HummlB

    • HummlB
      HummlB
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 4
      hallo!
      ich heiße Bernhard, bin 19 Jahre alt und spiele seit circa 1 1/2 Jahren. Angefangen habe ich auf Fulltilt, besonders viel Ahnung von Poker Theorie hatte ich nicht, Begriffe wie Bankrollmanagement waren mir fremd und dementsprechend schnell waren die ersten 50$ weg. Bin dann nach einer Pokerpause zufällig auf Pokerstrategy gestoßen. Hab mir zwar einige Artikel durchelesen, jedoch nur recht halbherzig und ohne viel Struktur. Meine zweite Bankroll hab ich bei Titanpoker nach einem downswing im Onlinecasino verpulvert :f_mad: nie . . . . wieder . . . . Casinospiele!! -.-
      Derzeit spiele ich auf Pokerstars (leider nicht getrackt X( ). Von diesem Anfängerkurs erhoffe ich mir endlich strukturiert, konsequent und nachhaltig den Theoretischen Stoff anzueignen und praktisch anzuwenden.

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Meine Motivation ist der Spaß am Spiel, wobei bei Poker mir das Gewinnen natürlich am meisten Spaß macht. Ich will zumindest dazu in der Lage sein mir nebenbei möglichst gutes Geld zu verdienen. Wenn ich jedoch die Möglichkeit gegeben sehe auch weiter oben mitzumischen werde ich diese auch wahrnehmen.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Wahrscheinlich sollte die Liste länger sein, aber für mich ist besonders folgendes auffallend:

      1. Manchmal verliere ich in schwierigen Situationen die Kontrolle. Ich fange an Blätter wie AA und KK auf einem gefährlichen Board zu überspielen und bleibe mit guten, aber höchstwahrscheinlich bereits geschlagenen Blättern im Spiel.

      2. Das Prinzip von Odds und Potodds ist mir zwar schon eine Weile bekannt, aber die praktische Anwendung im Spiel gestaltet sich etwas schwierig weshalb ich mich dann im Endeffekt nur noch darauf beschränke zu schätzen.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      "tight" bedeutet nur ausgewählte Blätter unter Berücksichtigung der Position zu spielen um unangenehme Situationen in den folgenden Wettrunden zu vermeiden. Ich persönlich suche immer nach Gründen eine Starthand nicht zu spielen auch wenn sie schön aussieht.

      "aggressiv" zu spielen bedeutet die Initiative zu ergreifen, die wenigen Blätter die man spielt aktiv zu spielen, das Spielgeschehen selber zu gestalten und somit den Ton anzugeben.
  • 1 Antwort
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi Bernhard, willkommen im Kurs!
      Die erste Lektion hast du mal geschafft. Besonders schwer waren die Fragen ja noch nicht :)

      Die angeführten Schwächen sollten in den nächsten Lektionen behoben werden, wenn du die Artikel ordentlich abarbeitest und alles verstehst. Wenn noch Fragen dazu auftauchen sollten, stell sie im Coaching oder direkt hier.
      Bei unklaren Händen kannst du auch jederzeit das Handbewertungsforum nutzen.

      Weiterhin viel Erfolg beim Kurs und viel Spaß bei Lektion 2!