Forenpolitik/allgemeine Politik von ps.com

    • generalerror
      generalerror
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 7.122
      Lieber Korn,

      ps.com hat in der letzten Zeit einen enormen Imagewandel durchlebt und von vielen anderen Aussagen im Feedback-Forum zu schließen, bin ich nicht der Einzige, dem aufgefallen ist, dass heute vieles einfach sehr geschäftsmäßig geworden ist und früher war einfach alles viel heimeliger. Innerhalb von nur drei Jahren ist aus einer verschworenen Gemeinschaft von größtenteils gleichwertigen Moderatoren, Coaches und Spielern eine knallharte Firma geworden.

      Um direkt eines klarzustellen: Ich sehe diese Entwicklung weder positiv noch negativ und ich will jetzt auch nicht über die zwei gelöschten Threads im BBV nachkarten, obwohl es meinen Standpunkt sehr gut verdeutlicht. Wie bereits gesagt, ps.com ist heute viel geschäftsmäßiger und es ist ja per se nichts Schlechtes, wenn ihr versucht, professionell zu wirken. Aber, dann solltet ihr es wenigstens konsequent durchziehen!

      Der erste Schritt wäre zuerst mal, zuzugeben, dass es diese Entwicklung gibt. Das wird euch sicherlich nicht leicht fallen, da ja vor etwa einem Jahr ein News-Artikel erschienen ist mit der Aussage, dass ps.com das Image einer privaten Party verkörpern soll. Wenn ihr mir das nicht glaubt, können wir ja gerne eine Umfrage z.B. im Community-Forum machen, aber ich denke nicht, dass sich die Mehrzahl der User wie auf einer Party fühlt. Noch mal: Das ist nichts Negatives, ps.com soll ja demnächst Zuwachs bekommen mit einer neuen Trading-Sektion und da ist nun mal ein gewisses Maß an Professionalität nötig. Ich bin der Meinung, dass Moderatoren und Community-Manager zumindest implizit auf dieses Ziel hingearbeitet haben.

      Für eine professionelle Poker- und Tradingschule ist das BBV ein Schandfleck! Daran wird sich auch nichts ändern, egal wie hart die Moderatoren durchgreifen, es wird immer wieder Threads geben, in denen Leute verarscht werden, Camhuren angeworben werden, oder (Soft-)pornografie gepostet wird. Wenn ihr professionell rüber kommen wollt, werdet ihr euch das auf kurz oder lang nicht mehr leisten können. Mittelfristig werdet ihr das BBV schließen müssen, sonst werdet ihr es nicht nur mit unzufriedenen Alt-BBVlern zu tun bekommen, sondern auch noch mit aufstrebenden Pokerspielern und Tradern, die am anarchistischen Umgangston im BBV Anstoß nehmen.

      Die einzige Alternative, die alle Seiten zufrieden stellen würde, wäre es, das BBV auf eine externe Webseite auszulagern. Es gab ja bereits von einem User einen Versuch, ein externes BBV zu schaffen, welcher - das muss an dieser Stelle erwähnt werden - verständlicherweise durch ps.com vereitelt wurde. Für dieses externe Forum könnt ihr dann Moderatoren abstellen, die aufpassen dass es nicht allzu sehr ausartet, aber auch Raum bieten für solche Aktionen wie z.B. den Camhuren-Thread, Photoshops und die ganzen Anderen, die mit der professionellen Einstellung von ps.com nicht vereinbar sind. Wenn da mal ein epischer, aber harmloser Thread entsteht, kann der gut in den News untergebracht werden, dafür wird im externen BBV ein Werbebanner für ps.com untergebracht und wirbt evtl. noch ein paar neue Spieler an.

      Wenn man das jetzt noch etwas weiterdenkt, könnte man noch die ganzen anderen Foren auslagern, die nichts mit Poker zu tun haben. Dann findet die private Party auf der externen Webseite statt und ihr habt eure professionelle Poker- und Tradingschule. Das ist der Vorschlag, den ich euch mache: Schließt das BBV, lagert es aus und nutzt es als Werbeplattform. Das ist das Einzige, was ihr noch sinnvoll mit dem BBV anstellen könnt!
  • 7 Antworten
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      was würde es denn ändern, wenn anstatt dem forum, ein link zu einer externen seite angezeigt wird?
      An der Wahrnehmung von Leuten die die seite betrachten, macht das imo kein Unterschied.
      Ausserdem sollte jeder wissen, dass in Forums immer gespammt werden wird und da find ichs gut, dass es halt die trollsektion gibt. Das es da auch Grundregeln geben sollte, find ich persönlich legitim.

      Oder willst du keinen ersichtlichen link bei ps.de haben??
    • generalerror
      generalerror
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 7.122
      Original von DasWodka
      Oder willst du keinen ersichtlichen link bei ps.de haben??
      So ist es. User können natürlich innerhalb von Posts einen Link setzen, in den Signaturen der Mods findet er sicherlich Platz und wenn es passt, kann man ihn wie gesagt auch in News unterbringen, usw.

      Aber offiziell wäre es dann kein Teil von ps.com mehr.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.380
      Traffic auf einer fremden Seite durch PS.com verlinkt? Wie doof denkst Du sind die Verantwortlichen bei PS? Entweder bleibt das BBV, und solange alles im nichtkriminellen Rahmen bleibt ist es ja durchaus für viele ein Ort der Erholung und damit ein billiges Instrument des CRM für PS, oder PS schließt es weil es einfach zu viel Arbeit in der Moderation macht. Eine Zwischenlösung wird es definitiv nicht geben.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Nani74
      Traffic auf einer fremden Seite durch PS.com verlinkt? Wie doof denkst Du sind die Verantwortlichen bei PS? Entweder bleibt das BBV, und solange alles im nichtkriminellen Rahmen bleibt ist es ja durchaus für viele ein Ort der Erholung und damit ein billiges Instrument des CRM für PS, oder PS schließt es weil es einfach zu viel Arbeit in der Moderation macht. Eine Zwischenlösung wird es definitiv nicht geben.
      Worin besteht denn der unterschied eines Staking-Forums für welches PokerStrategy keine rechtliche Verantwortung übernimmt und einem externen BBV? Jetzt mal abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass der Traffic am leben bleiben würde...sonst wären die BBVler hier längst weitergezogen.

      Wenn PST ein 100%ig korrektes und rechtlich abgesichertes Image aufbauen will, müssen BBV, Stakingforum und auch der Marktplatz aus dem Forum entfernt werden.

      Davon abgesehen, ist es halt ziemlich lächerlich, wenn eine Firma die Verantwortung für Bereich X (bspw. das Stakingforum) ablehnt und sobald ein Coach involviert ist, schalten Sie sich als 'neutrale' Position dazwischen. Das verzerrt den Wettbewerb, da es nun sehr wahrscheinlich ist, dass bei Scams von Staffs entsprechend Hilfe bzw. Vermittlung angeboten wird, was diesen Marktteilnehmer einen Vorteil verschafft. Entweder ganz oder gar nicht, aber nicht immer so ein Misch-Masch.

      Das schliesst ja eine interne Prüfung (ein Coach ist ja immerhin eine Repräsentant der Seite), nicht aus.
    • eagle2007
      eagle2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 23.025
      private Meinung:
      zum thema nicht professionell: man muss ja auch sehen für was für eine zielgruppe man so rüberkommen möchte. und dass die zielgruppe von ps.com nicht businessleute ist die hier hauptsächlich über die neuste knigge unterhalten wollen, sondern zum größten teil 18-30jährige - die gerne mal spaß haben, viel hvdr sind und sich !im internet! nicht 100% um konventionen scheren wollen.
      Deswegen fände ich es jetzt als betreiber auch eher unnötig einen auf superprofessionell zu machen, obwohl das an der zielgruppe vorbei geht.
      Mal davon abgesehen, dass ich an deren stelle einen scheiß machen würde den ganzen traffic auf eine externe seite auszulagern. Weiß ja nicht was die für Daten haben, haben die Themenforen werden wohl hauptsächlich dazu da sein Pokerspieler hier zu binden und bei Laune zu halten.

      das war private Meinung.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Hi ihr,

      ich habe grundsätzlich keine Probleme mit dem BBV und finde es gehört zu PokerStrategy.com dazu.

      Nur weil es ab und zu mal etwas Zoff zu einigen Themen gibt - das war übrigens schon immer mal wieder so - möchte ich nicht gleich das BBV grundsätzlich in Frage stellen.

      Lg,
      Dominik
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      die zielgruppe für die tradingseite wird doch auch wieder die selbe sein, ich glaub halt irgendwie nicht das du soviele seriöse u30-leute mit dem konzept einer onlinetradingschule beigeistern wirst, vielleicht ein paar mit als mit pokern, aber glaub der anteil der leute die sich am bbv wirklich stören und deswegen der seite fernbleiben wird ziemlich gering bleiben.

      zumal ja afaik auch noch gar nicht feststeht, dass die tradingseite hier ins forum integriert wird, ich würd einfach ein neues machen wenn ich ps.de wäre, ob ich da dann ein bbv einbinden würde - eher nicht aber sonderlich viel sinn das jetzige zu schließen seh ich nicht