Wann sollte ich den Tisch verlassen?

    • Sandy11
      Sandy11
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 6
      Bei der Short Stack Strategy hieß es, man solle den Tisch nach 5 BBs im Plus verlassen. Jetzt spiele sich nach der Big Stack Strategy und frage mich: Gibt es auch hier eine Regel, wann man den Tisch verlassen sollte? Sprich: Nach wie viel BBs Gewinn sollte man gehen?
      Oder macht das keinen Sinn, wenn man eh der Chipleader ist und den Tisch dominieren kann? Mmmh…
  • 4 Antworten
    • BradNitt
      BradNitt
      Platin
      Dabei seit: 22.07.2011 Beiträge: 30.268
      nach der bss gibt es keine Regel wann du den Tisch verlassen musst. Solang er dir profitabel erscheint/ du genügend Fische siehst die du weiterhin ausnehmen kannst, gibt es keinen Grund den Tisch zu verlassen. Der "Chipleader Aspekt" (cashgame ist kein turnierpoker) spielt halt soweit eine Rolle dass du schauen musst wer noch grosse Stacks am Tisch hat. Sind es gute Regulars solltest du vorsichtig sein, sind es Fische/schlechte Spieler um so besser.
    • buschips
      buschips
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 13.741
      "Kannst solange bleiben wie du willst."

      Du solltest dir aber im klaren sein das sich das Deepstack sich schon noch unterscheidet von der 100BB BBS. Auch solltest du nicht auf "scared" Money spielst, dann lieber verlassen. Aber solange der Tisch dir profitabel erscheint und dir die Regulars, die ähnlich deep sind, nicht das Leben allzu schwer machen hindert dich nix am weiterspielen.
    • Aviator1985
      Aviator1985
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2010 Beiträge: 158
      Ich denk je besser du wirst, desto bessere deepstack skills du hast und je besser du den Tisch und potenzielle Ziele einschätzen kannst, desto höher kannst dein (ich nenne das) "Sit-Out-Limit" setzen. Aber solange die Traffic hoch ist und ich keine Sorgen haben muss in einer Session auf den gleichen Tisch kommen zu müssen (auch bei table-selection) hab ich meine Grenze auf 200-250BB gesetzt. Liegt aber auch daran, dass ich gern ziemlich aggresiv spiele und mich vor mir selbst schützen will..... ich lass mich ja momentan doch gern verleiten als deepstacker Druck auszuüben .... und das kann manchmal teuer werden und unnötig 100BB kosten.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Sandy11
      Bei der Short Stack Strategy hieß es, man solle den Tisch nach 5 BBs im Plus verlassen. Jetzt spiele sich nach der Big Stack Strategy und frage mich: Gibt es auch hier eine Regel, wann man den Tisch verlassen sollte? Sprich: Nach wie viel BBs Gewinn sollte man gehen?
      Oder macht das keinen Sinn, wenn man eh der Chipleader ist und den Tisch dominieren kann? Mmmh…
      Es gibt beim NL keinen "Chipleader".

      Bei der SSS/BSS geht es darum, dass du dir den kleinen Stack zum Vorteil machst, diese "Strategie" funktioniert halt nicht mehr wenn du 100BB oder mehr hast.

      "Chipleader" gibt es bei Tunieren, derjenige kann halt mehr Druck aufbauen weil er nicht busten kann, während derjenige mit dem kleineren Stacks um das Aus bangen muss.

      Bei der BSS hingegen ist es egal, erstmal zählt natürlich der effektiv kleinere Stack, wenn du also 100BB am Tisch hast kann es dir ja egal sein wenn dein Gegenüber 1000BB hat.

      Interessant wird es dann wenn mehrere Spieler deep sind, dann gilt es das SPiel etwas anzupassen (für 200BB+ muss man gewisse Sachen anders machen, Preflop-AIs sind nicht mehr so leicht etc.).

      Aber es gibt keinen Grund den Tisch zu verlassen, außer du fühlst dich sehr unwohl (dann arbeite an diesen Spots) oder durch einen komischen Zufall hast du auf einmal einen Großteil deiner BR an einem Tisch, aber das wird höchstwahrscheinlich kaum passieren.