Adaption gegen HU-Maniac

    • EmCeeRob
      EmCeeRob
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2011 Beiträge: 156
      Hallo zusammen,

      habe heute gegen einen extrem agressiven spieler gespielt. Nach 150 Händen hatte er 96% vom button openraised (immer zwischen 3-6bb) und er hat meine openraised vom bu zu 100% ge3bettet. Zudem hat er zu 90% ne cbet gesetzt und auch danach weitergebarrelt.

      Anfangs wollte ich mich so anpassen, dass ich meine OR tighter wähle und ihn bei guten Karten 4bete. Da hat er dann oft drüber geshovt und irgendwie hatte ich nicht die eier zu callen. Grad bei unknowns die schnell mal den tisch verlassen wenn sie was gewonnen haben, will ich net unbedingt ihre 3bet/shove ranges austesten.

      Nach 40 händen bin ich dann auf die passive spielweise übergegangen. dh. ich habe nur noch ne etwas tightere range gecallt bzw. geopened und eigentlich fit or fold bzw nach odds&outs gespielt. Da er dann immer noch in mich reingebarrelt hat wie bloed, hab ich sogut wie jeden showdown gewonnen. Aber wenn er sich da ein bisschen anpasst, kann ich da ja fast keinen gewinn mehr machen.

      Oder kann ich einfach da er ja any2 spielt auch meine range aufweiten und mehr spielen. Muss dann aber postflop ja auch lighter downcallen?

      naja das waren so ein paar Gedanken von meiner Seite, vielleicht kann mir jemand mit mehr Erfahrung ein bisschen auf den richtigen Pfad helfen ;)
  • 1 Antwort
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Hi,

      gegen so einen ist die richtige Counterstrategy wie ne Nit zu spielen und Monster slowplayen
      -> so einen nie bluffen, weil sie mit wenig bis 0 Equity über deine Bluffs raisen werden. Selbst wenn du ne starke Hand reppst ist das denen egal.
      -> nur 4beten wenn du ein Ai callen wirst. Hände mit SD value 4beten zB kann A8 ein Monster sein gegen so einen, weil der mit ner Menge aus seiner weaken Range drüber shoved
      -> wenn er 100% 3betet nur Hände raisen die postflop madehands machen mit denen du kompfortabel 3 streets down callen kannst d.h. folde Hände wie 93s 45 67ound raise Q9 KT etc. ich würde hier unter 40-50% openraise gehen

      Gegen so einen zu spielen kann recht langweilig werden weil du halt auf starke Hände warten musst und daher viel folden musst

      Noch ein Tipp: vermeide marginal +EV Spots gegen so einen, weil meine Erfahrung ist, dass wenn solche Leute aufdoppeln (va wenn sie dich aussucken) sich sehr schnell wieder verabschieden.

      Hoffe ich konnte etwas helfen

      Grüße Mc8