no limit 25,...

    • thomasSP
      thomasSP
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 1.002
      spiele jetzt seit einiger Zeit auf nl 25 und es wird und wird nicht besser!
      hab zwar durch einige kleine turnier-erfolge noch die nötige BR um das Limit zu spielen, aber ich weiß echt nicht weiter, will aber nicht wieder absteigen,...

      So, was tun?
      Kann mir jemand vielleicht sagen was generell wichtig ist um sich auf diesem Limit etablieren zu können?

      Jedliche tipps und anregungen sind willkommen!


      Wie ich bereis aus anderen postings herausgelesen habe, soll das Limit ja sehr thight sein,.. Nun hab ich mir Gedacht ich raise aus Late-Position also button und co. (first-in und bei max. einem limper) einfach looser. hat bisher mehr geschadet alls geholfen,...

      War das keine gute Idee?
  • 13 Antworten
    • baKiZ
      baKiZ
      Global
      Dabei seit: 20.10.2005 Beiträge: 56
      Mag NL25 auch nicht, wenn du weist wie dus schlagen kannst sag bescheid xD . Hab jetzt auf Titan 120€ verspielt mit SSS.
      Ich versuchs wohl erstmal mit SNGs, und versuch mich mit hoffentlich gestiegenem BR dann noch mal bigstacked an dem Level.

      Sonderlich tight kams mir, zumindest auf titan, jedenfalls nicht vor. Hab echt seltsame all ins verloren.
      Naja ist sicher kein ganz normaler downswing, werd mich sobald ich PT hab mal an die handhistories machen und nach leaks suchen.
    • XassasinX
      XassasinX
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 48
      Hier mal ein paar gründe, wieso du UNBEDINGT im limit absteigen musst

      1) BR zu klein für dein aktuelles limit
      2) anscheinend überfordert mit aktuellem limit

      Falls du die grundlagen des pokern, die dir hier vorgestellt werden nicht befolgst, solltest du am besten gleich mit dem pokern aufhören. Wenn nicht, wirst du mit aller wahrscheinlichkeit früher oder später sowieso bankrott gehen.

      Mein Rat lautet deshalb: Halte dich einfach an die grundlagen!
    • thomasSP
      thomasSP
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 1.002
      harte kritik aber danke,..

      wäre totzedm über einige "tipps" mehr erfreut :D

      naja, werd mich wohl über die Artikel etwas intensiver her machen,..
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      also ganz so angenehm finde ich das Limit auch nicht. Wenn du sicher bist, dass es nur Pech ist, dass du verlierst und noch die BR hast, dann kannst udu schon auf dem Limit bleiben. Wenn du aber meinst, es ist schlechtes Spiel, dann gehe lieber runter. Spielst du SSS oder BSS? Also mit der BSS kannst du auf diesem Limit schon etwas mehr stealen, als im Chart steht, mit SSS denke ich, genauso. Aber dafür wäre PT und PA sehr hilfreich, damit du nicht gerade bei einem Vollfish versuchst zu stealen. Wenn die Spieler nach mir tighte Stats haben und vielleicht noch ein paar PS-Shortstacks dabei sind, steale ich auch um einiges mehr aus Late Position, vor allem, wenn ich lange Zeit keine guten Karten habe. Ich mache mir auch manchmal eine Notiz, wenn ein Spieler meistens Autofold aktiviert zu haben scheint. Ist dies bei den meisten Spielern nach mir der Fall, so mache ich auch manchmal nur einen Miniraise, weil das dafür ja reicht. Wenn alle nach mir tighte Shortstacks sind, mache ich das auch manchmal, da die meistens auch auf einen Miniraise folden.
    • XassasinX
      XassasinX
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 48
      Original von thomasSP
      harte kritik aber danke,..

      wäre totzedm über einige "tipps" mehr erfreut :D

      naja, werd mich wohl über die Artikel etwas intensiver her machen,..

      Kann ich dir nur raten.
      Wie stehts eigentlich mit deiner derzeitigen BR?
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Tipps für NL25 FR (BSS) auf Party:

      1. Das Spiel ist (FR!) ziemlich tight, es spielen sehr viele SSSler und andere ps.deler da. Du solltest daher allgemein etwas looser selber raisen, aber tight callen. Steals sind oft profitabel, vor allem gegen SSS-Spieler, da kannst du deutlich mehr openraisen, als im Chart steht! Gegen ps.deler, die eindeutig nach BSS und Chart spielen, kannst du auch deutlich looser 3-betten, das ist ziemlich profitabel.

      2. Tableselection ist sehr wichtig auf dem Limit. Entweder, du benutzt Software, um Fische und gute Tische zu finden. Oder du spielst zu den richtigen Zeiten. Nachts ist das Limit deutlich einfacher. Außerdem, ganz wichtig: Jackpot-Tische! Die sind echt ein Traum, ich finde sie deutlich softer als die anderen. Wenn du also kein PT/PA hast und GLH nicht funktioniert, spiel abends an den BBJ-Tischen. Dabei ist es egal, wie hoch der Jackpot steht.

      3. Swings sind normal (gilt auf jedem Limit). Wenn du normal mit 500$ angefangen hast, kann es schnell passieren, dass du nur noch bei 300 stehst. Macht nix. Einfach weiterspielen. Multi-Tabling hilft etwas, weil die Swings schneller vorbei gehen, ich hab die meiste Zeit 10 Tische gespielt. Aber übernimm dich nicht.

      4. Möglichst bald auf SH umsteigen. Ich hab diesen Schritt gerade hinter mir, und die 6max-Tische sind einfach unendlich viel fischiger und looser. Allerdings auch aggressiver und swingiger. Du brauchst also eine vernünftige Bankroll (ich würde dir ca. 600$ empfehlen). Wenn du so weit bist: Nix wie rüber ans andere Ufer!

      5. IMMER an deinem Skill arbeiten! Der wichtigste Punkt zum Schluss, und das gilt eigentlich für jedes Limit und jede Spielart: Ohne Theorie, das Posten von Händen, Videos oder Coachings kommst du nur sehr viel langsamer weiter. Der wichtigste Teil sind imho die Handbewertungen. Also lass immer Texas Grab'Em mitlaufen und schau dir nach jeder Session die 20 schwersten Entscheidungen in Ruhe noch einmal an. Und poste auch Hände, bei denen du dir eigentlich sicher warst, im Forum!
    • thomasSP
      thomasSP
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 1.002
      danke Herr General hört sich nicht schlecht an...
      finde auch die Idee mit den Jackpot-tischen genial, werde wohl besonders auf tischen mit niedrigen Jackpot spielen, da sich dorthin wohl noch weniger "gute" spieler verirren werden.


      und, spiele BSS und meine BR etwas mehr als 400$ (bin aber mit 300$ auf das limit aufgestiegen, ich weiß soll man nicht, aber solange ich mich mit den den turnieren die ich nebenbei spiele auf dem limit halten kann(also über 300$ bleibe) werde ich wohl nicht so schnell absteigen!
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Dann solltest du dir aber fest vornehmen, sofort wieder abzusteigen, wenn deine BR unter 250$ sinkt. Bei 500-600$ würde ich auf SH umsteigen. Und jetzt viel Glück :)
    • Tillerman123
      Tillerman123
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2005 Beiträge: 844
      also nl25 sh is auf jeden fall sehr sehr soft und weak tight/passive. sprich die gegner spielen oft wenn sie was haben c/c oder folden . ein reraise bei irgendna line is meist en monster denke man kann dort easy die gegner exploiten und sich anpassen
    • CBFunk
      CBFunk
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 1.934
      Stimmt, da gibts wirklich höchstens ein Reraise wenn jemand AA oder KK hat!
    • JayMcCay
      JayMcCay
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 5.642
      Naja ich find AK wird immer ein wenig so gehandhabt als wär es AA oder KK :>
    • thomasSP
      thomasSP
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 1.002
      kann CBFunk nur zustimmen vor einem reraise auf diesem limit sollte meisten spielern größten respekt haben!


      hätte da noch eine Frage zu AQ (meine Problem-Hand bei nl-25)

      also ich raise AQ ab mp; denke das ist mal ziemlich okey,...
      was bei einem call, und danch a am fop, und nach contibet kommt rerais vom "gegner"? dann folden?,...
      oder noch schlimmer ich werde nur gecalled (auch bei a am flop), noch eine bet am turn und am river free showdown nehmen? (falls in positin)
      und was out of position



      habe auch sehr schlechte erfahrungen mit einem call gemacht:

      wenn Q am folp kommt, ja damit kann ich umgehen (bin auch vor over-pair und set auf der Hut)

      aber was wenn ein a am flop kommt? habe da meist ein sehr schlechtes gefühl,.. seine contibet reraisen?( was wenn das gecalled wird?)
      ein donkbet out of p. machen (deutet ja oft auf eine mittelmäßige Hand hin, setze ich meist mit der frage wo steh ich gleich, tut das mein Gegner auch und spielt aggressiv kann er mich aus dem pot drängen!)


      hab mir auch schon überlegt AQ nur gegen button und co raises zu callen? oder doch blöde idee weil ich dadurch viel value verschenke?

      andere Überlegung: ein rerais am Flop zu machen, um zu wissen woran man ist (reraises prefolp deuten ja auf nl-25 wie bereits gesagt auf eine sehr starke hand hin) so gewinne ich wenn der Gegner foldet, kann gegen einen rerais selbst folden und habe gegen eine call postfiop die iniziative (keine Ahnung wie man das wort schreibt, hoffe es stimmt so :D )


      ich weiß, hängt natürlich auch von Gegner situation und was weiß ich noch ab,...
      aber ich mein mal generell, habt ihr da standart moves oder ähnliches?,..


      bin jedem dankbar der sich die Mühe macht und mir darauf eine vernünftige Antwort gibt!
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      hab meine fast NL50 BR (damals noch 1k) binnen geschätzten 5k händen halbiert :)
      und nach meinem wechsel zu stars gings erneut erstmal 4stacks runter. heute hab ich es endlich ins (stars)plus geschafft :)
      unterm strich bleibt immernoch ein minus von 360$ (also 14.4 stacks)

      sind die gleichen probs, wie damals bei FL .5/1. da bin ich auch nie klar gekommen. auf NL läufts etwas besser.
      muss aber an meinem spiel arbeiten. hab das gefühl, dass ich mehr leaks habe, als BadBeats :D