Tricks der Spielautomaten-Herrsteller? Merkur und co.

    • haurein22
      haurein22
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2011 Beiträge: 68
      Wollte mal fragen ob es Internetseiten gibt, wo die Tricks der Automaten "analysiert" werden?
      Ich spreche nicht von Tricks um "die Automaten auszunehmen", sondern von den Mitteln wie Spieler süchtig gemacht werden sollen. Bspw. die Geräusche, "Erfolgsmeldungen", die den Spieler Belohnen oder solche Sachen wie, dem "Hauptgewinnbild", dass immer knapp vorbeirauscht.

      Vllt. etwas kompliziert ausgedrückt, habe bisher erst einmal an so einem Automaten in einer Merkur Spielothek gespielt und kenne mich nicht besonders aus. Fand es nur sehr interessant was für ein Aufwand betrieben wird.

      Hoffe jemand kann mir weiterhelfen.
  • 140 Antworten
    • timmy1986
      timmy1986
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 1.372
      spontan hast du eigl schon vieles bis alles gesagt

      welcher mensch steht nicht auf blinkende lichter, "anstachelendes" gedudel und was weis ich was fürn scheiss noch alles was an, um und in den automaten ist.

      alleine wie son automat "ausrastet" wenn man gewinnt. das kann schon botenstoffe/glückshormone/suchthormone ausschütten imo

      natürlich muss man auch n stückweit risiko/gambling-affin sein, ansonsten hasst man die automaten natürlich ^^
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      ich hab glaub ich mal aufgeschnappt, das zum beispiel novoline so erfolgreich ist, weil dort der einsatz nicht direkt in € angegeben wird. also man hat irgendwelche einheiten als guthaben und nicht 20€. so geht der bezug zum geld verloren...
    • testgfd
      testgfd
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2008 Beiträge: 2.019
      der hauptfaktor beim süchtig werden ist am anfang gewinnen und später verlieren um den ehrgeiz nicht zu verlieren :)

      Ich denke es geht vielen so, zumindest mir, wenn ich ne session spiel und easy winne macht sie nicht wirklich spaß, verliere ich aber grinde ich solange bis ich wieder BE oder winning bin :D
    • haurein22
      haurein22
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2011 Beiträge: 68
      Original von TaZz
      ich hab glaub ich mal aufgeschnappt, das zum beispiel novoline so erfolgreich ist, weil dort der einsatz nicht direkt in € angegeben wird. also man hat irgendwelche einheiten als guthaben und nicht 20€. so geht der bezug zum geld verloren...
      Stimmt, das ist mir an dem Automaten auch noch aufgefallen. Wenn man auszahlen möchte muss man diese Punkte erst wieder in Geld umtauschen, was nicht sofort geht, sondern erst nach und nach in ca 20 sekunden oder so in Euro umgetauscht werden und dann ausgezahlt werden können.

      Es muss doch gesetzliche Vorgaben und Leute geben die sich mal ein bisschen damit beschäftigt haben. Wieso finde ich im Internet nichts?
    • ubetterfold
      ubetterfold
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 2.059
      Original von testgfd
      der hauptfaktor beim süchtig werden ist am anfang gewinnen und später verlieren um den ehrgeiz nicht zu verlieren :)

      Ich denke es geht vielen so, zumindest mir, wenn ich ne session spiel und easy winne macht sie nicht wirklich spaß, verliere ich aber grinde ich solange bis ich wieder BE oder winning bin :D
      oder broke:) ...

      oich spiel auch von zeit zu zeit, is halt so das du longterm verlierst aber mal im casino oder inna spielo ein zwei stunden spielen macht schon spaß
      man muß es sich halt leisten können
    • Spielstephan
      Spielstephan
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2008 Beiträge: 1.182
      Irgendwie scheinen solche Automaten viel mehr Männer anzuziehen als Frauen.
      Gibts da tiefere Erkenntnisse zur Spielerverteilung m/w, wie Alter, Bildung, Einkommen etc.?
    • Quabbe
      Quabbe
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 2.854
      Original von Spielstephan
      Irgendwie scheinen solche Automaten viel mehr Männer anzuziehen als Frauen.
      Gibts da tiefere Erkenntnisse zur Spielerverteilung m/w, wie Alter, Bildung, Einkommen etc.?
      In staatlichen Casinos sieht man meiner Erfahrung nach eher Frauen an den Automaten. In den Daddelhallen sieht man tatsächlich meist nur junge Männer (meistens ausländischer Herkunft, warum auch immer).

      Ich für meinen Teil sehe gar keinen Sinn darin, an einem Automaten in der Daddelhalle von nebenan zu spielen. Nach allem was man weiß ist die Ausschüttungsquote doch deutlich geringer als in staatlichen Casinos.
    • lori
      lori
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2005 Beiträge: 1.175
      Original von Quabbe
      Original von Spielstephan
      Irgendwie scheinen solche Automaten viel mehr Männer anzuziehen als Frauen.
      Gibts da tiefere Erkenntnisse zur Spielerverteilung m/w, wie Alter, Bildung, Einkommen etc.?
      In staatlichen Casinos sieht man meiner Erfahrung nach eher Frauen an den Automaten. In den Daddelhallen sieht man tatsächlich meist nur junge Männer (meistens ausländischer Herkunft, warum auch immer).

      Ich für meinen Teil sehe gar keinen Sinn darin, an einem Automaten in der Daddelhalle von nebenan zu spielen. Nach allem was man weiß ist die Ausschüttungsquote doch deutlich geringer als in staatlichen Casinos.
      einfach mal so aus spass zu spielen kommt dir nicht in den sinn?

      trinkst bestimmt auch leitungswasser weils billiger als flaschenwasser ist,oder?
      alles andere macht ja keinen sinn
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Naja wir sind halt Pokerspieler und werden darauf trainiert den EV zu optimieren. Mir persönlich fällt es auch schwer den Reiz von Automatengames nachzuvollziehen, weil es für mich in Glücksspielen (wenn man Poker jetzt mal dazurechnet) ausschließlich um die Kohle geht und nicht um den Spaß.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Ich vermute mal, dass die vielen ausländischen Spieler Geld waschen.
      Geht ja relativ easy. Nur ca. 15 % Wechsel-Gebühr.

      Außerdem ist in fremdländischen Kulturen Glücksspiel einfach ein fester Teil des männlichen Lebens.


      Das man um Punkte spielt und nicht um Euro liegt an der Gesetzgebung. Ab einem bestimmten Einsatz pro Spiel (glaube so 20 cent?) ist es kein Unterhaltungsspielgerät mehr, sondern ein Glücksspielgerät. Und das wird einfach damit umgangen, dass man um Punkte spielt und nicht um Geld.
      @ZarvonBar: Tja, Spielhalle = Unterhaltungsspielgerät, nix Glücksspiel (im gesetzlichen Sinne) - dein EV-Argument ist invalid ;)

      Jeder Automat kann max. 500 €/h auscashen, dann ist Pause.

      @ optische Reize: Naja, ich glaube da findest du nicht viel im Internet. Das sind ja mit die größten Geheimnisse, die den Reiz an den Geräten ausmachen. Die stehen nicht bei google auf #1
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      Original von haurein22
      Original von TaZz
      ich hab glaub ich mal aufgeschnappt, das zum beispiel novoline so erfolgreich ist, weil dort der einsatz nicht direkt in € angegeben wird. also man hat irgendwelche einheiten als guthaben und nicht 20€. so geht der bezug zum geld verloren...
      Stimmt, das ist mir an dem Automaten auch noch aufgefallen. Wenn man auszahlen möchte muss man diese Punkte erst wieder in Geld umtauschen, was nicht sofort geht, sondern erst nach und nach in ca 20 sekunden oder so in Euro umgetauscht werden und dann ausgezahlt werden können.

      Es muss doch gesetzliche Vorgaben und Leute geben die sich mal ein bisschen damit beschäftigt haben. Wieso finde ich im Internet nichts?
      also ich hab mal irgendwo aufgeschnappt dass das mit den Punkten daran liegt, dass es gestezlich vorgeschirben ist wie viel man max. pro Zeiteinheit setzen/ verlieren darf.

      Da man jetzt aber um Punkte spielt kann man theoretisch (und praktisch) um Geldbeträge ohne Limit spielen.
    • Tzumizumr
      Tzumizumr
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2011 Beiträge: 289
      Original von Spielstephan
      Irgendwie scheinen solche Automaten viel mehr Männer anzuziehen als Frauen.
      Gibts da tiefere Erkenntnisse zur Spielerverteilung m/w, wie Alter, Bildung, Einkommen etc.?

      dann geh mal in spielo´s die neben nem puff sind oder automaten die im puff sind :)

      da wird das hart verdiente geld direkt in automat gesteckt :D
    • FreakinBitch
      FreakinBitch
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2010 Beiträge: 1.628
      Versteh das mit dem automatenspiel auch absolut nicht ?( wollte aber letztens mit nem kumpel im vollsuff unbedingt mal in so ner Halle spielen!! Jaja im vollsuff macht man mal komische Sachen...

      Auf jeden fall waren die meisten Dinger echt voll...überall recht junge assi proll Gangster ausländischer herkunft...aber das beste war eine Halle in der wir rein sind und gleich an den ersten ran sind...dann ist auf einmal einer dieser besagten Kunden gekommen und meinte er spiele hier ALLE Automaten und wir sollten zusehen, dass wir rauskommen :D zu einer diskussion war ich nicht mehr fähig und mich abstechen zu lassen war mir irgendwie auch zu blöd :D

      Seither ist das Automatenspiel nun vollends für mich gestorben...aber interessant ist das schon irgendwie wer das spielt etc.
    • Eizo90
      Eizo90
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 683
      Geldwäsche ist wohl der größte Faktor!

      Deshalb spielen wahrscheinlich auch vermehrt Jung Ausländische Mitbürger, an solchen Geräten.


      Kannst sie ja aber mal selbst fragen :D
    • renkenfish
      renkenfish
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 1.021
      Original von Eizo90
      Geldwäsche ist wohl der größte Faktor!

      Deshalb spielen wahrscheinlich auch vermehrt Jung Ausländische Mitbürger, an solchen Geräten.


      Kannst sie ja aber mal selbst fragen :D
      vielleicht habe ich eine falsche vorstellung von geldwäsche aber wie soll das gehen? bzw. was will man da waschen?
    • nomi2k
      nomi2k
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2008 Beiträge: 7.482
      Original von renkenfish
      Original von Eizo90
      Geldwäsche ist wohl der größte Faktor!

      Deshalb spielen wahrscheinlich auch vermehrt Jung Ausländische Mitbürger, an solchen Geräten.


      Kannst sie ja aber mal selbst fragen :D
      vielleicht habe ich eine falsche vorstellung von geldwäsche aber wie soll das gehen? bzw. was will man da waschen?
      na ja illegales Drogen Geld in Punkte :D :D :D
    • peterparker1985
      peterparker1985
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 2.486
      aber echt da wird bestimmt kein geld waschen sind halt suchtis
    • stefeu
      stefeu
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 5.096
      Geldwäsche in Casinos war früher auch nichts unübliches, hat aber in Berlin stark abgenommen seitdem am Einlass die persönlichen Daten abgefragt werden. Weiss leider nicht mehr genau wie das früher ablief, sprich ob das komplett anonym war oder nicht. Hab das nur von meinem Vater gehört, der mit einer Ex Casinomitarbeiterin zusammenarbeitet.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Original von stefeu
      Geldwäsche in Casinos war früher auch nichts unübliches, hat aber in Berlin stark abgenommen seitdem am Einlass die persönlichen Daten abgefragt werden. Weiss leider nicht mehr genau wie das früher ablief, sprich ob das komplett anonym war oder nicht. Hab das nur von meinem Vater gehört, der mit einer Ex Casinomitarbeiterin zusammenarbeitet.
      In berliner Spielhallen wird man also nach dem Ausweis gefragt?