner Range haben kann weil Shorthanded ein looseres Spiel ist.


      Board: Q:heart: 2:heart: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      MP2    32.01%  32.01%   0.00% { 5h4h }
      CO     24.99%  24.51%   0.48% { QQ+, 33-22, AQs+, KhQh, AhJh, KhJh, QhJh, AhTh, KhTh, QhTh, JhTh, Ah9h, Kh9h, Th9h, Ah8h, 9h8h, Ah7h, 8h7h, Ah6h, 7h6h, Ah5h, 6h5h, Ah4h, Ah3h, Ah2h, AKo }
      BU     43.00%  42.52%   0.48% { QQ+, 33-22, AhKh, AhQh, KhQh, AhJh, KhJh, QhJh, AhTh, JhTh, Ah9h, Ah5h, Ah4h }


      ich würde es callen.




      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($10)
      CO (Hero) ($10)
      BU($10)
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with A :club: , K :spade:
      2 folds, Hero raises to $0.40, BU calls $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.60) A :club: , 4 :spade: , 4 :diamond: (4 players)
      SB checks, BB bets $1.20, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      wir sind nicht zwangsläufig hier geschlagen weil ich den BB auch mit schlechteren Händen wie AT-AQ diesen Move macht. Aber es gibt eben auch A4s in seiner Range deswegen ist aber auch vorsicht geboten
      Allerdings sehe ich hier viel seltener trips weil 2 Karten davon schon auf den Board liegen.

      ich denke zum folden ist unsere Hand zu stark weil wir ein großteil der Gegnerischen Range schlagen. aber Raisen fände ich Overplayed da uns nichts schlechters mehr callen würden auf ein Raise d.h. das wir mit ein Raise die Gegner zum folden bringen wollen das ist aber sehr unwahrscheinlich weil wir 3 Gegner haben.

      Mit einen Call halten wir den Pot klein immerhin haben wir nur TPTK es gibt denke ich auch kaum Karten die das Board für uns verschlechtern würden.Deswegen würde ich hier callen.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Bei Frage 3 hast du ja schon ganz schön berechnet, warum der Call hier in Ordnung geht. Am Tisch wirst du allerdings ein paar Probleme mit der Equity-Berechnung haben. Hier bietet sich wieder an, die Outs zuz zählen.
      Mit unserem Monsterdraw haben wir etwa 15 Outs, die vermutlich größtenteils auch sauber sind.
      Die Pot Odds betragen zum Entscheidungszeitpunkt $22, wir haben noch $8.4 zu zahlen.
      Das macht 2,6:1 und reicht locker für den Call.

      Der Call bei Frage 4 ist auch in ORdnung. Fold kommt ja mit TPTK nicht in Frage, solang wir den Gegner nicht nur auf irgendeine x4-Kombi setzen. Ein Raise würde schlechtere Hände vertreiben, somit callen wir und hoffen, auch in den weiteren Runden noch Geld zu bekommen.

      Weiter zur nächsten Lektion!
    • Bower1992
      Bower1992
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2011 Beiträge: 471
      Aufgabe 1: Poste eine Hand zur Bewertung.
      Nl 2ATo

      Aufgabe 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      ZoomNL2 - Messed Raising - 378BB Pot

      Aufgabe 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $100 NL Hold'em (9-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($100)
      UTG+1 ($100)
      MP1 ($100)
      MP2 ($100)
      Hero ($100)
      CO ($100)
      BU ($100)
      SB ($100)
      BB ($100) (18/15/3.7/23/732)[VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 8 :heart: , 9 :heart:
      4 folds, Hero raises to $4.00, 3 folds, BB calls $4.00

      Flop: ($8.50) 3 :heart: , 6 :heart: , 8 :diamond: (2 Spieler)
      BB checks, Hero bets $5.50 BB calls $5.50

      Turn: ($19.50) J :heart:( 2 Spieler)
      BB checks, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Unsere Gegner ist ein solider Spieler keine Ausergewöhnlichen Werte.

      ganz klar müssen wir hier betten for Protection & Value

      wir haben zwar den :heart: Flush getroffen aber unser Gegner könnte uns mit einen suited A Hand beat haben daher müsssen wir jetzt gegnen One Card Flushdraws protecten wir können hier aber auch viel Value bekommen von sets 2 Pairs TP oder kleineren Flush. ich würde hier so ca. 15$ betten also knapp über 3/4 Potsize


      BONUS-Aufgabe 4 (optional): Sieh dir folgende Situation an:

      $200 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      MP2 (Hero) ($327.95)
      MP3 ($207.45)
      CO ($415.55) (TAG)
      BU ($373.60) (TAG)
      SB ($200.00)
      BB ($218.00)

      Preflop: Hero is MP2 with 7 :heart: , 8 :heart:
      Hero raises to $7, 1 folds, CO raises to $23, BU calls $23, SB folds, BB folds, Hero calls $16

      Flop: ($72) 7 :club: , 8 :spade: , 8 :diamond: (3 Spieler)
      Hero checks, CO checks, BU bets $52, Hero calls, CO calls

      Turn: ($228) K :diamond: (3 Spieler)
      Hero checks, CO checks, BU checks

      River: ($228) Q :heart: (3 Spieler)
      Hero bets $110, CO raises to $340.55 (All-in), BU folds, Hero?

      Welche Faktoren und Konzepte, die wir bisher besprochen haben, helfen dir, diese Situation zu analysieren? Wie würdest du agieren?

      Faktoren Und Konzepte:

      wir müssen hier eine Range aufstellen für den gegner.
      unsere Equity berechnen

      benötigte Equity:

      25,35 % oder Pot Odds von 4:1


      Board: 8:diamond: 8:spade: 7:club:  K:diamond:  Q:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP2    53.85%  53.85%   0.00% { 8h7h }
      MP3    46.15%  46.15%   0.00% { QQ+, 77 }



      hier können wir profitabel callen
    • 1
    • 2