BRM

    • CryingAce
      CryingAce
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2010 Beiträge: 989
      Mir ist grad folgendes durch den Kopf gegangen und das wollt ich euch nicht ersparen .

      Ich arbeiten seit je her mit ´nem 40 Stack BRM .

      Spiele ,zur Vereinfachung, immer 8 Tische .

      Somit habe ich das 5-fache aller 8 Tische zusammen als Sicherheit übrig.

      Bedeutet das dann im Umkehrschluss nicht ,wenn ich nur 1 Tisch öffnen würde, dass ich mit dem 5-fachen als BRM auskommen könnte ?

      Oder wo liegen die BRM Empfehlungen für´s One ,Two ... Eight-tablen ?
  • 28 Antworten
    • Betstreet
      Betstreet
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2011 Beiträge: 1.005
      Hast du schon einmal einen IQ Test gemacht?
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.197
      Cashgame würde ich nicht unter 100 buyins spielen.

      Erst recht wenn man Multitabelt.

      Für MTTs 200 buy-in +


      Hilft das ?
    • CryingAce
      CryingAce
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2010 Beiträge: 989
      Klar hab ich einen gemacht und bin natürlich voll durchgerasselt,was denkst Du denn ?
    • Betstreet
      Betstreet
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2011 Beiträge: 1.005
      sry, aber srly?
      "Bedeutet das dann im Umkehrschluss nicht ,wenn ich nur 1 Tisch öffnen würde, dass ich mit dem 5-fachen als BRM auskommen könnte ?"
    • CryingAce
      CryingAce
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2010 Beiträge: 989
      Naja, was einem nicht alles so durch den Kopf schwirrt ...
    • CryingAce
      CryingAce
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2010 Beiträge: 989
      Mal Ernsthaft . Ich brauch doch nie 40 Stacks ,wenn ich nur ein Tisch spielen würde .
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.197
      Ich bin heute an die Tische gegangen (nl25).

      In 200 händen 5 oder 6 mal asse bekommen und 3x mal preflop all in gegen underpair verloren.

      Es ist zu dem eine psychologische Komponente wenn man noch hunderte buy ins übrig hat statt zu sehen wie man sich immer weiter der 0 nähert (wenns mal nicht läuft).
    • Maskoe
      Maskoe
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2009 Beiträge: 2.007
      wenn man ultra diszipliniert ist mit dem downmoven, und siich sicher ist die nächsten paar limits zu schlagen, spricht doch nix gegen Tischanzahl*2 BRM.
    • CryingAce
      CryingAce
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2010 Beiträge: 989
      Na dann wünscht mir Glück :-)
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.711
      BRM und Tischanzahl hat einfach Null miteinander zu tun. Ob man jetzt 10000 Hände an 10 Tischen spielt und 10 Stacks verliert oder ob man 10000 Hände an einem Tisch spielt und 10 Stack verliert... es kommt auf das Gleiche raus.

      Jenachdem wie bereit du bist häufig die Limits zu wechseln, desto agressiver kann das BRM sein.
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.897
      Original von AyCaramba44
      BRM und Tischanzahl hat einfach Null miteinander zu tun.
      Jein. Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass weniger Tische = höhere Edge = höhere Winrate = zumindest etwas geringere Swings = durchaus Auswirkung hinsichtlich BRM. Aber dein Grundargument ist natürlich richtig.
    • Betstreet
      Betstreet
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2011 Beiträge: 1.005
      .
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.711
      Original von shaddiii
      Original von AyCaramba44
      BRM und Tischanzahl hat einfach Null miteinander zu tun.
      Jein. Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass weniger Tische = höhere Edge = höhere Winrate = zumindest etwas geringere Swings = durchaus Auswirkung hinsichtlich BRM. Aber dein Grundargument ist natürlich richtig.
      Dann hat aber die Tischanzahl damit immer noch nichts direkt zu tun sondern die Winrate. Es soll Leute geben die sogar mit 4 Tischen eine höhere Winrate haben, als an einem Tisch.
    • Trickshot625
      Trickshot625
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 1.010
      Original von AyCaramba44
      Original von shaddiii
      Original von AyCaramba44
      BRM und Tischanzahl hat einfach Null miteinander zu tun.
      Jein. Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass weniger Tische = höhere Edge = höhere Winrate = zumindest etwas geringere Swings = durchaus Auswirkung hinsichtlich BRM. Aber dein Grundargument ist natürlich richtig.
      Dann hat aber die Tischanzahl damit immer noch nichts direkt zu tun sondern die Winrate. Es soll Leute geben die sogar mit 4 Tischen eine höhere Winrate haben, als an einem Tisch.
      Es kann aber schon etwas miteinander zu tun haben. Wenn jemand ein 40Stack BRM fährt, seine Roll auf 4 Seiten splittet und gerne 12 Tische spielt, muss er entweder häufig Geld zwischen den Seiten hin und her schieben oder einen Kompromiss zwischen BRM und Tischanzahl finden.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.711
      Original von Trickshot625
      Original von AyCaramba44
      Original von shaddiii
      Original von AyCaramba44
      BRM und Tischanzahl hat einfach Null miteinander zu tun.
      Jein. Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass weniger Tische = höhere Edge = höhere Winrate = zumindest etwas geringere Swings = durchaus Auswirkung hinsichtlich BRM. Aber dein Grundargument ist natürlich richtig.
      Dann hat aber die Tischanzahl damit immer noch nichts direkt zu tun sondern die Winrate. Es soll Leute geben die sogar mit 4 Tischen eine höhere Winrate haben, als an einem Tisch.
      Es kann aber schon etwas miteinander zu tun haben. Wenn jemand ein 40Stack BRM fährt, seine Roll auf 4 Seiten splittet und gerne 12 Tische spielt, muss er entweder häufig Geld zwischen den Seiten hin und her schieben oder einen Kompromiss zwischen BRM und Tischanzahl finden.
      Und wenn er auf einer Seite ein 40 Stack BRM hat und ihm 39Stacks geklaut werden, er aber 2 Tische spielen möchte hat er ebenfalls ein Problem...

      Die Tischanzahl hat in der Regel keinen Einfluss auf das BRM. Hoffe das reicht euch jetzt!
    • TempoKamille
      TempoKamille
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2010 Beiträge: 4.980
      Original von AyCaramba44
      Und wenn er auf einer Seite ein 40 Stack BRM hat und ihm 39Stacks geklaut werden, er aber 2 Tische spielen möchte hat er ebenfalls ein Problem...
      :D :heart: :heart:
    • Betstreet
      Betstreet
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2011 Beiträge: 1.005
      :heart: :heart: :heart: :heart: :heart:
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Geht ja sehr lustig zu hier... :coolface:

      Warum betreiben wir denn überhaupt BRM?

      Hauptgrund 1: Nicht broke gehen
      Hauptgrund 2: Längerfristig das gleiche Limit spielen

      Je enger das BRM wird, umso häufiger muss man Limits wechseln.

      Unterschiedliche Limits, unterschiedliche Gegner, vermehrt Probleme.

      Zudem ist die Frage, ob man es diszipliniert durchsteht und wirklich 10mal die Woche das Limit wechselt, weil es das sehr aggressive BRM eigentlich notwendig macht.

      Tischanzahl: Weniger Tische bedeuten besseres Spiel und kleinere Varianz.

      Dennoch gibt es selbstverständlich Varianz und die Winrates kennst du auch. Wenn du auf einem Limit 20k Hände spielst ist es doch egal ob du nur einen Tisch spielst oder 8. Es dauert mit einem nur länger.

      Dennoch kannst du da Swings von 10, 20 oder auch mehr Stacks haben, das werden die meisten schon erlebt haben. Das kann dir auch beim 1-tablen passieren.

      Die Frage ist nur, was machst du wenn 2 oder 3 Stacks weg sind? Gehst du dann ein Limit runter? Wenn nicht, ist Hauptgrund eins schon sehr nahe.

      Ganz entfernt hast du aber nicht Unrecht. Ein multi-tabler sollte immer ein etwas passiveres BRM haben als jemand der nur 4 Tische spielt. Bei 4 Tischen kann man schon mit mindestens 20 Stacks auskommen (aber nur mit den dadurch verbundenen und o.g. Konsequenzen), wenn man 16 Tische spielt ist das schon praktisch kaum durchführbar, aber aufgrund der höheren Varianz muss das BRM auch deutlich konservativer sein.
    • CryingAce
      CryingAce
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2010 Beiträge: 989
      Hab ´mir jetzt überlegt , ab vorhandenen 15 Stacks des höheren Limit Shots zu machen und sobald ich 3 verloren habe ,sofort wieder runter .
      Spiele dabei max. 3 Tische, so dass es mir auch leichter fällt , konsequent dieses Management zu verfolgen.
      Hab´auch noch überlegt mit Tiltbreaker zu kaufen ...

      Hätte ja dann beim Abstieg ,vorausgesetzt der BB ist halb so groß , 24 Stacks übrig.

      Denkt ihr es geht noch aggressiver ?
    • 1
    • 2