Konto gesperrt?!

    • knechter1
      knechter1
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2011 Beiträge: 69
      Hallo zusammen,

      ich habe seit Jahren ein Konto bei Partypoker. Öfters mal was ein- und ausgezahlt - alles lief super. Jetzt habe ich mal wieder was gewonnen und wollte es auszahlen. Aufeinmal wollten die ne Perso-Kopie. Gut, kein Problem, perso eingescannt und hingeschickt. Jetzt bekomme ich nach ewigem telefonieren und E-Mails schreiben eine Mail das mein Account gesperrt ist, ich habe angeblich gegen die AGB's verstoßen. Hab wohl bei der Kontoeröffnung ein falsches Geburtsdatum eingegeben. Ich bin 22 Jahre alt und war bei der Kontoeröffnung auch schon 18.

      Kann man da irgendwas machen oder muss ich das jetzt so hinnehmen und das Geld abschreiben?

      Gruß

      Sven
  • 6 Antworten
    • Fxpps17
      Fxpps17
      Silber
      Dabei seit: 10.04.2008 Beiträge: 1.635
      Warum gibt man bei Eröffnung nen falsches Geb Date an wenn man eh schon 18 ist :facepalm:
      lvl?

      btw kannst ja sagen du hast dich vertippt --> evtl. ;)
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.128
      Hallo knechter1,

      grundlegend wird PartyPoker in solchen Fällen eher von einer bewussten Täuschung, als von einem Schreibfehler ausgehen. Mit Sicherheit versuchen einige (zum Zeitpunkt der Erstellung) minderjährige Nutzer, durch Abänderung des Geburtsjahres sich einen "offiziellen" Account zu erstellen. Solltest du zum Zeitpunkt der Registrierung wirklich schon 18 gewesen sein und es sich bei dem Geburtsdatum augenscheinlich um Zahlendreher handeln, kannst du ja eventuell damit argumentieren. Ich weiß an dieser Stelle natürlich nicht, inwiefern sich dein angegebenes vom richtigen Geburtsdatum unterscheidet und ob die Entscheidung von PartyPoker bereits endgültig ist.


      ~Alex
    • S1n0n
      S1n0n
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 549
      naja selbst wenns ein komplett falsches geburtsdatum war oder nur ein zahlendreher und der rest von name über adresse alles stimmt. und er damals auch schon 18 war. find ich es ne sauerei einfach das konto zu schließen aber vorher jemanden ein und auszahlen zu lassen. seh das nicht als grund bzw. muss das schon gleich am anfang geprüft werden.
    • Alpha22
      Alpha22
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 420
      ich bin ca. sechs jahre kunde bei party poker, eben will ich ne auszahlung machen- und geht nicht. ich muss erst ausweis hochladen und überprüft werden.

      ich habe innerhalb der letzten jahre sehr oft ein-und ausgecasht und bin mir ziemlich sicher dass ich denen auch schon dokumente von mir geschickt habe.

      ich habe heute noch nen brief von denen auf dem postweg bekommen wegen bonusangebot.

      egal, eben den support angerufen, und die meinten der id check dauert 4-6 stunden und ich sei vorher nie überprüft worden.naja wenn das mal alles nicht super unseriös ist!

      seit der fulltilt geschichte stehe ich überhaupt nicht darauf wenn auszahlungen die jahrelang innerhalb von paar stunden problemlos erfolgten, aufeinmal aus welchen gründen auch immer, nicht mehr gehen!

      Alpha22
    • Alpha22
      Alpha22
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 420
      ok, das ging schnell, ich habe gerade ne mail von party poker bekommen dass alles ok ist...man muss ja auch das positive erzählen:-)
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.128
      Original von S1n0n
      naja selbst wenns ein komplett falsches geburtsdatum war oder nur ein zahlendreher und der rest von name über adresse alles stimmt. und er damals auch schon 18 war. find ich es ne sauerei einfach das konto zu schließen aber vorher jemanden ein und auszahlen zu lassen. seh das nicht als grund bzw. muss das schon gleich am anfang geprüft werden.
      Komplett falsche Daten (wobei ein Geburtsdatum verständlicherweise bindender sein muss als eine persönliche Anschrift / Adresse) sind an gewissen Stellen auf jeden Fall kritisch zu sehen. Hier unterscheiden sich aber vor allem die Ansichten der Pokerseiten und der eines betroffenen Spielers. Man muss sich aber auch selber klar machen, dass sich mit der Komplexität eines Einzahlungsvorganges natürlich auch das Fruststrationslevel eines Freizeitspielers erhöht bzw. sich der gesamte Umfang der Einzahlungen verringern würde.

      Mir persönlich ist es natürlich lieber, dass eine Einzahlung für die Masse der Spieler möglichst unkompliziert ist, dafür nehme ich auch eine eventuelle Überprüfung bei einer Auszahlung in Kauf. Natürlich erhöht sich auch das eigene Fruststrationslevel, wenn diese Überprüfung ewig dauert bzw. durch Fehler von mir oder der Pokerseite nicht auf Anhieb klappt. Habe ich aber alle Daten richtig angegeben, so habe ich auch nichts zu befürchten und bei einem kompetenten Support sollte sich das Thema auch schnell erledigt haben.

      Damit will ich aber nicht ausdrücken, dass ich es gut finde, wenn es Personen, welche eigentlich nicht einzahlen dürften (aufgrund des Alters oder eines bereits gesperrten Accounts), trotzdem einzahlen können. Dieser Personenkreis sollte aber auch nur einen Bruchteil der gesamten Einzahler ausmachen.


      @Alpha22

      Nachdem du bereits sechs Jahre bei PartyPoker bist, könnte die letzte Überprüfung eine längere Zeit her sein. Abhängig von dieser Zeitdauer oder eventuell auch von der Höhe oder Art deiner Auszahlung ("untypisch" hohe Auszahlungssumme oder Auszahlungsart) kann dieser Check aber jederzeit anschlagen. Freut mich an dieser Stelle natürlich, dass sich für dich dieses kurzfristig nervige Thema auch wieder schnell erledigt hat :)


      ~Alex