Kooperation mit Sng Solver

    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Hi,

      ich habe mir lange überlegt, ob ich das hier eigentlich posten sollte, da ich aufgrund vergangener Diskussionen hier im Forum die Erfolgsaussichten dieses Vorhabens leider als sehr gering einschätzen muss.
      Da ich aber denke, dass das eine eher einmalige Chance sein wird, versuche ich es doch.

      Sng Solver macht grundsätzlich das selbe wie der Sng Wizard.
      Die größten Vorteile sind, dass die standard Gegnerranges direkt als die Nashranges gesetzt werden, was bei SngWiz nicht der Fall ist.

      Zusätzlich liefert Jasons Predictive Simulation Model (PSM) bessere Schätzungen für die $Equity der einzelnen Stacks als das ICM, das bekanntlich nur die Stackverteilung und nicht die Position der Blinds beachtet.

      Man kann es so sagen:

      PSM erweitert das ICM um eine Positionskomponente.


      Dazu habe ich mal einen alten Beitrag von Korn gefunden, der das in ähnlicher Weise schon 2007 gefordert hat! Klick

      PSM ist sehr ähnlich, wenn nicht gar identisch zu Plexiqs Future Game Simulation, die im ICM Trainer implementiert ist/war.

      Was PSM zur Zeit macht, ist, einen Orbit zu simulieren und damit die $Equity Schätzungen des ICM zu verbessern.

      Sng Solver sieht unsere aktuelle Hand also im Zusammenhang mit den darauf folgenden Situationen und nicht nur als eine unabhängige Situation.

      Hier findet ihr einen guten Vergleich der Resultate von Sng Wiz und Sng Solver.

      Hier hat Jason eine SH Sng Superturbo simuliert in dem drei PSM Spieler gegen drei ICM Nash Spieler spielen.
      Nach der Konstruktion sollten die PSM Spieler den ICM Nash Spielern überlegen sein.

      (Im Verlauf der Diskussion hat sich herausgestellt, dass der Vorteil eher 0%-1% ROI entspricht, aber immerhin sollte die Spielweise Nash(ICM) überlegen sein)


      So sieht das Programm aus:


      PSM vs ICM: (falsch)


      Ganzfried/Sandholm VI-FP vs ICM


      Genaueres dazu hier.




      So, was hat das ganze mit Pokerstrategy zu tun?

      Ich denke, dass es für beide Seiten(Jason und PS) von Vorteil sein könnte, wenn man zusammen arbeitet.
      Soweit ich weiß, kümmert sich Jason alleine um sein Programm.

      Er hat wirklich gute Ideen, aber ich zweifle daran, dass er alleine Sng Wizard vom Markt verdrängen kann.

      Das liegt vorallem daran, dass der Sng Wizard sehr benutzerfreundlich ist.
      Das ist meines Erachtens die einzige wirkliche Stärke des Programms, sonst hat es sich seit Jahren leider nicht weiterentwickelt.

      Bestes Beispiel ist die Implementation des Nashcalculators von Holdemressources in Sng Wiz, weil man offensichtlich nicht fähig ist einen eigenen zu implementieren.

      Was hat Sng Solver für Pokerstrategy zu bieten?
      1. Es erfüllt alle Voraussetzungen um Sng Wizard als Marktführer abzulösen und könnte damit einen riesigen Kundenstamm liefern.
        Wenn sich jeder SnG Spieler das Programm kauft und Pokerstrategy davon ein paar Prozent bekommt, kann sich das schnell rechnen.
      2. Es ist ein im Grunde fertiges Programm um das sich die IT nicht wirklich kümmern muss.
      3. Jason ist selber ein sehr erfahrener Programmierer, deshalb gehe ich davon aus, dass eine Zusammenarbeit zwischen ihm und der IT reibungslos ablaufen sollte. (Mehr über Jason)
      4. Die Community könnte, z.B. in einem Unterforum, Einfluss auf die Entwicklung von Sng Solver nehmen. Vorallem in der englischen Community finden sich zwei, drei Mitglieder deren Einfluss auf das Programm großes Potential haben könnte.



      Was hat Pokerstrategy für Sng Solver zu bieten?
      1. Da Jason bis jetzt alleine arbeitet, muss er sich um alle Bereiche seinen Programms kümmern und hat deshalb nicht genug Zeit um seine ganzen Ideen zu testen, deshalb wäre es gut, wenn PS.de ihm etwas Arbeit abnehmen könnte.
        Vorallem die Usabilty wäre die große Baustelle um die sich eure erfahrenen Programmierer mit Jason kümmern könnten.
      2. Ein bis zwei der erfahrenen Programmierer, die an Elephant/Equilab etc arbeiten, könnten sich zusätzlich um spezielle Belange von Sng Solver kümmern.
      3. Viele Dinge die Sng Solver benötigen wird, um gegen Sng Wizard bestehen zu können, haben wir hier bei Pokerstrategy schon implementiert und könnten diese Dinge in Sng Solver integrieren.

        Das beste Beispiel ist der benötigte Handhistory Import.
        Für eine Person alleine ist es fast unmöglich nicht nur Handhistory Import für alle möglichen Räume zu gewährleisten, sondern vor allem auf Updates der Pokerräume zu reagieren.
        So ein Handhistoryimport ist aber im Elephant schon implementiert und auf die Updates der Pokerräume muss allein schon wegen dem Elephant reagiert werden. Das Bereitstellen dieser Routinen wäre ein riesiger Gewinn für Sng Solver.
        Zur Zeit arbeitet Jason am HH Import, wie im Blog nachzulesen ist.
        Das wäre also ein guter Zeitpunkt ihm eine Kooperation vorzuschlagen.



      Vielleicht könnt ihr Jason ja mal nach Gibraltar einladen.
      Wie die Zusammenarbeit jetzt genau aussehen sollte, dürft ihr gerne diskutieren. Spontan würde ich vorschlagen, dass sie PS.de z.B. prozentual bei Sng Solver einkauft etc.

      Vielleicht wäre es auch eine Idee ihm und Plexiq von Holdemressources/ICM Trainer hier eine Zusammenarbeit anzubieten.
      Die zwei scheinen sich ganz gut zu verstehen und ich könnte mir vorstellen, dass es für beide sehr interessant sein könnte zusammen an den Ideen hinter SnG Solver zu arbeiten.

      Hier ist eine interessante Diskussion der beiden.



      Mfg,

      Bobbs

      Links:
      Sng Solver
      Sng Solver FAQ
      2p2 Thread
      Ein Beispiel, was Sng Solver kann
      Korns Gedanken zum ICM
  • 5 Antworten