Umstieg auf sh

    • AggroNitt
      AggroNitt
      Platin
      Dabei seit: 05.04.2011 Beiträge: 1.173
      Hi, ich versuche im augenblick den Umstieg von 10$ sngs auf sh cashgame da es mir auf dauer etwas zu monoton wurde.
      Zwecks dessen fange ich gerade auf nl 0,05/0,10 an und wüsste gerne wie ihr dieses limit angeht.

      ich habe jetzt auf den ersten 1,5k händen 27,1/22/9,8/24,8/44,3/2,76/ 68 (vpip/pfr/3bet/wtsd/w$sd/Agg/bet flop ip).

      haltet ihr den ansatz auf dem limit für zu loose oder für weiter ausbau fähig? und passt das verhältniss zwischen wtsd und w$sd?
  • 4 Antworten
    • marzelz
      marzelz
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 1.559
      erspiele erstmal ne ss .... auf 1,5k kann alles passieren
    • AggroNitt
      AggroNitt
      Platin
      Dabei seit: 05.04.2011 Beiträge: 1.173
      das das keine sample size ist ist mir durchaus bewusst, mich interessiert einfach ob der ansatz auf diesem limit zu loose ist..
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.731
      Spontan würde ich sagen zu loose bei dem Rake. Wenn du den Spielstil beherrscht und viele Nits an den Tischen hast, geht es aber sicherlich schon. Der einfachste Weg ist es aber sicherlich nicht. Ich würde eher etwas wie 20/16/7 vorschlagen...

      Selbst auf NL100 spielen die Wenigsten 27/22...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Du kannst Preflop verzapfen was du willst, du musst es Postflop nur "ausbaden" können! Und das können wir kaum beurteilen.

      Da du von den SNGs kommst wird dir ja eine gewisse Postflop-Erfahrung fehlen, so viele Turnspots die einen toughen Riverspot zu folge haben geschweige den Riverspots selbst kommen bei euch ja eher selten vor.

      Daher solltest du gerade als Umsteiger erstmal vorsichtig an die Sache ran gehen, NL ist ein Postflop-Spiel und da wird man kaum beurteilen können was du dann draus machst.

      Klar ist aber, dass dein Style viele Bluffs beinhaltet, du hast immer eine weite Range, und somit eine schwache Range. Du lebst somit auch von Bluffs und Semibluffs, das ist vs unknown oder gar gegen Calling Stations natürlich nicht ideal.

      Aber wir wissen auch nicht was du raist und warum du raist, welche 10% du 3-bettest (und wiederum: warum?).

      Möglich ist es sicherlich so zu spielen, ob du es erfolgreich durchstehen kannst ist eine andere Frage.

      Empfehlen würde ich erstmal zurückhaltender zu spielen und möglichst viele Hände bewerten zu lassen um zu schauen, ob du spielerisch auf dem richtigen Weg bist. ;)