An alle Laien- und echte Juristen: Vertrag wird nicht erfüllt - was tun?

    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      N'abend Leute,

      ich hoffe mal hier ein bißchen (pseudo-) juristischen Rat zu erhalten.

      Folgende Situation:
      Meine Freundin hat vor ca. 1 Monat über Groupon einen Tanzkurzs gebucht. Dieser sollte vor ca. 3 Wochen beginnen und ein halbes Jahr lang laufen. Bezahlt wurde eine höhere zweistellige Summe im Vorhinein, von meiner Freundin und anderen Kursteilnehmern.
      In der ersten Woche fanden auch Kurse statt, allerdings schon da nicht in der Regelmäßigkeit, die beworben wurde (4x die Woche beworben, 2x die Woche fand statt und sollte auch zukünftig stattfinden).
      Nun, seit ca. 10 Tagen taucht der (einzige) Tanzlehrer (und Besitzer der Schule) einfach nicht mehr auf, bei keinem einzigen Kurs. Er reagiert nicht auf E-Mails, auch nicht auf Anrufe. Auch bei anderen Kursen ist er nicht mehr erschienen, es wurde ihm auf die Mailbox gesprochen, keinerlei Antworten.
      Allerdings scheint die Mailbox zwischenzeitlich abgehört worden und das Handy benutzt worden zu sein, denn das Handy war teilweise aus, teilweise hieß es, die Mailbox wäre voll, dann ging wiederum der AB ran, etc. etc. - ich will darauf hinaus, dass ein plötzlicher Tod des Lehrers wohl unwahrscheinlich ist, wobei das Handy ja auch einfach gestohlen worden sein könnte.
      Jetzt frage ich mich: Ist der Dude tot, liegt er im Krankenhaus, hat er sich mit der Kohle verpisst, hat er Schiss vor Menschen, mit denen er Probleme hat, die ihn an der Adresse der Schule aufsuchen könnten, leider er unter spontaner Amnesie...? Und wenn ja, wie finde ich bzw. findet sie das raus?

      So, what's her line?
      - Abwarten?
      - Drauf scheißen und abhaken?
      - Schrieb aufsetzen und zur Nachbesserung auffordern, evtl. mit Fristen etc.?
      - Abmahnung schreiben? (Außerordentlich) kündigen o.ä. und Geld zurückverlangen?
      - Zur Polizei gehen und Anzeige erstatten? Weshalb genau, falls das jemand weiß: Vertragsbruch, Betrug, Nichterfüllung von Verträgen, Vertragspflichtverletzung...?

      Ich hoffe mal, es kommen ein paar kompetente Antworten, wie es hier doch meist der Fall ist :)

      Gruß,
      RB
  • 4 Antworten
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.126
      aus eigener Erfahrung:

      erstmal den Fall groupon schildern und aufzeigen, dass du aufgrund der Nichterfüllung der Bedingungen gerne den Gutschein zurückgeben willst. Dabei erwähnen, dass das Auftreten des Geschäftspartners (in dem Fall die Tanzschule) nicht in Ordnung ist und du auch in Zukunft dadurch keinen Nutzen aus dem Gutschein ziehen kannst (bzw. auch willst - denn auch wenn es auf einmal wieder Tanzstunden gebe würde ich persönlich da nicht mehr hingehen).

      Für Groupon entsteht dabei so gut wie kein Schaden, da sie die Zahlungen an die jeweiligen Anbieter grundsätzlich ewig hinauszögern und ihnen damit für deinen Kauf einfach keine Provision geben. Die sind da überraschenderweise sehr kulant und sollten dir bzw. deiner Freundin das Geld rückerstatten. Da der Kauf vor einem Monat war, kann man wohl leider keinen Gebrauch mehr vom Widerrufsrecht machen.


      ~Alex
    • Jakomo
      Jakomo
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2006 Beiträge: 1.498
      Original von RondellBeene


      So, what's her line?
      - Abwarten? JA
      - Drauf scheißen und abhaken?NEIN
      - Schrieb aufsetzen und zur Nachbesserung auffordern, evtl. mit Fristen etc.?NEIN
      - Abmahnung schreiben? (Außerordentlich) kündigen o.ä. und Geld zurückverlangen?NEIN
      - Zur Polizei gehen und Anzeige erstatten? Weshalb genau, falls das jemand weiß: Vertragsbruch, Betrug, Nichterfüllung von Verträgen, Vertragspflichtverletzung...?NEIN

      10 Tage ist nix und die paar € dürften nicht reichen, um irgendwo ein neues Leben zu beginnen. Also entspann dich mal. Geht ja auch nicht um ein Vermögen....
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Hört sich ganz nach ner klassichen Insolvenz an, bei der als letzte Rettung nen Groupon Deal versucht wurd.

      Dein Vertragspartner dürfte aber Groupon sein, von daher denke ich auch das es da wenig Probleme gibt.
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Groupon anschreiben ist eine gute Idee, wäre ich gar nicht drauf gekommen, ist wohl zu offensichtlich für meine Denkweise :P

      Und bzgl. neuem Leben und der Summe an sich: Klar, der wird sich damit kaum "absetzen" und ein neues Leben anfangen, das ist klar. Trotzdem könnte er sich mit dem Geld aus dem Staub gemacht haben, sofern er es schon hat und es nicht tatsächlich noch, wie von Albatrini vermutet, noch bei Groupon liegt.
      Und für meine Freundin, ärmlichste Studentin, ist das schon eine Menge Geld. Sie ist sowieso permanent knapp bei Kasse und muss/will außerdem noch für ein Auslandssemester sparen, da schmerzt der mögliche Verlust solch einer Summe schon ein bißchen :)

      Nichtsdestotrotz schon einmal danke an alle, die sich überhaupt die Mühe gemacht haben, das Ganze zu lesen, sich Gedanken zu machen und zu antworten.