Premiumhände

    • Rammstein
      Rammstein
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 114
      Ich hab mal ein paar allgemeine Fragen zum spielen von Premiumhänden.

      1)Wenn ich zum beispiel AA halte und preflop cap spiele dabei aber geraised und gecallt werde.Auf dem Flop kommt nun ein König.Ich bette er raised.Ich muss doch im Prinzip annehemen,das er KK oder AK hält.Spielt man dann am besten einen CAlldown?Ich habe so schon zig Hände verloren.

      2)Ich halte AK, cap preflop werde gecallt.King auf dem Flop ich bette oder raise je nach dem.Ich muss doch mit AA oder KK rechnen.Calldown?

      Dasselbe ist mit Pocket Queens oder Jacks.Weis nicht wann ich die Hände zuletzt gewonnen habe.

      Andere Situation.Ich halte Pocket Middle Pairs wie TT oder 99.Raise Preflop und werde gecallt.Auf dem Flop kommt keine oder nur eine Overcard.Ich bette den Flop.Soll nach reraise folden?werde ich nur gecallt und auf Turn kommt keine Overcard bette ich meistens nochmal.Gleiches auf River.Soll ich da vielleicht nur c/c spielen? Ich hab in solchen Situationen schon so viel Geld verloren weil die Gegner meistens Sets treffen oder die eine Overcard treffen.Wie soll ich mich in solchen Situationen verhalten.?
  • 4 Antworten
    • emrah999
      emrah999
      Black
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 3.873
      nein, es ist durchaus möglich das er kk hält wenn du aa hast, aber die wahrscheinlichkeit hierfür ist sehr gering. wenn dein gegner SEHR tight ist kannst du ihn auf ak setzen, was zum split-pot führen würde, wenn er etwas looser ist auf kq -k10 setzen, was für dich +ev wäre, und wenn er sehr fischig ist callt er deinen cap sogar mit k2offsuit, und investiert grade ne menge geld in eine zweitbeste hand.top pair top kicker immeraggressiv spielen, bei möglichem straight oder flush kann man dann einen gang runter fahren und gegnerabhängig sogar aa folden. aber mach nicht den fehler dich an den paar mal aufzuhängen mit denen du AA gegen KK verloren hast, das verschlechtert dein spiel.
      noch ein kleiner hinweis: die wahrscheinlichkeit mit pocketpair ein set zu machen liegt bei ca. 12%, d.h. in 88% der fälle liegst du mit AA am flop vorne, von straights oder flushes mal abgesehen.
      anders sieht es natürlich aus wenn das board sich pairt. bei zweitem k auf dem turn würde ich mir das nochmal überlegen...
    • Player06
      Player06
      Global
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      einfache Antwort:

      3-bet Flop bei cap des Gegners call down. (also check/call turn, check/call river)

      3-bet Flop bei call des Gegners bet turn check/call river

      Die einzige Hand die dich schlägt ist KK

      AKo, AKs, QQ schlägst du bei AA gibts nen split pott.



      Das selbe gilt natürlich auch für JJ, QQ etc

      Wenn am Flop eine Karte erscheint die höher ist als dein Pocket Pair dann solltest du gegen einen Gegner auf jeden Fall 3-betten um abzustecken wo du bist, am Flop ist das ja noch recht günstig da es sich um SB handelt.

      Mit der oberen Regel solltest du eigentlich gut auskommen.

      Zeige am Flop immer Stärke, es gibt nichts schlimmeres als mit KK zu raisen und dann am Flop zu checken nur weil ein As am Board liegt.

      bet/raise 3-bet Flop und je nach der Reaktion des Gegners zwischen call down oder bet Turn entscheiden.
    • Rammstein
      Rammstein
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 114
      Danke.Glaub das wird mir helfen.
    • Player06
      Player06
      Global
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.915
      meld dich wenn du noch fragen zum thema pocket pairs/ premium händen hast.

      habe mir anfangs mit diesen karten auch schwer getan, da es nicht leicht ist sie zu spielen, da sie (die pocket pairs) ja meistens unimproved bis zum river gespielt werden und dass kann bei falscher handhabung ja richtig ins geld gehen.