Shorthanded, fu.... slowplay

    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      hi leute mal ne frage,

      ganz ehrlich, kann man slowplay bei spielern erkennen, auf die man vorher null read hat ?
      der grund für die vielleicht etwas komische frage ist, dass ich heute auf einem K high flop zwei mal ein all in gecallt habe mit AK und gegen AA gelaufen bin, die der andere spieler vorher preflop nicht geraist hat, sondern nur mein raise gecallt hat. meine, passiert mir oft, dass ich mit AK broke gehe, wenn auf dem flop ein K oder ein A kommt und ich nur noch einen gegenspieler habe, der preflop auch nicht mega loose agiert hat.
      der zeigt mir dann oft sein gefloptes set oder ebem die aces.
      evtl. spiele ich AK zu aggressiv, allerdings spiele ich auf NL10 shorthanded und da callen die halt in der regel auch mit allem.

      Weiterhin wie spielt ihr denn JJ, QQ und AK preflop bei shorthanded ?
      Ich raise damit immer,wenn vorher keiner geraist hat, allerdings calle ich in der regel damit kein all in (vollen stack) oder sollte man das bei NL10 tun ? denke mal nicht, aber

      irgendwie callen die leute halt da immer mit allem und ich finde es super schwer, die spieler so auf einen korrekten read zu setzen.
  • 9 Antworten
    • Schlienz
      Schlienz
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 308
      "Weiterhin wie spielt ihr denn JJ, QQ und AK preflop bei shorthanded ? "

      QQ und AK gehen Pre immer Broke wenn man nicht gegen die Ober Nit spielt.


      JJ geht auf ne 3 Bet vom Gegner immer Broke, wenn er ne 3Bet Range von mindestens 7% hat. So vermeide ich schwieriges Post Flop Spiel.

      Same to TT auf ne 3Bet vom Gegner mit mind. 10% Range.



      Ansonsten, nein du erkennst es nicht. Note machen, fertig.
    • buccinator
      buccinator
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 192
      Original von Schlienz
      "Weiterhin wie spielt ihr denn JJ, QQ und AK preflop bei shorthanded ? "

      QQ und AK gehen Pre immer Broke wenn man nicht gegen die Ober Nit spielt.


      JJ geht auf ne 3 Bet vom Gegner immer Broke, wenn er ne 3Bet Range von mindestens 7% hat. So vermeide ich schwieriges Post Flop Spiel.

      Same to TT auf ne 3Bet vom Gegner mit mind. 10% Range.



      Ansonsten, nein du erkennst es nicht. Note machen, fertig.
      Und damit machst du Gewinn? Da würde ich gerne mal nen Graph sehen.

      Ich halte es ähnlich gegen aggressive 3better, nur leider halten Sie dann doch in 2 von 3 Fällen AA/KK. Und wollte nun eigentlich wieder nittiger werden. Spiel auch NL 10 mit 21/18 Stats.
    • MrMarv89
      MrMarv89
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 2.657
      QQ ist auf den micros gegen unknown einfach kein broke mehr.

      AA, KK gehen gegen unknown pre rein. je nach stats/history kann man ne 3 bet auch callen.
      AK call ich ip gegen ne 3bet um seine range, die wir dominieren AQ, AJ,KQ weit zu halten. im 3bet pot kommt er da auch nur schwer raus.
      oop versuchs ich reinzubringen, da wir gerade auf den unteren limits wohl postflop einfach noch zu schlecht sind um da ohne hit auf allen streets +ev zu spielen.

      generell ist es ja nunmal so, dass heute fast jeder nl10 spieler zugang zu content hat und dass die default brokeranges der "regs" eben nicht mehr 22+ AT+ sind, sondern eher QQ+, AK, was schon loose ist. viele broken pre nur KK+,AK.

      gibt da ein gutes video von nikachu, das ist zwar schon ein wenig älter aber verdeutlicht das ganz gut.



      wenn das video hier nit geposted sein soll, dann sry und plz link löschen



      // sry für die ungeordneten gedanken, bin noch verkatert
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Original von MrMarv89
      AK call ich ip gegen ne 3bet um seine range, die wir dominieren AQ, AJ,KQ weit zu halten. im 3bet pot kommt er da auch nur schwer raus.
      oop versuchs ich reinzubringen, da wir gerade auf den unteren limits wohl postflop einfach noch zu schlecht sind um da ohne hit auf allen streets +ev zu spielen.
      Das war auch mal mein Ansatz. Klingt soweit logisch. Allerdings 3bette ich aufgrund von Erfahrungswerten und einer Diskussion hier im Forum IP dann doch lieber. Mit einer starken Hand in Position will ich einfach direkt einen großen Pot aufbauen und ich sehe auch immer wieder einige Gegner - auch OOP - mit suited Broadways auf eine 3bet callen.
      OOP gefällt mir die 3bet dagegen nicht mehr so gut. Ich werde auf NL10 oder NL25 einfach noch zu häufig gecallt und bin dann am Flop oft mit Ace high und OOP im 3bet Pot und habe da keine wirklich angenehme Situation. Da calle ich OOP lieber mal und check-folde einen Flop, als mich OOP in einen 3bet-Pot zu verwickeln. Auch wenn ich Aggressor bin.

      Grundsätzlich spiele ich aber auch so wie Schlienz es beschrieben hat.
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      oh man, also irgendwie bin ich immer noch nicht viel schlauer daraus geworden :-)
      Ok also nehmen wir an, ein spieler raist und wir haben AK, callt ihr dann bei null reads auf ihn oder reraist ihr ihn und was macht ihr, wenn er abermals raist bzw all in geht bei shorthanded NL10 ?
      Weiterhin wie spielt ihr QQ,JJ ? Ich raise damit egal aus welcher Position (wenn vorher keiner geraist hat) und werde ich abermals geraist calle ich dann damit, aber mache dann keine 4bet bzw gehe nicht damit all in. Oft habe ich dann so aber unschöne postflop entscheidungen, da ich doch nie wissen kann, was der andere hät. Kommt ein A oder K auf dem Flop folde ich bei einem raise in der regel und selbst wenn der Flop als Bsp 5 10 9 aussieht und ich habe JJ und QQ und einer geht all in oder macht einen hohen raise, was macht ihr dann ? Normalerweise calle ich dann, habe aber schon oft erlebt, dass ich dann eben in AA oder KK laufe.
    • buccinator
      buccinator
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2011 Beiträge: 192
      Dem kann ich nur zustimmen mit den low Boards. Callst oder c/r man, siehste auch nur KK/AA. Hab dazu grad nen alten "wichtigen Thread" gelesen.

      Weiß aber nich ob z.B. MiiWin solche Aussagen nach 3 1/2 Jahren Pokerentwicklung noch macht.

      QQ/AK oop vs 3bet
    • kingpin12
      kingpin12
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 863
      ja würde mich wirklich mal interessieren, allerdings glaube ich, jeder spielt das anders in der situation. gibt glaub ich keine 100% lösung. nutze halt bisher kein analysetool wie pokertracker, HM etc. daher ist es ohne stats oft schwer zu wissen, wie man in diesen situationen richtig reagieren soll.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von buccinator
      Dem kann ich nur zustimmen mit den low Boards. Callst oder c/r man, siehste auch nur KK/AA. Hab dazu grad nen alten "wichtigen Thread" gelesen.

      Weiß aber nich ob z.B. MiiWin solche Aussagen nach 3 1/2 Jahren Pokerentwicklung noch macht.

      QQ/AK oop vs 3bet
      Vor 3.5 Jahren war NLH noch ein anderes Spiel ;)
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Original von kingpin12
      ja würde mich wirklich mal interessieren, allerdings glaube ich, jeder spielt das anders in der situation. gibt glaub ich keine 100% lösung. nutze halt bisher kein analysetool wie pokertracker, HM etc. daher ist es ohne stats oft schwer zu wissen, wie man in diesen situationen richtig reagieren soll.
      Solltest du dir definitiv mal überlegen. Es gibt halt keine Spielweise, die immer funktioniert, sondern ist eben immer auch vom Gegner abhängig.

      Original von kingpin12
      oh man, also irgendwie bin ich immer noch nicht viel schlauer daraus geworden :-)
      Ok also nehmen wir an, ein spieler raist und wir haben AK, callt ihr dann bei null reads auf ihn oder reraist ihr ihn und was macht ihr, wenn er abermals raist bzw all in geht bei shorthanded NL10 ?
      Ich persönlich mache es so:
      Mit AA und KK gehe ich natürlich immer broke.
      Mit QQ und AK gehe ich in Position in den allermeisten Fällen meistens broke. Ausnahme: Der Openraiser ist super tight oder foldet superviel auf 3bets und spielt nur noch AK und QQ+ weiter. Würde ich dann AK oder QQ 3betten würde ich mich gegen eine stärkere Range isolieren. Also bluff3bette ich lieber einige Hände und calle AK und QQ nur.
      Out of Position mache ich es ebenfalls gegnerabhängig, calle allerdings häufiger als IP, weil ich eben keine Position habe und die Hand sich ohne Position sehr schwer spielen lässt, wenn ich den Flop verfehlt habe.

      Original von kingpin12
      Weiterhin wie spielt ihr QQ,JJ ? Ich raise damit egal aus welcher Position (wenn vorher keiner geraist hat) und werde ich abermals geraist calle ich dann damit, aber mache dann keine 4bet bzw gehe nicht damit all in.
      Openraisen solltest du die beiden Hände auf jeden Fall!
      Wenn du ge3bettet wirst, wird der 3bet-Wert vom Gegner entscheidend. 3bettet er mindestens 7%, kannst du mit JJ profitabel 4bet/broke spielen. 3bettet er mindestens 10%, kannst du mit TT profitabel 4bet/broke spielen.

      Das Callen auf eine 3bet ist mit JJ und QQ eine komplizierte Sache, wenn du keine Position hast. MiiWin hat in einem anderen Thread gepostet, dass man OOP keine 3bets callen sollte. Das ist für Anfänger und etwas fortgeschrittene Spieler sicher eine gute Vorgabe, an die auch ich mich halte. Du hast ja selber schon gemerkt, in welche Postflop-Situationen du dich begibst, wenn du OOP eine 3bet callst.