Fast BE-Player wegen periodischem Doomswitch

    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Die Situation ist folgende ich spiel ganz normal meine 10-20 BB/100
      für sagen wir mal 1000-3000 Hände.
      Auf ein mal macht es Peng und ich verlieren plötzlich nahe zu jede Hand.
      Und kann wieder von vorne Anfangen.
      Mein VPIP geht halt um 5 % runter und mein Won at Showdownwert wird ca. 30 % für ca. 250 bis 700 Hände.
      Und meine Winnings sind aufgebraucht.

      Hatte heute wieder sone Session habe normal gespielt 130 BB gemacht in 600 Händen.
      Dann gings los ich 22 er TT flop 2TK.
      Nächste Hand ich Kd9h er 9s3s flop Ks9c5d turn 5s river 2s.
      Und ich bin even.
      Hatte dann halt 250 Hände 14VPIP/11PFR/WTSD30/W$SD20
      Und hab dann die Session gequittet weil es mich wieder angefangen hat an zu pissen.

      Das Problem ist halt der Scheiss passiert mir nun im Schnitt alle 1500 Hände.
      Bin nun mal meine letzten 50 k hände durchgegangen.
      Meine besten Resultate waren einmal 2900 Hände und 2 mal 1800 ohne
      solche Cooler oder Suckouts dreimal am Stück zubekommen.
      Sonst kamen sie spätesten nach 1200 Händen.

      Kann man das noch schlagen ?
      Was mich halt hier demotiviert ist das ich dann halt theoretisch in dem Rest der Hände mit über 20 BB/100 laufen muss um die 2-3 Suckouts oder Cooler in 1000 Händen auszugleichen.

      Was ich meine ist das normal und ich hab nur Pech und das legt sich wieder
      oder mache ich einfach nur in den restlichen Händen einfach zu wenig Profit um die Suckouts und Cooler auszugleichen.
      Gibt es hier Leute denen es genau so geht und die trotzdem mit
      ca. 10 BB /100 runnen ?

      Ich renn über den Zeitraum nun mit 0.7-1.0 BB/100.
  • 12 Antworten
    • Play4forlife
      Play4forlife
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 13.826
      Hört sich sehr nach einem Mindsetproblem an.
      Auf kurze Sicht wird es immer wieder solche Ereignisse geben und dem musst du dir bewusst sein.
      Du spielst Poker nicht für den kurzen Erfolg, sondern um langfristig Geld damit zu machen.

      Das heißt, du musst anfangen nicht mehr eine einzelne Session nach ihren Ergebnissen zu bewerten, sondern versuchen, dein bestmögliches Poker zu spielen, losgelöst von kurzfristigen Erfolgen/Misserfolgen.
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      von welchem limit reden wir dass du ne winrate von 10bb/100 erwartest?
    • everyoneissolid
      everyoneissolid
      Gold
      Dabei seit: 13.03.2011 Beiträge: 2.651
      hört sich nach wenig ahnung vom spiel + fail mindset an
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Letzten Monat war ich noch NL25 doch nun bin ich wieder auf NL5 runter weil es so schlecht läuft.

      Was ich mich nun frage ist halt ob ich die Hände die ich gewinne zu wenig value raus hole oder ob es einfach eine Durststrecke ist die ich grade durchmache.

      Ich gewinne halt lang aber wenig und verliere kurz aber heftig.

      Naja ich bin einfach mal hingegangen und habe meine Datenbank analysiert weil ich irgendwie auf der Stelle trette.

      Fakt ist halt irgendwie das ich mit den Stats halt soviele Showdowns über 200-1000 Hände verliere ist halt übel.
      Wenn du halt dem entsprechen tight spielst und sowenig Showdownwinnings reinholst das haut halt rein.
      Die fage ist halt ob das normal ist und ich in den Situationen einfach soviel verlieren muss und es in anderen wieder rausholen soll oder ob ich wenn ich merke es geht abwärts noch tighter spielen sollte.
    • constentus
      constentus
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 1.159
      Hallo,

      du gehts völlig falsch an die Sache heran.

      Zunächst einmal kannst du nicht bestimmte "Perioden" einzeln betrachten und eine Aussage wie "ich spiel ganz normal meine 10-20 BB/100 für sagen wir mal 1000-3000 Hände" machen.

      Da das keine SS ist hat dieser Wert keine Bedeutung.

      Diese Swings, die dir offensichtlich zu schaffen machen sind völlig normal und jedem hier bekannt. Die Winrate kommt ja nicht daher, ständig in günstige Konstellationen zu geraten oder über längere Zeiträume keine "Cooler" und "Suckouts" zu haben. Setups oder auch BadBeats sind völlig normal und werden immer zu diesem Spiel gehören. Mal hast du das Overset mal der Mitspieler. Das Geld kommt nicht davon, Aces pre in die Mitte zu stellen.

      Du gehst also hin und betrachtest deine Overall-Winrate. Wenn du 1BB/100 hast ist das ja schon ein Anfang. Fakt ist jedoch, dass du momentan einfach nicht den Skill hast, der eine höhere Winrate zur Folge hat.

      Mach dir keine Gedanken über "BadBeats" und "Cooler" sondern arbeite an deinen zweifellos vorhandenen Leaks.

      Stichworte:
      -Blinddefense
      -Blindstealing
      -Contibets
      -Limped Pots
      -das Spielen von Draws
      -Floaten
      -Stats interpretieren
      -Handreading
      -Raisesizes

      Das ist nur ein Bruchteil, der Themen, die du dir vornehmen könntest.
      Wenn du durch die Optimierung deines Spiels bezüglich der genannten Punkte bspw. jeweils "nur" 0,3BB/100 rausholen kannst bewirkst du ja schon eine Menge.

      mfg Constentus
    • Iceley78
      Iceley78
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 982
      Original von everyoneissolid
      hört sich nach wenig ahnung vom spiel + fail mindset an
      #
      Ich versteh den ganzen text nicht.
      Bewertest du dein ev alle 200-300 hände?
      Was für ein limit spiest du denn und wie ist deine wr insgesamt?

      Longturn 1 BB/100 ist schon winningplayer je nach limit gut oder schlecht aber winningplayer.
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Original von Iceley78
      Original von everyoneissolid
      hört sich nach wenig ahnung vom spiel + fail mindset an
      #
      Ich versteh den ganzen text nicht.
      Bewertest du dein ev alle 200-300 hände?
      Was für ein limit spiest du denn und wie ist deine wr insgesamt?

      Longturn 1 BB/100 ist schon winningplayer je nach limit gut oder schlecht aber winningplayer.
      Axo jo ich kuck mir grade meine letzten 50 k Hände an weil irgendwie liefen die so schlecht.
      Die frage ist halt hab ich die Hände wo ich gewonnen hab zu wenig gewonnen oder die Hände wo ich verloren habe zu viel verloren.

      Ob es halt ein ganz gewöhnlicher Swing ist oder ob ich etwas essentielles falsch machen.
      Weil so wie es vorher hoch ging geht es jetzt wieder runter.
    • constentus
      constentus
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 1.159
      hast du meinen Text überhaupt gelesen?
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.148
      Original von constentus
      hast du meinen Text überhaupt gelesen?
      Jo klar.
      Was glaubst was ich die letzten paar tage bzw. wochen gemacht habe :f_biggrin:

      Hab nun schon diverse videos gekuckt paar kommentare hier und
      da gelesen und es hat nix gebracht.
      hätte es etwas gebracht würde ich hier nicht schreiben ;)
    • MyNameIsWin
      MyNameIsWin
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 142
      Will dir ja echt nicht auf den Schlips treten, aber vielleicht solltest du dich weniger damit beschäftigen in welchen Handanzahl-Spannen du gut/schlecht runnst.
      Oder mal einige Tage bzw. während einer Session nicht auf den aktualisieren Button drückst um zu gucken wie es grad so steht.

      Mir hat das ungemein geholfen einfach jede Session sich zu 100% auf sein Play zu konzentrieren und nicht den Hand Replayer unmittelbar während/nach der Session zu öffnen.
      Sowas zieht einen (wenn man es zulässt) nur runter und führt zur schlechten Konzentration.

      Ohne deine Stats / Graph mit Non-SD Winnings wird es auch schwer da tiefer in die Analyse zu gehen(ob das hier dann auch so angebracht ist, sei mal dahin gestellt). Aber wenn dein VPIP/PFR Wert in einer kleinen Periode von 1k Hands sinkt/steigt ist das bei tightem Verhalten nicht wirklich unnormal.
      Wieviel Tables du z.B. spielst wäre auch ein Ansatzpunkt.

      MNIW
    • S1n0n
      S1n0n
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 549
      ich versteh was du meinst. aber das ist ganz normal.
      ja du musst einfach in den anderen phasen mehr rausholen. die bad beats gehören dazu. das problem ist auch der rake. kannst ja mal bei dir in der db nachschauen.
      ohne rake wärst du weit im plus sicherlich. aber du hast halt sicher noch wie oben beschrieben einige leaks die es zu killen gilt. winningplayer bist ja schonmal. der rake ist ja ne enorme summe die erstmal selbst als winningplayer ausgeglichen werden muss. 1-4 bb ist gar net so viel aber dennoch auch für andere schwer zu erreichen. sonst würden wir ja alle easy 20bb/100 spielen.
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      Original von everyoneissolid
      hört sich nach wenig ahnung vom spiel + fail mindset an
      :D

      ...gut, in meiner Funktion muss ich etwas positiver und hilfreicher an dein Problem rabngehen aber everyoneissolid hat schon den Nagel auf den Kopf getroffen.


      Nehmen wir mal AJ gegen KQ. Du liegst gefühlt deutlich vorne und jedes Ergebniss gegen dich empfindest du als Suckout, als Pech, richtig?

      Tatsächlich hast du weniger als 60% Equity.

      Du spielst super, alles läuft. Wieveil 20bb/100? Ich bin kein cashgamer, aber das hört sich danach an, als wärst du sehr erfolgreich.

      Zuminsdest ne Zeitlang.

      Alles lief normal, so wie es sein soll. AJ schlägt KQ, ist doch klar, schliesslich hast du die bessere Hand.

      Und es lief auch alles wunschgemäß, "erwartungsgemäß". 5,6,7,mal hintereinander. Ok mal ein suckout dazwischen, dann aber wieder 3, 4 5 mal hat deine Hand gehalten.

      Möglicherweise hattest du ja 12:2 Gewinne mit AJ gegen KQ, ...als alles noch "normal" lief.

      Und plötzlich ist alles anders. Du verlierst JEDESMAL (!!!) mit AJ gegen KQ, das heisst mindestens 5 mal am Stück. Dann endlich hat sie mal wieder gehalten, dann aber wurds auch nicht besser, "permanent" (aber wirklich so viel öfters öfters als jedes 2. mal?) wurdest du ausgesuckt. Und dann auch noch AJ gegen JT - AA gegen KQ, der "Hohn" u.s.w.


      was ich dir hiermit deutlich machen will, ist, dass du nicht deinen ROI, deine hourly nur aus den Upswings beziehen darfst.

      Die bewertung erfolgt nach einen Zyklus aller zu erwarteten Ereignisse.
      Auch die, die während eines downswings stattfinden.

      AJ vs KQ bedeutet nunmakl 6mal gewinnen, viermal verlieren. Bei aller häufung, je länger du süpielst, desto genauer werden die Ereignisse in der Gesamtansicht an diesem Wert liegen.

      kurz: Der Downsswing gehört dazu. Er ist normal, er muss sein.

      Verstehe und akzeptiere.

      Und dann lerne, einen Vorteil daraus zu ziehen. Womit ich bei deiner zweiten Frage bin, ob dich die downswings alles wieder kosten, was du in den upswings erwirtschaften konntest.

      Zum einen ist die Frage schon beantwortet, denn wie gesagt ist der downswing ein unanfechtbarer Teil des Zyklusses alles zu erwartenden Ereingnisse zum anderen bedingt ein nicht verstehen oder nichtannhemen des downswings unaausweichliche einen verschlechtereung deines Spiels, Tilt genannt.

      Ja sogar das verstehen und akzeptieren ist kein Garant , nicht zu tiolten. Hier spielen psychologische Aspekte die tragende Rolle. In wie fern ist dein selbsttverständniss (selbsbewustsein) geprägt von den täglichen Ereignissen am Pokertisch.

      lies das mal:

      auf dass es besser läuft,

      mergelina ;)