"Lighte" 3bet

    • Virtuel
      Virtuel
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2011 Beiträge: 307
      Hi Leute,

      wie verteidigt Ihr euch fullring NL10 gegen Raises vom BU, CO und MP3?
      Ich gucke immer dass der Gegner einen Hohen 2bet Wert so ca. 20% und einen niedrigen VPIP Wert ca. 15% hat und ich am besten einen SC habe. Dann packe ich eine 3-bet aus. Diese Spots sind jedoch relativ selten und ich würde mich gerne effektiver verteidigen. Mit welcher Handrange und gegen welchen Gegner werdet Ihr hier wie aktiv?
      Ich mag die passive Verteidigung immer nicht, da ich dann oop spielen muss. Jedoch muss ich das auch oft wenn meine 3bet gecallt wird :D
  • 9 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Warum schaust du auf den VPIP-Wert?

      Wie wäre es denn mit dem fold-to-3-bet-Wert? =)

      Wenn du schon Stats, dann nutze sie doch. ;)


      Aus welchem Grund 3-bettest du denn suited Connectors?

      Was spricht dafür, was dagegen?

      Was spricht für A2s/A3o/KQ, was dagegen?
    • Virtuel
      Virtuel
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2011 Beiträge: 307
      Warum aus den Blinds gegen BU oder CO 3betten?
      Da wir die Blinds oop durch eine 3bet am besten ferteidigen können.
      Beim Fold des Gegners haben wir kein nerviges Postflop-Spiel und bei einer 4bet ist es Fold oder Brook! Ein Call unserer 3Bet ist das schlechteste Szenario.

      Wie gegen tighte Gegner 3betten?
      Ein tigther Gegner der eine VPIP von ca. 15% und weniger sowie einen 2bet Wert von ca. 20% hat, wird in der Regel auf eine 3bet eher folden als ein looser Spieler!
      Da er nur mit seiner oberen vil. 5-10% Range weiterspielen wird. Daher Callen oder 4betten uns dann aber Premium Hände. Gegen Premium Hände sollten wir eher SC als AX Hände spielen. Da AX Hände oft demoniert sind. Am Flop wissen wir auch genau woran wir sind. Des weiteren wird er bei einem 20% 2bet Wert sehr oft keine Hände haben mit denen er einen großen Pott spielen will und daher folden. Selbstverständlich sollte man hier auch den Fold to 3bet Wert berücksichtigen, wenn man genügend Hände vorliegen hat! Broke sollten wir hier nur mit Premium Händen wie AA,KK und AK gehen. Vil noch mit QQ.

      Handrange tighter Gegner
      AQs+;KQs,TT+,SC 45-9T

      Wie gegen loose Gegner 3betten?
      Ein looser Gegner wird unsere 3bet eher callen oder 4betten als ein tighter Spieler!
      Da er uns öfters callt oder 4bettet als der tighte Spieler ist demnach auch seine handrange weiter und damit schlechter, daher können wir hier mehr AX und Broadwayhände mit aufnehmen und dafür ein paar SC rauswerfen.

      Handrange looser Gegner
      Handrange tighter, da er mehr callen oder 4betten wird!
      AJs+;AJo+,KQs,KQo,88+,SC 89+9T

      Was haltet Ihr davon und wo mache ich fehler?!?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ein tighter Gegner wird erstmal gegen dich (solange nicht schon länger durch viele 3bets aufgefallen sein solltest) höchstwahrscheinlich keine SC callen und vom CO legen viele durchaus auch Hände wie AQs, KQs oder TT weg.

      Hier ist v.a. der vom Miiwiin schon angesprochene FoldTo3bet-Wert nötig. Selbst auf NL25 und NL50 SH laufen da Leute rum, die deutlich über 80 % FoldTo3bet haben und auch wenig adapten, wenn sie viel ge3bettet werden. FR ist in der Regel tighter als SH, deshalb wirst da durchaus viel FoldEquity erzielen.

      Gegen Leute, die sehr tight auf 3bets weiterspielen, 3bette ich persönlich lieber Axs-Hände, weil dadurch ihre sehr kleine Range nochmals deutlich eingeschränkt wird. Wenn Villain sagen wir JJ+ und AK auf die 3bet weiterspielt, dann sind das 4 * 6 + 16 = 40 Kombinationen. Wenn wir ein A halten, blocken wir 3 AA-Kombis, sowie 4 AK-Kombis d.h. fast 20 % seiner ohnehin schon sehr kleinen Range, mit der er weiterspielt.
      Postflopspiel gibt's gegen Leute mit 85 % 3bet ohnehin kaum, deshalb lieber eine Hand mit Blocker als SC. Außerdem können wir immer noch einen A-high Flop runterchecken und gegen JJ - KK gewinnen (man darf sich halt nicht verleiten lassen, mit TPNK dann um große Pötte zu spielen)



      Btw. sorry, ich kritisiere normalerweise echt keine Rechtschreibfehler, aber bitte, bitte schreibe verteidigen mit "v" am Anfang :) Und es heißt "dominiert" und nicht "demoniert" ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Wie gegen tighte Gegner 3betten?
      Ein tigther Gegner der eine VPIP von ca. 15% und weniger sowie einen 2bet Wert von ca. 20% hat, wird in der Regel auf eine 3bet eher folden als ein looser Spieler!
      [/quote]Warum Annahmen treffen, wenn du einfach den Wert zu Rate ziehen kannst? ?(

      Schau dir doch den konkreten Wert an und versuche nicht den durch Annahmen zusammen zu schustern. Dafür hast du doch dein HUD!?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Virtuel
      Wie gegen loose Gegner 3betten?
      Ein looser Gegner wird unsere 3bet eher callen oder 4betten als ein tighter Spieler!
      Da er uns öfters callt oder 4bettet als der tighte Spieler ist demnach auch seine handrange weiter und damit schlechter, daher können wir hier mehr AX und Broadwayhände mit aufnehmen und dafür ein paar SC rauswerfen.

      Handrange looser Gegner
      Handrange tighter, da er mehr callen oder 4betten wird!
      AJs+;AJo+,KQs,KQo,88+,SC 89+9T
      Verstehe die Range nicht ganz. Was soll die Range darstellen?

      Deine 3-bet-Range oder das was Villain callt?
    • toomuchtilt
      toomuchtilt
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2009 Beiträge: 647
      Guter thread.

      Wie geht ihr damit um,wenn wenn villian light 3betet.
      Bsp:
      Wir sind am Bu,raise 2,5xbb mit AJ.Villian 3betet 8 BB.Hero ?
      3bet wert von Villian 12% aus den blinds über 500 Hände.

      4bet?Und wenn ja,wie hoch?
      Oder anders gesagt:"Wie gegen lighte 3beter addapten?"Wir können ja nicht immer nur KK+in unserer 4bet range haben.
      In diesen spots komme ich nicht so recht klar.Ich habe absolut kein Plan was ich dagegen machen soll.Gibt es einen guten Artikel zum Thema 4bet/4bet bluff für FR?
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      Original von tomsnho
      Ein tighter Gegner wird erstmal gegen dich (solange nicht schon länger durch viele 3bets aufgefallen sein solltest) höchstwahrscheinlich keine SC callen und vom CO legen viele durchaus auch Hände wie AQs, KQs oder TT weg.

      Hier ist v.a. der vom Miiwiin schon angesprochene FoldTo3bet-Wert nötig. Selbst auf NL25 und NL50 SH laufen da Leute rum, die deutlich über 80 % FoldTo3bet haben und auch wenig adapten, wenn sie viel ge3bettet werden. FR ist in der Regel tighter als SH, deshalb wirst da durchaus viel FoldEquity erzielen.

      Gegen Leute, die sehr tight auf 3bets weiterspielen, 3bette ich persönlich lieber Axs-Hände, weil dadurch ihre sehr kleine Range nochmals deutlich eingeschränkt wird. Wenn Villain sagen wir JJ+ und AK auf die 3bet weiterspielt, dann sind das 4 * 6 + 16 = 40 Kombinationen. Wenn wir ein A halten, blocken wir 3 AA-Kombis, sowie 4 AK-Kombis d.h. fast 20 % seiner ohnehin schon sehr kleinen Range, mit der er weiterspielt.
      Postflopspiel gibt's gegen Leute mit 85 % 3bet ohnehin kaum, deshalb lieber eine Hand mit Blocker als SC. Außerdem können wir immer noch einen A-high Flop runterchecken und gegen JJ - KK gewinnen (man darf sich halt nicht verleiten lassen, mit TPNK dann um große Pötte zu spielen)



      Btw. sorry, ich kritisiere normalerweise echt keine Rechtschreibfehler, aber bitte, bitte schreibe verteidigen mit "v" am Anfang :) Und es heißt "dominiert" und nicht "demoniert" ;)
      Hier ist eins meiner Verständis Probleme.

      Fall 1: Ich 3-bette oop in den Blinds mit SC.

      der tigth gegner callt mich. Wie spiele ich dann auf nem Board ohne Broadways weiter? Also zb T27 rainbow.
      Ich kann hier cbetten, aber hab ich da so viel FE gegen ihn, dass ne cbet profiatbel is?! Dann müsste er mir ja immer AA-JJ geben.


      Fall2: ich 3-bette oop in den Blinds mit Ax.

      der tighte gegner callt mich und es ist ein lowboard wie oben. 952 rainbow.
      Hier steh ich ja vor derselben situation...


      hab hier irgendwie nurn bahnhof vor augen


      edit: ich meine, ich reppe doch nichts außer nem pair oder A high. wieso sollte er da so oft folden?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      @kraese

      Leute, die ohnehin 80% oder noch viel mehr auf 3bets folden, spielen eh nur sehr starke Hände weiter. Wenn Villain außer JJ+ und AK alles auf die 3bet foldet, dann willst du weder mit Ax noch mit SC gerne den Flop sehen. Ich hab auch kein großes Problem damit, gegen solche Leute - sofern sie nicht adapten - viele Flops einfach aufzugeben und c/f zu spielen. Der Profit von der 3bet kommt davon, dass Villain in 4 von 5 Fällen oder noch öfter auf deine 3bet foldet.

      Kann jetzt kein allgemeines Statement abgeben, ob bzw. wie du im Falle eines Calls mit den jeweiligen Händen auf bestimmten Boards weiterspielst - hängt immer vom Gegner usw. ab. Manche würden KK am A-high-Flop instafolden auf die C-bet. Gegen andere hast wiederum kaum FE.

      Boards wie 952r würde ich gegen solche Nits aber eher kaum bis gar nicht c-betten. AK callt recht häufig zuminest eine Barrel und JJ - AA bringst mit der C-bet ohnehin nicht zum Folden...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von toomuchtilt
      Guter thread.

      Wie geht ihr damit um,wenn wenn villian light 3betet.
      Bsp:
      Wir sind am Bu,raise 2,5xbb mit AJ.Villian 3betet 8 BB.Hero ?
      3bet wert von Villian 12% aus den blinds über 500 Hände.

      4bet?Und wenn ja,wie hoch?
      Oder anders gesagt:"Wie gegen lighte 3beter addapten?"Wir können ja nicht immer nur KK+in unserer 4bet range haben.
      In diesen spots komme ich nicht so recht klar.Ich habe absolut kein Plan was ich dagegen machen soll.Gibt es einen guten Artikel zum Thema 4bet/4bet bluff für FR?
      Es gibt Artikel über Bluff-4-bets, jedoch erst ab dem GOLD-Status. ;)

      Wenn du ge-3-bettet wirst, stellen sich grundsätzlich zwei Fragen:

      1.) Kann ich profitabel callen?

      Profitabel heißt, dass du nicht nur gegen Villains Range gut dastehst, sondern dass du auch ernsthaft annehmen kannst, die Postflop-Spots longterm +EV zu spielen. Und diese "Annahmen" fallen nicht leicht.

      Die drei entscheidenden Punkte in jedem Spot:

      => Position
      => Handstärke
      => Edge

      Fehlt die Position, hast du einen riesen Nachteil. Daher auch der Tip: Calle keine 3-bets OOP!

      Die Handstärke verliert auch an Wert, du grübelst ja über eher marginale Hände (AJ im 3-b Pot ist schon eher als marginal anzusehen), bleibt also die Frage ob dich letztlich deine Edge retten kann, sprich kannst du Villain genau auf Ranges setzen die er am Flop/Turn etc. bettet, kannst du mit AJ noch einen Ausstieg finden, kannst du schwächere Hände erkennen und dagegen noch valuebetten etc.

      Und das ist alles nicht einfach. Siehst du es nicht als gegeben an, dann scheidet der Call wohl aus...


      2.) Ich kann nicht profitabel callen, kann ich bluffen?

      Wenn AJ keinen Call "wert" ist, dann kannst du bluffen. Wichtig ist dabei der Card Removal Effect, den hat AJ bspw. Hände wie AA und AK werden unwahrscheinlicher, da es weniger Kombinationen gibt.

      Somit ist mit AJ eine Bluff-4-bet denkbar, was natürlich bedeutet, dass du auf einen Push foldest!

      Denkst du, dass der Bluff nicht profitabel ist, weil Villain zu wenig foldet / eine zu starke Range hat etc., dann bleibt halt nur noch der Fold übrig.