[NL] Poker statt Studentenjob Blog - NL100 SH

    • robben
      robben
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 232
      Hey Leute,
      da ich von Holland über Bonn nach Wien gezogen bin, sind meine Lebenshaltungskosten mit der Zeit stetig gestiegen und ich komme mit dem Geld meiner Eltern nicht mehr klar. Ich muss mir also einen Nebenjob suchen oder anfangen regelmäßig zu pokern. Da kommt erstmal nur zweiteres in Frage und deshalb blogge ich jetzt über meinen Werdegang, hauptsächlich zur Motivation, aber auch um mein Spiel zu verbessern.
      Kurz zu mir: Komme aus NRW, bin 25 und mache meinen Master in Immunbiologie in Wien.

      Meine bisherige Pokerkarriere:
      Ich habe 2006 auf Empfehlung eines Kumpels mit Fixed Limit auf Partypoker angefangen und mich auf FL 0,5/1 hochgespielt. Habe danach zu SnGs+MTTs gewechselt. 2010 bin ich auf NL umgestiegen und habe mich auf 888Poker von NL25 auf NL100 hochgespielt. Letztes Jahr habe ich dann alles auszahlen lassen, um 6 Wochen Backpacking in Südostasien zu machen. Habe mir nur das 50$ Startkapital gelassen und schnell gemerkt dass ich mich für NL5 garnicht motivieren konnte. Habe dann 5 11$ MTTs gespielt und glücklicherweise bei einem 800$ gecasht und mich wieder von NL50 auf NL100 hochgespielt. Da mein Laptop den Geist aufgegeben hat und ich nun ein Macbook habe war ich jetzt gezwungen auf Stars umzusteigen. Dort stehe ich jetzt seit Anfang Februar, mit 2300$ auf NL100.

      Der Anfang sieht dort so aus:


      Mein Problem: Ich verliere die Lust, sobald es schlecht läuft und mache dann Pausen (manchmal bis zu mehreren Monaten). Obwohl ich schon seit 2006 angemeldet bin, habe ich es bis jetzt erst 20000 Strategypoints erspielt. Nach den letzten 400 Händen geht das schon wieder los. Deshalb jetzt der Blog!!!

      Ziel ist, 15-20k Hände im Monat zu spielen und mein Spiel zu verbessern. Habe im Moment noch Puffer, aber in 2-3 Monaten wäre es cool, wenn ich mir 200-300$ monatlich auscashen könnte und gleichzeitig nicht abmoven muss bzw. auf Dauer trotzdem auf NL200 kommen kann. Das sollte auf NL100 eigentlich machbar sein.

      Habe übrigens erst vor 2 Wochen angefangen PT3 zu nutzen und mit Stats zu spielen. Auf 888 war das zu stressig, weil sich immer alles falsch angeordnet hat und ich mich nicht mehr aufs Spiel konzentrieren konnte. Habe also die letzten 5 Jahre ohne Stats gespielt. Mal sehen wie sich jetzt die Winrate dadurch verändert ;)

      Werde versuchen hier regelmäßig Graphen und Hände zu posten, bei denen ich mir nicht sicher bin und so hoffentlich ein paar Leaks entdecken.

      Cliffs:
      - mehrmals Pokervariante gewechselt, nie ernsthaft gepokert
      - Wien teuer ->NL100 soll helfen, 20 Stack BRM
      - Blog als Motivationshilfe
      - Ziele: monatlich 200$ cashout, 15-20k hands, eigenes Spiel verbessern
  • 13 Antworten
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      20 Stacks BRM??? wir haben nicht mehr 2006...
    • LadyMimZ
      LadyMimZ
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2010 Beiträge: 2.772
      20 Stacks BRM ist ziemlich Aggro, kann klappen, aber ich würde es nicht machen.
      300-400$ kann man auch Easy mit NL50 erwirtschaften.
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.203
      Original von Mephisto87
      20 Stacks BRM??? wir haben nicht mehr 2006...
    • dws13
      dws13
      Black
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 410
      dein brm is viel zu aggressiv, va wenn du mit pokern dein leben finanzieren willst. ich würde dir minimum 50 stacks empfehlen um downswings besser abzufedern. wenn du erst seit 2 wochen mit stats spielst, kann ich mir auch nur schwer vorstellen, dass du nl100 schlägst, geschweigen denn auf nl200 aufsteigen wirst. grinde erstmal nl25-50, beschäftige dich mit deinem spiel, setze dich mit den stats auseinander und job nebenher weiter. ansonsten wird dein traum vom semipro sehr bald zuende sein und du bist broke.
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      Erachte auch 200$ mit NL50 für mehr als realistisch...

      gl
      Phil
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.203
      Andere Frage: Als Immunbiologe kann man doch auch bestimmt als Werks-/Laborstudent im Fachbereich arbeiten.
      Als Master bei gegebener Firma und Wochenzeit dürfte das gutes Geld + Erfahrung + Referenz geben.

      Nur als Anregung. Muss ja nicht zwingend Kellnern sein ;)
    • robben
      robben
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 232
      20 Stack BRM hat bisher immer ganz gut geklappt. Ich habe kein Problem damit schnell auf NL50 abzusteigen, wenn ich dann unter 1500$ sinke. Broke werde ich also wohl nicht gehen. Spiele auch immer nur 4 Tische gleichzeitig. Da geht's eigentlich. Ich will ja auch nicht mein Leben damit finanzieren, sondern nur einen kleinen regelmäßigen Zuschuss durchs Pokern bekommen. Wenns dann nicht klappt dürft ihr mich flamen ;)

      Ob ich NL100 auf Stars schlage wird sich dann zeigen. Ich bin mir aber sicher, dass man NL100 zumindest auf 888 auch ohne Stats schlagen kann.

      @Martschl: habe mich hier an der Uni schon erkundigt. Habe auch vorher als Werksstudent gearbeitet, aber da ich gerade erst neu hier bin, ist es recht schwer an der Uni was zu finden, da Studenten bevorzugt werden, die die Profs schon aus Praktika und Seminaren kennen. Werde aber die Augen offen halten.
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.203
      Meinte auch mehr Firmen. Also Wirtschaft.

      Weiß ja nicht wie du ausgerichtet bist (Forschung/Wirtschaft). Kenne mich da im Biologiebereich auch wenig aus, ehrlichgesagt.
    • robben
      robben
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 232
      in der Wirtschaft gibt's natürlich einiges, aber dann mindestens im Teilzeitbereich und nicht als Nebenjob. In manchen Phasen des Studiums unmöglich so viel arbeiten zu gehen.
    • robben
      robben
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 232
      Hier mal ein paar Hände der letzten 2 Tage:

      PokerStars - $1 NL (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 3

      UTG: $120.26
      MP: $147.45
      Hero (CO): $173.28
      BTN: $150.51
      SB: $115.70
      BB: $40.00

      SB posts SB $0.50, BB posts BB $1.00

      Pre Flop: ($1.50) Hero has 9:heart: J:heart:

      UTG raises to $3.00, fold, Hero calls $3.00, fold, fold, fold

      Flop: ($7.50, 2 players) 5:diamond: 4:diamond: 7:club:
      UTG checks, Hero checks

      Turn: ($7.50, 2 players) 8:spade:
      UTG bets $4.00, Hero raises to $14.00, UTG calls $10.00

      River: ($35.50, 2 players) A:diamond:
      UTG checks, Hero bets $19.00, fold

      Hero wins $33.90

      VPIP/PFR/Bet/Fold3Bet/AF/Hands
      Villain: 43/28/4/38/2/60

      Preflop calle ich IP da er sehr aktiv war. Am Flop hätte ich auf eine Contibet gefoldet. Bettet ihr hier wenn er checkt? Am Turn bekomme ich dann den Gutshot und gebe mir viel Foldequity, deshalb raise ich. Auf die Scarecard am River bette ich nochmal, was ich aber wohl auf jede Karte gemacht hätte, wen ich den Turn raise. Sind die Betsizes ok? Am River kommt mir jetzt zu klein vor. Habe mir vorher gedacht es sollte so aussehen als wenn ich ihn noch zum fallen verleiten will. Hätte jetzt eher 3/4 pot gebettet.


      PokerStars - $1 NL (6 max) - Holdem - 5 players
      Hand converted by PokerTracker 3

      SB: $103.00
      BB: $111.26
      UTG: $41.50
      Hero (CO): $100.00
      BTN: $176.82

      SB posts SB $0.50, BB posts BB $1.00

      Pre Flop: ($1.50) Hero has A:diamond: A:spade:

      fold, Hero raises to $3.00, BTN calls $3.00, fold, fold

      Flop: ($7.50, 2 players) T:heart: 3:spade: 4:spade:
      Hero bets $4.00, BTN raises to $13.09, Hero calls $9.09

      Turn: ($33.68, 2 players) 4:club:
      Hero checks, BTN checks

      River: ($33.68, 2 players) T:spade:
      Hero checks, BTN bets $30.00, fold

      BTN wins $32.16

      von Villain noch keine Stats

      Flop calle ich nur, um ihn weiter bluffen zu lassen. Geht ihr hier am Flop schon broke? Plan war c/c auf allen Streets. Am River schlägt mich jedoch fast alles. Jede 4, jede T und der FD, den er gereist haben könnte. Auf die Potsize-Bet folde ich also.

      PokerStars - $1 NL (6 max) - Holdem - 5 players
      Hand converted by PokerTracker 3

      BB: $37.00
      UTG: $100.00
      CO: $163.73
      Hero (BTN): $274.79
      SB: $121.33

      SB posts SB $0.50, BB posts BB $1.00

      Pre Flop: ($1.50) Hero has J:club: K:club:

      fold, CO raises to $3.00, Hero calls $3.00, fold, fold

      Flop: ($7.50, 2 players) Q:club: 8:diamond: 3:spade:
      CO checks, Hero bets $4.50, CO calls $4.50

      Turn: ($16.50, 2 players) 3:club:
      CO checks, Hero bets $9.00, CO calls $9.00

      River: ($34.50, 2 players) 6:diamond:
      CO checks, Hero bets $19.00, CO calls $19.00

      Villain ist Regular, kann mir komischerweise im PT3 seine Stats nicht anzeigen lassen. Kann man das so spielen. Hat man am River genug Foldequity? Würde wieder etwas größer betten.

      PokerStars - $1 NL (6 max) - Holdem - 6 players
      Hand converted by PokerTracker 3

      BB: $124.80
      UTG: $162.43
      Hero (MP): $185.68
      CO: $144.85
      BTN: $100.00
      SB: $100.00

      SB posts SB $0.50, BB posts BB $1.00

      Pre Flop: ($1.50) Hero has T:heart: T:spade:

      fold, Hero raises to $3.00, fold, BTN raises to $9.50, fold, BB calls $8.50, Hero calls $6.50

      Flop: ($29.00, 3 players) J:club: J:spade: 5:spade:
      BB checks, Hero checks, BTN bets $18.00, BB calls $18.00, fold

      Turn: ($65.00, 2 players) T:diamond:
      BB checks, BTN checks

      River: ($65.00, 2 players) Q:spade:
      BB checks, BTN bets $72.50 and is all-in, BB calls $72.50

      Kann man den Flop hier callen? Der Button war sehr aggressiv. Bei 2 Gegnern dachte ich mir, dass ein Overpair oder ein J nicht unwahrscheinlich sind und bei jeder weiteren Overcard würde es recht schwer weiterzuspielen. Habe deshalb gefoldet.


      Weiß zufällig jemand wie man mit PT3 die Stats direkt in die Handhistory eintragen kann, damit man das nicht manuell machen muss?
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.967
      Das 23 Stack BRM finde ich jetzt nicht so schlimm, wenn du wirklich zeitig absteigen kannst. Ich finde eher das Limit und dann noch Stars als Plattform in Kombination mit deinen gespielten Lines sowie Begründungen und Fragen dazu auf den ersten Blick bedenklich.

      Du bist scheinbar in totalen Standardsituationen lost und triffst für mich seltsam erscheinende Schlußfolgerungen. Dazu kommt dann noch dein selber schon angedeutetes Mindset Leak (keine Lust wenns schlecht läuft).

      Soll jetzt nicht böse klingen und auch kein Angriff sein, für mich wäre nur deine Unsicherheit Primärgrund erstmal NL50 zu spielen.
    • robben
      robben
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 232
      Erstmal danke für die Kritik, fühle mich auch nicht angegriffen ;)
      Bin mir selber bewusst, dass ich einige Leaks habe und mir bei vielen Händen oft unsicher bin. Deshalb ja auch der Blog. Werde jetzt auch mal anfangen Handbewertungen im HBF zu machen und mich wieder vermehrt mit Theorie zu beschäftigen. Das habe ich nämlich auch seit Ewigkeiten nicht mehr getan.
      Auch wenn ich vielleicht schlechter bin als der Standard-NL100-Stars-Regular sieht man doch auch dort einige sehr schlechte Fische, die es mir ermöglichen mit ein bisschen Table-Selection auch dort Winning-Player zu sein. Wenn auch marginal. Solange es also dort (noch) ganz gut läuft, sehe ich keinen Grund wieder NL50 zu spielen. Es sei denn ich finde nur wenig gute Tische auf NL100. Dann mixe ich die Limits eh schon.
      Wäre nur trotzdem nett, wenn du mal konkret was zu den Händen sagen könntest...
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.967
      Du könntest ja auch NL100 auf einer anderen Seite spielen. Naja, letzten Endes ist es natürlich deine Sache, nur je geringer deine Edge, desto größer fallen Swings aus.

      Bei den Händen solltest du ganz allgemein mal deine Begründungen überlegen. Bei J9s zb schreibst du "calle ich IP da er sehr aktiv war". Das ist aber kein Grund eine Hand zu spielen. Du musst doch denken, dass du mit der Hand Geld gewinnst... aber warum ist das so?

      Oder bei AA "Flop calle ich nur, um ihn weiter bluffen zu lassen" -> wer sagt denn, dass er blufft? Villain ist unknown. Und eine normale Raising Range hat hier richtig gut Equity gegen dich und enthält auch nicht nur Semibluffs. Es sei denn er ist spewy, aber davon kannst du ja bei Unknown nicht ausgehen.

      Es bringt dir wenig, wenn ich dir nun schreibe, wie ich oder wer anders die Hände gespielt hätte. Das ist eher eine längerfristige Grundlagengeschichte bei dir. A propos, ich gebe übrigens sehr gerne longterm Coachings :coolface: