SNG Expertenstrategie Moshman veraltet?

    • Helga
      Helga
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.161
      Habe noch das Collin Moshmann Buch SnG die Expertenstrategie hier liegen.
      Da ich mich derzeit auch etwas über SNG informieren will, frage ich mich grade, ob dieses Buch in einigen Kapiteln bereits veraltet ist?

      Macht es da noch Sinn, oder ist es bereits Zeitverschwendung?
  • 12 Antworten
    • omahabitch
      omahabitch
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 113
      Da die Strategien im Buch auf Mathematik zurückgehen, die bereits einige tausend Jahre auf dem Buckel hat halte ich es für sehr unwahrscheinlich dass der Inhalt veraltet wäre :)
    • Trimmi110
      Trimmi110
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2009 Beiträge: 862
      Veraltet nicht gerade, bloß reicht es heute einfach nicht mehr aus, um was zu reißen, da darin lediglich die Basics geschildert werden.

      Alternative wäre z.B.: Sit'n Go Poker: Wie die Profis langfristig Geld gewinnen (Die Autoren sind auch hier angemeldet, u.a. Waaaghbozz)
    • Kommissar2000
      Kommissar2000
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2010 Beiträge: 199
      an sich ist das buch nicht veraltet, da ja die grundlagen erläutert werden.
      eine gute ergänzung ist secrets of sit'n'gos von phil shaw.
    • DorfDisko
      DorfDisko
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2009 Beiträge: 248
      habe mir auch "sit'n go poker - wie du profis langfristig geld verdienen" gekauft. im vorwort wird auch erklärt, dass sich SNGs seit dem buch von moshman sehr verändert haben. trotzdem wird es mehrmals im buch erwähnt und als pflichtlektüre beschrieben. nachdem ich von sit'n go poker sehr begeistert war und es für sehr umfangreich halte, frage ich mich ob es mir noch viel bringt das buch von moshman zu lesen? stehen da noch aspekte drin, die beim anderen zu kurz kommen oder keine erwähnung finden? hat jemand beide gelesen?
    • duschprinz
      duschprinz
      Silber
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 442
      ist wie mit den Harrington-Büchern für MTTs. Sie bilden eine gute Grundlage, aber um weiter zu kommen, muss man andere Bücher mit moderneren Strategien heranziehen.

      Moshman ist die Grundlage für SNGs, aber längst nicht mehr ausreichend
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Für SNG Anfänger ist das Buch nutz immer noch. Es ist immer noch eine gute Grundlage. Es gibt allerdings ein paar kleinere Fehler und wenn man wirklich weit kommen will reicht es obv nicht aus und man muss anderen content nutzen
    • DorfDisko
      DorfDisko
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2009 Beiträge: 248
      ok, daraus schließ ich mal, dass ich sich das buch von moshman für mich nicht mehr lohnt. die grundlagen sind ja ebenfalls in "sit'n go poker" von meidinger und wildt beschrieben und zudem noch einiges was darüber hinaus geht. zudem sind sie mir ja auch aus den strategie artikeln bekannt. so ganz anfänger bin ich ja nicht mehr...
    • duschprinz
      duschprinz
      Silber
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 442
      wenn du eh das meidinger buch gelesen und verstanden hast, dann brauchst du den moshman in der Tat nicht mehr.
    • strikerp
      strikerp
      Platin
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 2.189
      habe mir auch das moshman sng buch geholt, und frage mich gerade auch ob das nicht alles ein bisschen zu basic für den heutigen pokerstand ist
      konnte bis jetzt nichts für überragend neues erkennen, obwohl ich mich noch nie ausgiebig mit sngs beschäftigt habe
      das grundwissen was da bis jetzt beschrieben ist, hat ja heutzutage jeder losingregular schon im schlaf intus oder?

      was meint ihr, bis zu welchem limit kann man mit dem buch allein erfolgreich grinden?



      eine inhaltliche frage habe ich noch: auf seite 25/26 in der AK beispielhand empfiehlt er einen call gegen einen losen player der openminraist!? den QT2 flop verfehlt hero aus seiner sicht komplett, und moshman empfiehlt den fold..
      für was callt man dann preflop mit AK? man trifft nur in 1/3 der fälle, dass ein loser spieler cbettet ist logisch, und somit soll man in 2/3 der fälle einfach preflop callen um dann den flop direkt wieder aufzugeben? (-ev? oder sind die implieds nach nem losen minraise preflop soo riesig?)
      warum schreibt er reraisen preflop ist unnötig? gegen nen losen open kann man AK doch easy for value 3betten?
    • BleansN
      BleansN
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2012 Beiträge: 219
      Entweder ist das einer der berühmten Fehler oder es geht um einen möglichen Straight draw Flop aus dem man dann natürlich Value ziehen kann. Hab das Buch leider gerade nicht zur Hand(verliehen) aber wenn es sich um suited handelt ist auch der NutFlush noch drin es sei denn du hast Rainbow Board oder other color board.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Original von strikerp
      warum schreibt er reraisen preflop ist unnötig? gegen nen losen open kann man AK doch easy for value 3betten?
      Naja, wenn der Spieler die 3bet selten foldet und oft callt, du dann 2/3 verfehlst und du keine zusätzlichen Chips investieren willst, weil er jeden Hit und jeden Draw weiter callt, dann verbrennst du mit der 3bet mehr Geld, als zu callen und dann bei den anderen 1/3 Valuebets zu machen, weil er eben oftmals callt.

      Du sollst den Pot halt nicht unnötig aufblähen, weil du mit späteren Bets Overall mehr Value ziehst.

      Aber da ich jetzt die Stelle nicht parat hab, kann es natürlich auch anders sein. ;)
    • Danhel
      Danhel
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 4.085
      das buch ist gut für die grundlagen, aber das wurde hier jetzt auch schon mehrfach gesagt ;)