Harringtons Potsize Bet

    • DonPhippo
      DonPhippo
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2012 Beiträge: 65
      Hallo zusammen

      Bin mir nicht ganz sicher ob das jetzt ne Frage zu einem Buch oder ne Strategiefrage ist. Hoffentlich bin ich hier richtig.

      Harringtons rät in seinen Büchern ab und an zu einer Potsize Bet.
      Dabei zählt er immer zuerst die Chips dazu die ich zum Ausgleichen brauche und verdoppelt dann den Einsatz.
      Wieso ist das so? Wieso zuerst nachzahlen und dann erst was im Pot ist betten?
      Was mir auch noch aufgefallen ist:
      - Bettet mein Gegner Potsize ergibt sich bei einer Potsize Bet meinerseits ein Verhältnis von 1 zu 1,2 für einen Call
      - Bei halbem Pot ein Verhältnis von 1 zu 1,14
      - und Bei einem Drittel ein Verhältnis von 1 zu 1,11

      Wieso verwendet Harrington so einen ungenauen Begriff wie Potsize Bet. Er rechnet doch sonst immer alles bis 10 Stellen nach dem Komma aus.

      Gruss DonPhippo
  • 2 Antworten
    • Milfhunter97
      Milfhunter97
      Global
      Dabei seit: 22.05.2011 Beiträge: 166
      Bei der Potsizebet bekommt Villain immer 2-1 für einen Call.

      Denn: Pot = Bet = Call
      Somit: Pot+Bet = 2x Call

      In PLO ist "potten" gang und gäbe. In erster Linie dient es zur protection der eigenen Hand um Drawinghands, die man bei Villain vermutet schlechte Odds gibt und ihn somit zu einem "mathematischen Fehler" zwingt wenn er callt. Denn diese "Calling-Line" wäre auf lange Sicht unprofitabel in Anbetracht der Pot-Odds. (Implied Odds und Variieren des Spiels ausgeschlossen)

      Dabei zählt er immer zuerst die Chips dazu die ich zum Ausgleichen brauche und verdoppelt dann den Einsatz. Wieso ist das so? Wieso zuerst nachzahlen und dann erst was im Pot ist betten?


      Damit meinst du sicherlich den Potsizeraise. Angenommen der Pot ist 30, Villain bettet 20, dann bekommst du 5-2 für einen Call weil 50 im Pot ist und du 20 nachbezahlen musst. Nun willst du aber potsizeraisen, musst also erst 20 callen (dann sind 50+20+20=90 im Pot) und dann 90 raisen. Heißt du legst bei einem potsizeraise 110 in die Mitte, dann sind insgesamt 180 im Pot und Villain muss 90 callen um in der Hand zu bleiben (natürlich könnte er auch raisen), d.h. er bekommt 2-1 für einen Call.
      Man kann das ganze auch kürzen und sagen: "Potten" ist nichts anderes als Villain 2-1 zu geben.
    • DonPhippo
      DonPhippo
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2012 Beiträge: 65
      Ahh jetzt hats geklickt. Hatte da einen Überlegungsfehler.
      Also Potsize Raise ist immer ne 2:1 für Villain.
      Besten Dank