toLgatus

    • toLgatus
      toLgatus
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2010 Beiträge: 1.155
      Hi,

      zu mir: Ich bin 24 Jahre alt und studiere Wirtschaftsinformatik. 2010 erstmals richtig angefangen mit Online Poker mit den 50$ von PS, dann jedoch relativ schnell broke gewesen und nach 2 Jähriger Inaktivität beginne ich jetzt einen disziplinierteren Neuanfang.

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Poker hat mir schon immer Spass gemacht, aber in erster Linie spiele ich (Online), weil ich mir neben dem Studium was dazu verdienen will.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Meine Schwächen sind sicherlich, dass ich bisher zu ergebnisorientiert gespielt habe, daher die Verluste nicht so locker wegstecken konnte und tiltanfällig war und meine fehlende Disziplin, immer weiter an meinem Spiel zu arbeiten.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Tight-aggressiv bedeutet nur die guten Starthände zu spielen, diese jedoch aggressiv.
      D.h. stark verallgemeinert: eher setzen statt zu checken, und eher raisen als nur zu callen.
      Diese Spielweise klappt vor allem auf den Micro-&Lowstakes, weil die Gegner viele schlechte Starthände spielen, und eher passiv sind und vieles callen, wodurch wir durch unsere aggressive Spielweise mehr Value aus unseren starken Händen holen können als wenn wir selber ebenfalls passiv sind.
  • 1 Antwort
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im Kurs!

      Die ersten Aufgaben sind mal in Ordnung, viel gabs ja da noch nicht zu korrigieren.
      An der Schwäche solltest du unbedingt arbeiten. Je früher du einsiehst, dass Verluste zum Spiel gehören, desto eher wird sich auch Erfolg einstellen. Lass dich von Verlusten nicht vom optimalen Spiel abbringen, sondern beende lieber die Session, wenn du nicht damit umgehen kannst. Besser einen kleiner Verlust mitnehmen als durch schlechtes Spiel die BR zu schrotten.

      Weiterhin viel Erfolg und ab zu Lektion 2!