"Don't be scared of Tilt !"

    • TomJetland
      TomJetland
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2005 Beiträge: 442
      Von jedem hier wird gepredigt, dass man schon bei ersten Anzeichen von Tilt die Pokersession abbrechen sollte, wovon ich bisher ebenso überzeugt war. Doch gerade bin ich zufällig über [Url=http://www.pokerpages.com/articles/archives/john-carlisle13.htm]diesen Link[/url] gestolpert. Dieser Erlebnisbericht hat mich wachgerüttelt und an meine BW-Karriere erinnert. Denn da waren vor allem derartige "Tilt-Sessions" für enorme Skillschübe verantwortlich.

      Das funktionierte für mich in BW folgendermaßen:
      Wenn ich sehr wütend über verlorene Spiele war, habe ich mich anfangs in eine derartige Rage hineingesteigert, dass ich komplett im Spiel versunken war. Das hatte den Vorteil, dass ich nicht nur hoch konzentriert war, sondern auch schneller handeln und denken konnte. Dieses Phänomen blieb auch nach Abklingen der Emotionen bestehen, so dass ich (nach ein paar solcher Sessions) sehr viel schneller und konzentrierter spielen konnte, beziehungsweise mich dazu zwingen konnte, energetischer zu spielen, was vorher nicht möglich war.

      Nun könnte ich doch versuchen, solche beim Poker früher oder später entstehenden Emotionen zu "tunneln", indem ich z.b. 1-2 weitere Tische öffne (z.b. 8 statt 6 SH tables). Wenn ich das mehrmals gemacht habe, dürften für mich die 8 Tables wie heute 6 Tables vorkommen bzw. sich genauso leicht spielen lassen.

      Ich bin mir durchaus bewusst, dass der Autor des verlinkten Artikels seine Emotionen durch seinen Spielstil tunnelte, jedoch dürfte es auch ebenso möglich sein, die quantitativen Ressourcen und damit seine Gewinnerwartung zu erhöhen.
  • 19 Antworten
    • StSch47
      StSch47
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 222
      was meinst du mit BW? BundesWehr?...

      bei ganz schlimmen Tilt-Gefahren ist die maus schon auf dem X bevor der Gegner seine 15-20BB einsacken kann.... so vermeide ich, es "IHM" unbedingt noch mal zu zeigen und womöglich noch mehr zu verlieren.
    • TomJetland
      TomJetland
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2005 Beiträge: 442
      mit BW meine ich Starcraft: Brood War, ein RTS (=Realtime Strategy Game).

      es geht ja hier gerade darum, die emotionen zu tunneln, sie also in eine gewisse produktive richtung zu führen, so dass deine emotionen für, und nicht gegen dich arbeiten. dies kann man zum beispiel wie von mir vorgeschlagen für die erhöhung der verarbeitungsschnelligkeit ausnutzen.
    • bonifaz
      bonifaz
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2005 Beiträge: 1.149
      Eine extreme Session endet dann also mit 34 geöffneten Tischen im Koma?

      Naja, jedem das Seine! Es braucht schon eine gewaltige Portion Selbstbewußtsein zu sagen "och ich tilte nie, ich tunnle" ;)
    • TomJetland
      TomJetland
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2005 Beiträge: 442
      1. es können nicht mehr als 10 tische mit einer partypoker instanz geöffnet werden

      2. ist "tunneln" hier nichts anderes, als den tilt zu beherrschen und in eine spezielle (möglichst produktive) richtung zu lenken.

      ich nehme an, dass du nichtmal auf den link in meinem initialpost geklickt hast.
      bitte vermeide zukünftig sinnfreie beiträge. danke !
    • shackes
      shackes
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2005 Beiträge: 4.404
      naja, wenn der tilt positive effekte hat.. dann ists doch kein tilt -_-

      manche spielen halt am besten, wenn sie grad verlieren.
    • jjacky
      jjacky
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.305
      imo schreibt der autor des verlinkten artikels das, was die leute gerne lesen möchten. und die leute glauben es, weil sie es glauben wollen, obwohl es nicht stimmt.

      wenn man den artikel befolgt, hat das den vorteil, keine disziplin zum pokern mehr zu benötigen. der nachteil ist, dass dies sehr sehr teuer ist.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      jjacky hat vollkommen recht.

      Man beachte den Satz:

      My wild playing style allowed me to win a series of hands right from the start.
      Und nun denkt euch, wie der Artikel ausgesehen haette, wenn er - was statistisch gesehen viel haeufiger der Fall sein wird, gerade in Omaha - aufs Maul geflogen waere und nach zehn Haenden sein gesamtes Geld weg waere (denkt dran: Pot Limit, nicht fixed!).
      Danach kaeme - aus Frust und verstaerkter Wut - der recash, eventuell ein Limit hoeher.

      Schwuppdiwupp, die BR ist weg und wieder ein - eigentlich wohl erfolgreicher - Pokerspieler ist pleite.

      Wo der Autor recht hat, meiner Meinung nach, ist die Tatsache, dass bewusst registrieren, dass man tiltet, einem hilft, mit solchen Emotionen umzugehen.
      Ich selbst breche eine Session mitlerweile nach einer (realisierten) Tilthandlung mitlerweile nicht mehr ab, es sei denn, mir vergeht absolut die Lust.
      Ich verringere aber die Anzahl an Tischen auf 1 oder 2 und versuche, trotz Wut im Bauch die Maschine zum laufen zu bringen.
      Das ist aber sicher nicht jedem empfehlenswert und eine Frage des eigenen Umgangs mit Emotionen.


      - georg
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Original von shackes
      naja, wenn der tilt positive effekte hat.. dann ists doch kein tilt -_-

      manche spielen halt am besten, wenn sie grad verlieren.

      Du vergisst den Gluecksfaktor: Ich kann 1 Mio fehler machen in 100k Haenden und trotzdem noch + machen. Sowas nennt man dann unverschaemtes Glueck und ich waere beim Lotto besser aufgehoben, aber es _kann_ moeglich sein.

      Dass er 100 Haende schlecht spielt und gewinnt kann dementsprechend viel leichter passieren.

      - georg
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      wenn nen noob tiltete und nichtmehr sein game durchzieht kann das evtl nen besseres game sein aber bei uns sollte das andersrum sein :P
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Oh Gott der Artikel ist ja unterirdisch! Tilt ist nie positiv im Poker
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Yeah ... all die Fische haben immer irgendwelche Ausreden, warum sie schlecht / abweichend vom spieltheoretischen Optimum spielen. Der Autor ist doch auch nur ein typischer Losing-Player, der sich die Welt so zurecht biegt, wie sie ihm paßt ... :D
    • RoyalKING
      RoyalKING
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 449
      BW --->100% Skill
      Poker ---> Glück + Skill
    • Listener
      Listener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 572
      100% skill sicher nicht es ist immer eine portion glück bzw äussere umstände dabei und sei es nur das der gegner grade niesen muss und nen paar secs später reagiert ;)
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Der Vergleich mit BW hinkt aber finde ich:

      Durch "Tilt" wird ja Adrenalin ausgeschüttet das einem dabei hilf mousespeed oder micromanagement zu verbessern...
    • FreDee
      FreDee
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 131
      Original von RoyalKING
      BW --->100% Skill
      Poker ---> Glück + Skill
      quatsch. Wenn volles Shuttle von irgendwas irgendwo runtergeschossen wird, will ich noch mal über 0 Glück bei BW was hören ^^
      Da FogOfWar existiert ist es auch ein Glücksspiel.
      Nur eben ein strategisches.
      Bissel anders als Poker, aber nicht viel.
    • Gechillter
      Gechillter
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2006 Beiträge: 183
      BW ist sowas von skill!!!
      Der Gegner ist hier immer nur so stark, wie man es selber zulässt.

      Erst scouten, dann immer seine schwachstellen angreifen.

      Fog of War wird durch scouten ausgestellt.

      Wer besser Micromanagement betreibt gewinnt.



      Stimme somit RoyalKING voll zu!


      BroodWar= SKILL
      Man investiert Zeit und bekommt Spaß

      Poker = SKILL and Luck
      Man investiert Zeit und bekommt Spaß + BigBets ;-)




      Zum Thema Tilten muss ich sagen.
      TILTEN ist sehr wohl was gutes, es schult einen.
      Man mekt das tilten schlecht für die Bankroll ist.

      Man muss die schlechten Dinge im Leben kennen lernen, um die guten Dinge im Leben richtig schätzen zu können!!!
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.458
      Ich hab gestern durch einen (lucky) Maniac der mit mir an 2 Tischen saß einen Tilt gehabt, gemerkt, und alles zugemacht. Dadurch glücklicherweise nur 15-20 BB Minus. Ich werd' das weiterhin so handhaben.
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Original von Gechillter
      BW ist sowas von skill!!!
      Der Gegner ist hier immer nur so stark, wie man es selber zulässt.

      Erst scouten, dann immer seine schwachstellen angreifen.

      Fog of War wird durch scouten ausgestellt.

      Wer besser Micromanagement betreibt gewinnt.



      Stimme somit RoyalKING voll zu!


      BroodWar= SKILL
      Man investiert Zeit und bekommt Spaß

      Poker = SKILL and Luck
      Man investiert Zeit und bekommt Spaß + BigBets ;-)




      Zum Thema Tilten muss ich sagen.
      TILTEN ist sehr wohl was gutes, es schult einen.
      Man mekt das tilten schlecht für die Bankroll ist.

      Man muss die schlechten Dinge im Leben kennen lernen, um die guten Dinge im Leben richtig schätzen zu können!!!
    • Gechillter
      Gechillter
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2006 Beiträge: 183
      Original von SlannesH
      Wenn dein Gegner nicht grade ne Oberpfeife ist, wird dein Scout nicht ewig in seiner Basis umherschwirren...
      Wenn ich scouten sage, rede ich nicht von einem "unsichtbaren" Observer.

      to scout = auskundschaften

      d.h. man schaut immer was der Gegner macht. Und ein Shutteldrop kommt sehr wohl an, wenn man weiß wo der Gegner seine schwachstellen hat. und wieviele shuttels man dafür aufopfern muss.
      Und diese Infos bekommt man durch skill. Wenn deine Armee in lurker reinrennt, dann biste selber schuld. Als pro weiß man, wann man mit lurkern zu rechnen hat und dementsprechend passt man sich an. Jede Strategy hat hier eine Gegenstrategy. Deswegen ist SC/BW ja so ein geiles Game :-) D.h. luck nähert sich hier extrem den 0% an.

      Bei Pokern sind immer die Wahrscheinlichkeiten mit im Spiel.

      In dem Sinne, Good luck ^^