Warum eigentlich rake?

    • minipliWTK
      minipliWTK
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 1.387
      Zuerst einmal, nicht falsch verstehen, ich weiss das pokeranbieter geld verdienen müssen.

      Aber warum dieses system von rake für jede gespielte hand bzw also %-anteil der startgebühr von turnieren?

      Warum nicht ein ganz anderes system?

      Wie wäre es mit einer monatlichen/wöchentlich/täglichen gebühr je nach limit/stakes die man spielen möchte?

      Oder eine gebühr auf auszahlungen, evtl eben höher bei häufigeren/höheren auszahlung und dafür nachlässe/boni für die öfter/mehr einzahlen (als sie im schnitt auszahlen)?

      Klar haben diese Ansätze Nachteile, Gebühren könnten auf "Freizeitspieler" erstmal erschrecken hoch erscheinen, da sie nicht wissen/verstehen wieviel rake bisher eben so entsteht. Auch ist mir klar das ps.de bzw affiliates damit erstmal problem bekommen könnten, da ihr verdienst ja auf dem alten system beruht. Aber wenn die ganze online poker-ökonomie mittel bis langfristig zusammenbricht hat auch ps.de keine einkünfte mehr.


      Mit diesem Thread will ich im grunde auch einfach nur mal zur diskussion anregen ob es vl alternativen zum bisherigen system geben könnte. Vl habt ihr ja auch ideen und vorschläge?

      Der rake ist einfach das hauptproblem der poker-ökonomie und der grund für probleme wie bots/rb-deals etc. Vl sollte man mal hier ansetzen. Dieses rake system wurde ja quasi aus dem live kasino poker übernommen, da macht es ja auch sinn und ist wohl am praktischten. Aber warum wird 2012 mit solch einem hunderte jahre alten system auch online gearbeitet?!


      Sorry falls es solch einen thread schon gibt.
  • 38 Antworten
    • r0cket1108
      r0cket1108
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2010 Beiträge: 469
      Original von minipliWTK
      Der rake ist einfach das hauptproblem der poker-ökonomie und der grund für probleme wie bots/rb-deals etc.
      wenns kein rake geben würde wären die jetzigen BE player (oder bots) doch alle 8bb winningplayer?
      und was an rb deals schlimm sein soll versteh ich auch nicht
    • Waaaghboss
      Waaaghboss
      Black
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 4.661
      Aber warum wird 2012 mit solch einem hunderte jahre alten system auch online gearbeitet?!


      Weil es das best bekannteste System ist.

      Gerechter als Rake ist mmn nichts. Auf jedenfall nicht irgendwelche Tagesgebühren, die alle Spieler abschrecken und unfair sind, da jeder ein anderes Volumen am Tag spielt.
      Oder (für mich) noch abschreckender Cashoutgebühren. Wenn ich $100k in einem Turnier gewinne, möchte ich auch $100k auszahlen können und nicht nur 80 oder 30k.



      Der rake ist einfach das hauptproblem der poker-ökonomie und der grund für probleme wie bots/rb-deals etc


      Erklär mir (oder uns) das bitte genauer.

      Was hat Rake mit Bots zu tun?

      Warum ist es ein Problem?
    • Plastichamer
      Plastichamer
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2009 Beiträge: 2.909
      wenn ich mir die drei systeme ansehe die du behandelst dann is rake mit weitem abstand das beste.

      eine auszahlunggebühr is schwachsinnig weil es dazu führen würde das sich viele spieler beim poker gegenseiteitig das geld hin und her schieben und so kosten verursachen ohne irgendwas einzubringen.

      eine monatliche gebühr würde freizeitspieler abschrecken und somit das komplette pokersystem von unter heraus austrocknen und so online poker zerstören.

      rake is einfach das fairste mittel
    • terminator6666
      terminator6666
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2010 Beiträge: 61
      Original von minipliWTK
      Zuerst einmal, nicht falsch verstehen, ich weiss das pokeranbieter geld verdienen müssen.

      Aber warum dieses system von rake für jede gespielte hand bzw also %-anteil der startgebühr von turnieren?

      Warum nicht ein ganz anderes system?
      Wie wäre es mit einer monatlichen/wöchentlich/täglichen gebühr je nach limit/stakes die man spielen möchte?
      Wie soll man sowas denn berechnen? So wie es jetzt ist, ist es doch am einfachsten und man weiss woran man ist.
      Ist halt ne Gebühr pro Spiel/Hand abhängig vom buyin.
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      Die BE bots profitieren sehr stark durch das jetzige Rakebacksystem. Er meint man würde den bots durch das Beseitigen des Rakes den Anreiz nehmen zu spielen. Da liegt aber auch schon der Denkfehler weil kein Rake 100% Rakeback bedeutet.
    • r0cket1108
      r0cket1108
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2010 Beiträge: 469
      Original von Happa2
      Er meint man würde den bots durch das Beseitigen des Rakes den Anreiz nehmen zu spielen.
      ?( ?( ?(

      macht aber wenig sinn
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.715
      Es gibt ja schon Pokerräume wo man kein Rake bezahlt, allerdings hat sich noch keiner durchgesetzt. Wenn die Fische fehlen, spielen auch keine Regs.

      Ein Pokerraum wo man monatlich 10€ bezahlt (ähnlich wie bei WoW) stelle ich mir schon schön vor, allerdings wird selbst der kleine Betrag für viele Fische wohl eher abschreckend sein, wenn man woanders "umsonst" spielen kann.

      Ein neues System könnte wohl nur funktionieren wenn es eine Mischung aus Rake und Einmaliges Zahlen gibt. Zum Beispiel das ab 1000$ Rake pro Monat kein Rake mehr anfällt.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von minipliWTK
      Der rake ist einfach das hauptproblem der poker-ökonomie
      du sagst das so und machst vorschläge die onlinepoker killen würden
    • Waaaghboss
      Waaaghboss
      Black
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 4.661
      Es wäre natürlich schon schön, wenn einfach alles kostenlos wäre.

      Träumen kann man ja immer. Fakt ist aber, dass sich so ein System natürlich nicht durchsetzen wird.

      Ein RB System wie bei PokerStars ist da mmn schon perfekt: Wer viel raked, soll %ual entlastet werden. Wer wenig raked, bezahlt halt etwas mehr %ual. Das ist mmn am fairsten.
    • slevink23
      slevink23
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2011 Beiträge: 3.676
      Original von AyCaramba44

      Ein Pokerraum wo man monatlich 10€ bezahlt (ähnlich wie bei WoW) stelle ich mir schon schön vor, allerdings wird selbst der kleine Betrag für viele Fische wohl eher abschreckend sein, wenn man woanders "umsonst" spielen kann.

      Vor allem warum sollte man sich als Pokerraum mit 10€ im Monat zufrieden geben, wenn man im Schnitt von jedem Spieler das 10fache bekommt?

      Zu OP: Habe mir auch schon viele Gedanken darüber gemacht, da ich den Rake einfach schon unverschämt hoch finde. Und die Spiele, wo die Edges immer kleiner werden, langfrstig unschlagbar machen könnten. Vor allem sehe ich auch keine Rechtfertigung in so einem hohen Rake. Den so viel Werbung wird nur auch nicht betrieben. Und die Einzahlerbonis muss man ja auch meist erst freispielen, wodurch man quasi eine Art höheren RB erhält.

      Eine Allgemeine Frage an die 2006er:
      Da ja früher die Spiele softer waren und somit höhere Winrates möglich waren:
      Wurde eigentlich schon einmal der Rake gesenkt um sich den tougheren Games anzupassen?
      Oder zahlte man früher genauso viel Rake wie heute, bzw. kam genauso viel Rakeback?
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      Original von AyCaramba44
      Es gibt ja schon Pokerräume wo man kein Rake bezahlt, allerdings hat sich noch keiner durchgesetzt. Wenn die Fische fehlen, spielen auch keine Regs.

      Ein Pokerraum wo man monatlich 10€ bezahlt (ähnlich wie bei WoW) stelle ich mir schon schön vor, allerdings wird selbst der kleine Betrag für viele Fische wohl eher abschreckend sein, wenn man woanders "umsonst" spielen kann.

      Ein neues System könnte wohl nur funktionieren wenn es eine Mischung aus Rake und Einmaliges Zahlen gibt. Zum Beispiel das ab 1000$ Rake pro Monat kein Rake mehr anfällt.
      Denke auch.

      Ich frag mich ob die Fische eigentlich wissen dass sie nach 1-2h z.b. 2 Tabling auf FL $2/4 ~40$ an pOkerstars "verloren" haben.

      Finds halt irgendwie schade dass man sich im Pokern nicht mit den anderen Regs messen kann - denn selbst wenn man andere Regs mit 1BB/100 schlägt ist das noch weit unterm rake und von daher nicht spielbar.

      Finde man sollte es sich aussuchen können ob man "umsonst" spielt also mit Rake oder freiwillig am Anfang des Monats ne feste Spielgebühr zahlt.

      Mich würde mal die Gewinnspanne von stars und party und co interessieren. Für nen Gemstone muss man im Monat auf Party z.b. $1666 rake erspielen. Wie teuer ist es denn so eine Seite mit ein paar Programmieren und Service am Laufen zu halten.
      Gut geht wahrscheinlich sehr viel in Werbekosten um Fishe zu generieren.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von slevink23
      Eine Allgemeine Frage an die 2006er:
      Da ja früher die Spiele softer waren und somit höhere Winrates möglich waren:
      Wurde eigentlich schon einmal der Rake gesenkt um sich den tougheren Games anzupassen?
      Oder zahlte man früher genauso viel Rake wie heute, bzw. kam genauso viel Rakeback?
      kann jetzt nur von stars sprechen
      rakestruktur war bis januar 2012 immer die gleiche
      nur vpp/fpp waren anders, bis ende 2008 gab es für jeden am tisch die vpp die im pot waren also bei 1 dollar im pot hat jeder 5 vpp bekommen.
      2009 kam dann das die vpp durch die anzahl der spieler geteilt wurden.
      und was diese jahr war weiste ja ;)
    • OneSinge
      OneSinge
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 1.805
      Kriegst im Schnitt eher weniger, mit dem Argument das mehr Fischwerbung betrieben werden kann um den Markt am leben zu erhalten. Siehe eigtl alle Rakeänderungen in letzter Zeit. Dass das natürlich oft nur ein fadenscheiniger Grund zur Gewinnmaximierung ist, sei dahingestellt ;)
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.715
      Das Raketechnisch noch einiges möglich ist nach unten hin sollte jedem klar sein, wenn man nur mal sieht das ein Affliate 10-30% vom Rake abbekommt. Wäre aufjedenfall mein erster Punkt wo ich als Pokeranbieter ansetzen würde.

      Aflliates bekommen dann z.B. einmalig 50$ und der Rake sinkt um 10%. Denke gerade ein großer Anbieter wie Pokerstars könnte sich es erlauben und die Affliates ein weniger verärgern. Bei einem Standard-IPoker-Skin gehts wohl eher nicht.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von OneSinge
      Kriegst im Schnitt eher weniger, mit dem Argument das mehr Fischwerbung betrieben werden kann um den Markt am leben zu erhalten. Siehe eigtl alle Rakeänderungen in letzter Zeit. Dass das natürlich oft nur ein fadenscheiniger Grund zur Gewinnmaximierung ist, sei dahingestellt ;)
      naja wenn man sich z.b.
      bwin/party anguckt die ja an der börse gelistet sind und ihre zahlen veröffentlichen müssen, dann haben die weniger umsatzrendite als z.b. apple und google

      man darf nicht denken da steht irgendwo nen server der die spiele macht und alles ist in ordnung, da müssen lizenzen bezahlt werden, support und pipapo
      das sind alles normale firmen die eine normale umsatzrendite erwirtschaften
      und keine die sich 50% ihres umsatzes in die eigenen tasche stecken.
    • Waaaghboss
      Waaaghboss
      Black
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 4.661
      Original von AyCaramba44
      Das Raketechnisch noch einiges möglich ist nach unten hin sollte jedem klar sein, wenn man nur mal sieht das ein Affliate 10- >60% vom Rake abbekommt. Wäre aufjedenfall mein erster Punkt wo ich als Pokeranbieter ansetzen würde.

      Aflliates bekommen dann z.B. einmalig 50$ und der Rake sinkt um 10%. Denke gerade ein großer Anbieter wie Pokerstars könnte sich es erlauben und die Affliates ein weniger verärgern. Bei einem Standard-IPoker-Skin gehts wohl eher nicht.
      fyp

      bei ipoker bekommen die affis teilweise endlos viel kohle.
    • minipliWTK
      minipliWTK
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 1.387
      Original von Waaaghboss
      Es wäre natürlich schon schön, wenn einfach alles kostenlos wäre.

      Träumen kann man ja immer. Fakt ist aber, dass sich so ein System natürlich nicht durchsetzen wird.

      Ein RB System wie bei PokerStars ist da mmn schon perfekt: Wer viel raked, soll %ual entlastet werden. Wer wenig raked, bezahlt halt etwas mehr %ual. Das ist mmn am fairsten.
      ist es das?
      überleg doch mal wieviel bb/100 ein microspieler zahlt und wieviel jemand auf den highstakes. da zahlst du anteilsmäßig IMMER mehr egal wie gut das boni system ist.

      fair wäre es wenn es z bsp. 1% rake gegen würde ( oder wieviel auch immer ) und der rake kein cap hätte.
      witzigerweise wäre dann die empörung aber viel höher.
    • minipliWTK
      minipliWTK
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 1.387
      Original von Waaaghboss


      Erklär mir (oder uns) das bitte genauer.

      Was hat Rake mit Bots zu tun?

      Warum ist es ein Problem?
      ok das mit den bots passt vl nicht wirklich, dies ist wohl einfach ein problem der account sicherheit bzw integrität.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.715
      Original von Waaaghboss
      Original von AyCaramba44
      Das Raketechnisch noch einiges möglich ist nach unten hin sollte jedem klar sein, wenn man nur mal sieht das ein Affliate 10- >60% vom Rake abbekommt. Wäre aufjedenfall mein erster Punkt wo ich als Pokeranbieter ansetzen würde.

      Aflliates bekommen dann z.B. einmalig 50$ und der Rake sinkt um 10%. Denke gerade ein großer Anbieter wie Pokerstars könnte sich es erlauben und die Affliates ein weniger verärgern. Bei einem Standard-IPoker-Skin gehts wohl eher nicht.
      fyp

      bei ipoker bekommen die affis teilweise endlos viel kohle.
      Das sind dann aber auch die Skins wo teilweiße ein Affliate alles bekommt und den Spielern es weitergeben. Also z.B. Affliate 60% wovon er 55% weitergibt an den Spieler. Rede jetzt eher von den großen Seiten wie Pokerstars, PartyPoker oder aber auch Bet365, die selbst Rakeback bezahlen und der Affliate trotzdem für sich noch jede Menge bekommen. Allerdings dann nichtmehr über 30% ;)
    • 1
    • 2