Isoraises OOP

    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.709
      Kleiner Auszug aus meinem Blog:

      Original von onese7en
      Finding Leaks - Teil 1: Isoraises OOP

      Ich hatte heute wirklich pro Tisch 2-4 Fische, die nur am limpen waren. Es könnte sein, dass ich ein Leak beim Isolieren OOP habe. Bin mir da teilweise recht unsicher, bzw. stehe etwas planlos an Flop oder Turn da.
      Wie sieht eure Isoraising-Range in folgenden Situationen aus:

      1.) Wir sitzen im SB, ein 40/0-Fisch mit 80bb limpt im BU, hinter uns sitzt ein 22/20/4-Reg mit 100bb.
      2.) Wir sitzen im SB, ein 40/0-Fisch mit 80bb limpt im BU, hinter uns sitzt ein 27/23/8-Reg mit 100bb.
      3.) Wir sitzen im SB, ein 40/0-Fisch mit 30bb limpt im BU, hinter uns sitzt ein 22/20/4-Reg mit 100bb.
      4.) Wir sitzen im SB, ein 40/0-Fisch mit 30bb limpt im BU, hinter uns sitzt ein 27/23/8-Reg mit 100bb.
      5.) Wir sitzen im SB, ein 40/0-Fisch mit 30bb limpt im BU, hinter uns sitzt ein weiterer 40/0-Fisch.

      Ich glaube, ich bin hier teilweise zu loose, bzw. achte ab und an nicht auf Stacksizes oder Stats. Dann isoliere ich im SB vs. BU-Fisch mit K7o und hinter mir callt ein weiterer Fisch. Dann bin ich mit K7o OOP im 3way-Pot und hab keinen Plan, wie ich die Hand weiterspielen soll, zumal es sich bei den Fischen meistens um Calling Stations handelt.
      Mir geht es nicht, um feste Ranges, die ich spielen soll/will. Viel eher will ich wissen, warum ich wann mit einer Hand isoraisen möchte. Ich habe auch noch Defizite bei der Beurteilung der Boardstruktur. Gegen welche Spielertypen und in welchen Spots ist beispielsweise K7o gut genug zum Openraise, weil ich auch oft genug Top Pair + Medium Kicker vor Value betten kann? In welchen Spots kann ich ohne Hit cbetten oder sogar multibarreln, obwohl ich OOP bin und K high habe?

      Ich weiß leider nicht wirklich, wo ich falsche Gedankengänge habe, bzw. was ich mit meinen Isoraises + anschließendem Postflop-Play grundlegend falsch mache. Ich habe nur erkannt, dass ich in diesen Spots viel zu oft planlos an Flop, Turn und River stehe, nicht weiß, was ich machen soll und ebenfalls direkt hinterfrage, ob mein Isoraise überhaupt so gut war und mir selbst auf beide Fragen keine Antworten geben kann.
  • 8 Antworten
    • SgtJackColt
      SgtJackColt
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2011 Beiträge: 697
      Ich hab das ganze mal im Equilator eingegeben. Die 40%-Range des Fisches dominiert dein K7o.


             Equity     Win     Tie
      UTG    57.05%  55.55%   1.50% { 22+, A2s+, K2s+, Q9s+, J9s+, T8s+, 97s+, 87s, 76s, 65s, 54s, 43s, 32s, A2o+, K9o+, QTo+, JTo, T9o, 98o, 87o, 76o, 65o, 54o }
      MP2    42.95%  41.46%   1.50% { K7o }


      Ich glaube kaum, dass man da K7o profitabel oop spielen kann. Du hast zwar den lead in der Hand, aber über die FE wirst du wohl auch kein Geld machen, da Fische diese bekanntlich eher weniger haben. Du kommst also in Spots wo du überhaupt nicht weißt wo du stehst.

      Nur weil der Fisch ein Haufen Trash spielt, solltest du auch nicht damit anfangen. K7o find ich zu loose.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.709
      Es ging mir auch weniger um die Hand K7o, sondern ums Isolieren OOP gegen Fische allgemein. Okay, K7o ist eher nicht spielbar gegen einen 40/0-Fisch am BU. Bei A2o wirst du aber beispielsweise ein ganz anderes Ergebnis im Equilab bekommen und dennoch habe ich da meine Schwierigkeiten. Du sprichst die Fold-Equity an: Ich bekomme einfach sehr viele Spots, wo ich mindestens 1 mal gecallt werde. Allerdings möchte ich gegen den Fisch natürlich etwas looser isolieren, weil ich postflop eine Edge habe(n sollte).
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      ich handle das so, any brodway,Suted Connectors 67+,Suted Aces, pairs 88+ raise ich, darunter complete ich nur oder folde jeh nachsituatiion.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.670
      In Beispiel 5 kannst du am ehesten kleine PPs/SCs einfach mal completen.

      In diesem speziellen Spot mit Reg hinter uns kannst du ebenfalls passable Hände einfach completen, sowas wie kleine SCs oder sehr kleine PPs musst du da nicht zwanghaft raisen.

      Ansonsten eigenen sich Broadways schon ganz gut, sowas wie K7o ist dann doch zu schwach.

      Dir fehlt letztlich die Position und Postflop wirst du wenig semibluffen können, es gilt also eher was marginales zu treffen und von etwas noch schlechterem ausbezahlt zu werden.

      Da lohnt sich ein Raise mit JTs schon eher wie ein Raise mit 45s, weil ein Toppair einfach mehr wert ist.

      Auch Ax-Hände sind durchaus brauchbar.

      Sowas wie 55+, 89s+, Ax, KT+, QT+, JT könnte ich mir bspw. vorstellen.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.709
      Original von MiiWiin
      In Beispiel 5 kannst du am ehesten kleine PPs/SCs einfach mal completen.

      In diesem speziellen Spot mit Reg hinter uns kannst du ebenfalls passable Hände einfach completen, sowas wie kleine SCs oder sehr kleine PPs musst du da nicht zwanghaft raisen.
      So einfach und doch so gut :D

      Macht natürlich Sinn. Hatte da irgendwie immer so ein "Es ist shorthanded, du musst aggro sein und darfst nicht limpen" im Kopf ;)

      Original von MiiWiin
      Sowas wie 55+, 89s+, Ax, KT+, QT+, JT könnte ich mir bspw. vorstellen.
      Sieht gut aus, i like :)
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.709
      Ich bin mittlerweile auf NL4 abgestiegen und teilweise immer noch etwas unsicher in Situationen, wo ich eventuell isoraisen kann.


      Known players:
      Position:
      Stack
      CO:
      $3,1
      Hero:
      $4,22

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (6 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BU with Q:heart: , T:diamond:
      2 folds, CO calls $0,04, Hero raises to $0,16, 2 folds, CO raises to $0,28, Hero folds.

      Villain spielt 58/6, limpt also sehr viele Hände. Gegen die Range sollte ich vorne liegen, zudem habe ich Position --> Isoraise.


      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $4
      CO:
      $3,93
      BU:
      $4,57

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (5 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is SB with Q:diamond: , T:heart:
      MP3 folds, CO calls $0,04, BU calls $0,04, Hero calls $0,02, BB checks.

      CO und BU sind beide sehr loose, allerdings bin ich OOP und vor mir haben schon 2 Gegner Geld investiert. Zum Folden ist mir die Hand aber zu schwach und der BB war nicht super aggressiv --> limp.


      Known players:
      Position:
      Stack
      SB:
      $4,19
      BU:
      $3,88

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (4 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with A:club: , 6:heart:
      CO folds, BU calls $0,04, SB calls $0,02, Hero checks.

      Hier bin ich mir unsicher, ob der Check okay war, oder ob ich hier durchaus auch raisen kann, bzw. auch machen sollte. Der BU ist zwar ein Fisch, spielt aber doch einigermaßen tight und ich bin gegen ihn OOP. Das hat mich letztlich etwas gestört.


      Known players:
      Position:
      Stack
      BB:
      $3,42
      CO:
      $3,14

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (5 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BU with A:club: , 6:heart:
      MP3 folds, CO calls $0,04, 2 folds, BB checks.

      Ich weiß nicht, welche Stats ich zum Zeitpunkt der Hand hatte. Mit 58/6 scheint der CO mir hier aber loose genug, um mit A6o zu isoraisen.


      Known players:
      Position:
      Stack
      SB:
      $3,8
      CO:
      $1,41

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (4 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BU with A:heart: , 6:diamond:
      CO calls $0,04, Hero folds, SB raises to $0,12, BB folds, CO calls $0,08.

      Und wieder A6o am Button. Der CO spielt 60/20, scheint seine stärkeren Hände also auch zu raisen. Dennoch gefällt es mir hier gar nicht, dass er nur mit 35bb am Tisch sitzt, weshalb ich mich für den Fold entschieden habe. Zu tight?


      Known players:
      Position:
      Stack
      BB:
      $4
      BU:
      $2,59

      0,02/0,04 No-Limit Hold'em (6 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is SB with A:heart: , 2:club:
      3 folds, BU calls $0,04, Hero folds, BB checks.

      Hier ist der Openlimper wieder ziemlich loose, allerdings bin ich OOP. Daher kann ich die Hand schon folden, oder?


      Kann gut sein, dass ich mittlerweile etwas zu tight bin, gerade IP, weil ich weiß, dass ich diese Spots nicht mag und bislang wohl zu loose isoliert habe.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Solange du einen HU Pot spielen kannst mit hoher Wahrscheinlichkeit, kannst du gegen Fische eine weite Range openraisen.

      Ich werde dir jetzt bewusst keine Range nennen, weil ich nicht weiss wie du Postflop spielst und wie gut du Fische exploitest. Tighter ist für den Anfang aber wahrscheinlich besser als eine 50% Range.

      Sobald die Gefahr eines Multiwaypots hoch ist, solltest du aber dazu übergehen eine Toprange zu raisen und vermutlich etwas mehr zu completen, weil du darauf verzichten willst gegen mehrere Spieler OOP marginale Hände zu spielen - da gewinnst du einfach kein Geld mit.


      Ausser die A6o Hand (die ich geraist hätte im BU) und wahrscheinlich die A2o Hand im SB hätte ich die anderen Hände wohl ähnlich gespielt.


      Du darfst auch nicht immer so Regeln im Kopf haben, dass der Gegner 100BB halten muss, damit sich ein Isoraise lohnt etc. - du willst mit Fischen Pötten spielen, weil die einfach riesige Fehler machen.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.709
      Besten Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort!

      Ich werde mir die Faktoren auf jeden Fall nochmal durch den Kopf gehen lassen, bzw. eventuell auch mal auf einem kleinen Zettel notieren. Ich glaube auch, dass ich erstmal keinen Fehler mache, im SB sehr tight zu spielen und dort spekulative Hände eher zu limpen. Im BU vs. loose-passiven CO Fisch und mit zwei nicht super loosen Blinds hinter mir ist Ax wohl eine Hand, die ich isoraisen sollte. Find ich im Nachhinein auch zu tight, dass ich die in den Beispielen oben zweimal in einer solchen Situation gefoldet habe.

      Kleine suited Aces kann ich im SB gegen einen Limper auch isoraisen, gegen mehrere Limper ist es sicher nicht verkehrt, auch mal nur mitzulimpen. Wie sieht das denn mit offsuit Aces aus? Wenn der MP limpt und der BU overlimpt, würde ich momentan schon eher dazu tendieren, A6o im SB einfach zu mucken. Mal angenommen, beide Limper spielen so einen 40/0-Style: Vertretbarer Fold? Ich bin häufig dominiert und bekomme auf Axx Boards wohl gegen schwächere Hände kaum Auszahlung. Im Gegensatz zu A6s kann ich auch so gut wie nie einen starken Draw treffen, bzw. semibluffen.

      Original von Ghostmaster
      Du darfst auch nicht immer so Regeln im Kopf haben, dass der Gegner 100BB halten muss, damit sich ein Isoraise lohnt etc. - du willst mit Fischen Pötten spielen, weil die einfach riesige Fehler machen.
      Liegt wahrscheinlich daran, dass ich die Situationen falsch "abgespeichert" habe, wo ich unsinnigerweise einen aggressiveren Midstack-Spieler mit einer marginalen Hand isoliert habe. Kann ich natürlich nicht genau sagen, aber ich hatte anfangs nur den Gedankengang "Limp --> Fisch --> Isoraise" und habe zu selten auf den Gegner geachtet. Gibt durchaus komische Shortstacks, bzw. Midstacks, die viel limpen, aber auch sehr aggressiv sind und dann gerne mal limp/raise spielen. Mit K7o stand ich dann immer blöd da.
      Auf der anderen Seite darf auch ein Fisch natürlich keinen zu kleinen Stack haben. Wenn er nur noch 20-35bb hat, dann pusht er einfach häufig über ein Isoraise drüber, weil er mit seinem Stack ja auch kaum etwas anderes machen kann.
      Lange Rede, kurzer Sinn: Stacksizes und Stats der Gegner beachten!