BRM bei shots auf den midstakes

    • WeisserWal
      WeisserWal
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2011 Beiträge: 388
      ich spiele selber nach einem relativ aggressiven BRM mit derzeit nur 6stacks für das höhere Limit bei shots und merke wie mir das geswinge (es geht natürlich rauf und runter) psychisch etwas zusetzt :D
      mit deutlich mehr stacks wäre es geruhsamer aber natürlich würde ich sehr lukrative +EV spots verpassen
      so wie in dieser hand bei der Villain vorher alleine(!) am tisch saß und ein anderer kurz vorher mit T9o all in ging - dass ein fisch alleine am 6max tisch wartet hat man normalerweise nicht mal auf NL20...

      €1/€2 No Limit Holdem
      4 Players
      Hand Conversion Powered by weaktight.com

      Stacks:
      Hero (CO) (€209.50)
      BTN (€148.90)
      SB (€196)
      BB (€105.59)

      Pre-Flop: (€3, 4 players) Hero is CO A: A:
      Hero raises to €4, BTN calls €4, 2 folds

      Flop: Q: :4c: :6h: (€11, 2 players)
      Hero bets €10, BTN raises to €24, Hero raises to €50, BTN calls €26

      Turn: :7h: (€111, 2 players)
      Hero goes all-in €155.50, BTN goes all-in €94.90

      River: K: (€361.40, 2 players, 2 all-in)

      Final Pot: €361.40
      BTN shows a pair of Queens
      Q: :9h:
      Hero shows a pair of Aces
      A: A:

      Hero wins €360.15 (net +€150.65)

      BTN lost €148.90


      wie macht ihr das bei shots bzw. wie seid ihr durch diese limits (NL100-NL400) gekommen?

      einerseits erscheint mir mein BRM verrückt aber andererseits sind so oft solche spots da wo man denkt das gibts doch gar nicht dass da ein fisch alleine an so einem tisch wartet da MUSS man sich doch dazusetzen selbst wenn es die halbe bankroll ist... ;)
  • 13 Antworten