Mindset: _extrem langsame_ Gegner tilten mich

    • bashpepe89
      bashpepe89
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2011 Beiträge: 2.106
      Hey Leute,

      arbeite seit kurzem mit "The Mental Game of Poker" an meinem Mindset und versuche meine Tilt Verursacher zu lokalisieren.

      Bin natürlich auch nich davor gefeiht dass en Bad Beat/Slowplay etc. mich mal auf die Palme bringt, sehe mich da aber noch halbwegs stabil.


      Merke aber gerade, wo ich mal gezielt darauf achte, dass mich sehr langsame Gegner total stressen. Werde dann ungeduldiger, mache zu loose calls etc. einfach weil ich will dass es weiter geht.

      Die Bubble Phase in MTTs fuckt mich da schon ab, aber wenn man mehrere Tische auf hat gehts noch halbwegs.

      Schlimmer ists wenn ich HU SNG spiel und nur 1 Gegner hab und er jedes mal mind. 20 Sekunden braucht um dann den Großteil der Zeit einfach zu folden.

      Im Tendler Buch wird ja an Tilt meist auf Grundlage rationaler Erklärungen gearbeitet, tue mich aber gerade sehr sehr schwer ne gute Erklärung dafür zu finden warum mich so ultra langsame Gegner nicht aufregen sollten und was daran für mich positiv sein könnte.

      Falls ihr Ideen habt, her damit. Beispielsatz um mit Bad Beats umzugehen ist:

      "Bad players have to win; it's just variance. Keep playing well and stay in control."

      "slow players suck and I'd like to rip their head off" wird wohl kaum der richtige Ansatz sein.
  • 10 Antworten
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Alter. Genervt sein von zu langsamen Gegnern, sowas gibts beim Online Poker nicht! Solche Leute, sie sich über zu langsames Spiel aufregen und immer "zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz" in den Chat schreiben, sind imho zu 100% single-tablende Vollfische. Jeder normale Mensch erhöht einfach so lange die Anzahl der Tische, an denen er spielt, bis ihm nicht mehr langweilig ist.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Original von Skyhand
      Alter. Genervt sein von zu langsamen Gegnern, sowas gibts beim Online Poker nicht! Solche Leute, sie sich über zu langsames Spiel aufregen und immer "zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz" in den Chat schreiben, sind imho zu 100% single-tablende Vollfische. Jeder normale Mensch erhöht einfach so lange die Anzahl der Tische, an denen er spielt, bis ihm nicht mehr langweilig ist.
      an dem post ist alles falsch

      OP, du hast vermutlich ein generelles geduldsproblem. eigentlich sollte dich das gar nicht aufregen. du solltest daran arbeiten, die zusätzliche zeit zum überlegen zu nutzen. wenn du auf die timebank des gegners nachdenkst, ist das für dich nur von vorteil. geh nochmal vorherige hände durch und sammle genauere reads als du es bei schnellem spiel könntest.
    • zergling07
      zergling07
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2010 Beiträge: 3.895
      liegt am 1 tabling.
      lg zerg
    • notabigdeal
      notabigdeal
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 887
      Kenne das Buch nicht nur die Videoserie und da werden folgende Fragestellungen aufgeworfen, wenn du wegen einer Sache Akut tiltest(Idealerweise solltest du die Antworten dazu aufschreiben):

      1.) Why are you upset? What happened?
      2.) Why would it cause you to feel this way?
      3.) What do you have control of? Are you doing all that you can to control it? Are there there things you aren´t controlling?
      4.) What do you NOT have control of? Are you trying to? Are there any fears associated?

      Mich würde interessieren, ob es im Buch genauso steht.


      Ich persönlich spiele auch hu sngs und habe dieses Problem auch. Durch den Content von Jared ist es aber deutlich besser geworden.
      Warum nutzt du die Zeit nicht um dir nochmal die letzten paar Hände anzuschauen und/oder Überlegungen anzustellen, welche Ranges dein Gegner so fährt, sprich mit welchem Spielertyp du es zu tun hast und das ganze in Notes zu packen?
      Versuch die Zeit einfach Produktiv zu nutzen und dir klar zu werden, dass du es schlicht und einfach nicht beeinflussen kannst wie lange dein Gegner für seine Aktion braucht.
    • bashpepe89
      bashpepe89
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2011 Beiträge: 2.106
      Original von Skyhand
      Alter. Genervt sein von zu langsamen Gegnern, sowas gibts beim Online Poker nicht! Solche Leute, sie sich über zu langsames Spiel aufregen und immer "zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz" in den Chat schreiben, sind imho zu 100% single-tablende Vollfische. Jeder normale Mensch erhöht einfach so lange die Anzahl der Tische, an denen er spielt, bis ihm nicht mehr langweilig ist.
      Abgesehen davon, dass ich erst 3 Monate Poker spiele und wohl tatsächlich noch nicht der super Shark bin spiele ich im Normalfall auch 4-6 Tische.

      Bin aber gerade ab HU SNG lernen und hab da selbst von sehr guten Spielern gehört (z.B. Waaghbozz in seinem Video) dass 1-2 Tabling absolut ausreichend ist. V.a. weil das Spiel ja krass auf Reads basiert will ich mich daher voll auf den Gegner konzentriere und mach max 2 Tables gleichzeitig auf. Ständig zzzzz oder so schreibe ich nicht in den Chat, versuche höchstens (erfolglos) beim MTT den Gegnern zu erklären dass die Tische ohnehin synchronisiert werden und diese "Strategie" daher zumindest in der Phase unmittelbar vorm Geld absolut garnichts bringt.

      Hier solls aber eher ums HU SNG gehen wo ich 1 (max2) Tables auf hab und das ganze daher was akuter ist.


      Original von Faustfan

      OP, du hast vermutlich ein generelles geduldsproblem. eigentlich sollte dich das gar nicht aufregen. du solltest daran arbeiten, die zusätzliche zeit zum überlegen zu nutzen. wenn du auf die timebank des gegners nachdenkst, ist das für dich nur von vorteil. geh nochmal vorherige hände durch und sammle genauere reads als du es bei schnellem spiel könntest.
      ok, das ist schon mal ein guter Ansatz. Bin in manchen Lebensbereichen total geduldig und bei anderen Dingen bin ich schnell auf 180. Wie beschrieben bin ich beim Poker eigentlich haaaalbwegs stabil.

      Werd versuchen nächstes mal ruhig zu bleiben und vorher gespielte Hände durchzugehen. Danke schonma
    • bashpepe89
      bashpepe89
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2011 Beiträge: 2.106
      Original von notabigdeal
      Kenne das Buch nicht nur die Videoserie und da werden folgende Fragestellungen aufgeworfen, wenn du wegen einer Sache Akut tiltest(Idealerweise solltest du die Antworten dazu aufschreiben):

      1.) Why are you upset? What happened?
      2.) Why would it cause you to feel this way?
      3.) What do you have control of? Are you doing all that you can to control it? Are there there things you aren´t controlling?
      4.) What do you NOT have control of? Are you trying to? Are there any fears associated?

      Mich würde interessieren, ob es im Buch genauso steht.


      Ich persönlich spiele auch hu sngs und habe dieses Problem auch. Durch den Content von Jared ist es aber deutlich besser geworden.
      Warum nutzt du die Zeit nicht um dir nochmal die letzten paar Hände anzuschauen und/oder Überlegungen anzustellen, welche Ranges dein Gegner so fährt, sprich mit welchem Spielertyp du es zu tun hast und das ganze in Notes zu packen?
      Versuch die Zeit einfach Produktiv zu nutzen und dir klar zu werden, dass du es schlicht und einfach nicht beeinflussen kannst wie lange dein Gegner für seine Aktion braucht.
      Ok auch dir ein Dankeschön. In dem Fall war der Gegner halt ne mega Nit und hat bei den ersten 20 Händen einmal gespielt, wo ich dann natürlich sofort en Monster vermutet hab und aus der Hand raus bin. Ist aber natürlich nicht immer so und werde das annehmen. Hab das Buch gerade net zur Hand, werde aber später nachschauen und dir Bescheid geben obs darin genauso steht.

      Lese es gerade einmal durch und mache mir Notizen etc. Will aber gleichzeitig halt auch schon mal in meiner Einstellung Schwächen finden, sie aufschreiben und das Buch daraufhin richtig richtig gut ein zweites Mal durcharbeiten da ich denke, dass es extreeeem hilfreich ist. Ganz genau geh ich auf die Fragen dann aber erst beim zweiten Lesen ein.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Mir gehen solche Typen auch auf den Sack. Allerdings nur, wenn ich mich von der Hand eigentlich schon verabschiedet habe und nur auf ne Bet oder schnelles durchchecken warte, um die Hand dann auch endgültig los zu sein.
      Hat auch nix mit Langeweile zu tun, ich spiele 9-12 Tische, gelegentlich auch mehr.

      Wenn ich da mit den Nuts sitze, kann Villain komischerweise von mir aus noch kacken gehen und Herr der Ringe lesen bevor er was macht, hauptsache er knallt die Kohle rein.
    • Rotwild1989
      Rotwild1989
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 5.199
      .
    • Razello
      Razello
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2009 Beiträge: 2.287
      mich tilten die langsamen spieler auch extremst und zwar so sehr, dass ich mir überlege wenn es mich so tiltet warum bau ich dieses Mittel nicht gegen gewisse Spieler in mein Repertoire ein. Die xxxx machen das doch absichtlich, kann mir keiner erzählt das der Fisch da wieder 20sekunden tankt und sich dann doch entscheidet: "oh ich folde doch den sb"tough decision spaa..i,
      :D es gibt doch nichts schlimmeres. Slowplay okay ist assi, aber jemand der in einer Minute 2Hände spielt. Wie ich grad am ragen bin :) .
      Kann man nix gegen machen außer quitten, oder mit extrem viel Geduld spielen.
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      ich werde auch ständig geflamt, dass ich zu langsam spiele, bekomme das aber nur bedingt mit. Mir gehts aber auch am Arsch vorbei. Die Leute die flamen spielen halt meist wenige Tische und raffen nicht, dass der jenige den sie gerade flamen 10x schneller als sie selbst spielt.

      Aus diesem Grund gibt es ja auch ein Zeitlimit seitens der Pokeranbieter und ne Timebank. Nur weil manche Leute ihre Zeit nicht nutzen heißt das noch lange nicht, dass sie das Recht hab andere Leute deswegen zu flamen. Bei MTTs nervts natürlich.