Roulettstrategie, wie berechnet man den EV?

    • highside
      highside
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2009 Beiträge: 2.281
      Hi,

      bräuchte mal Hilfe beim Berechnen einer Wahrscheinlichkeit.

      Ein Kumpel meint es ist schlau und natürlich profitabel, jeweils einen Einsatz auf 2 der drei Drittel zu setzen. Wenn man verliert wird der Einsatz verdreifacht.

      Wieviel -EV ist das, steh zugegebenermaßen etwas am Schlauch, auch wenn ich das eigentlich können sollte :f_biggrin:
  • 5 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      er verliert 2.7% (1/37) seines einsatzes, so ist der EV
    • Temmi
      Temmi
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2005 Beiträge: 1.054
      Ja, 2,7% ist der Bankvorteil. Auf einfachen Chancen sind es 1,35 Prozent, da der Einsatz nur die Hälfte verliert.

      Wenn Du Deinem Kumpel einen guten Rat geben möchtest, rate ihm, anstatt 1. und 2. Dutzend zu spielen, 3/4 des Einsatzes auf Manque und 1/4 auf 19-24 zu setzen. Bei 2. und 3. Dutzend dementsprechend 3/4 auf Passe und 1/4 auf 13-18. Egal, welche Zahl von 1-36 kommt, ist der Verlust oder Gewinn immer der gleiche wie bei zwei Dutzenden. Falls Zero kommt, bekommt er aber die Hälfte von seinem 3/4-Einsatz wieder. Falls er à 100 spielt, wären das immerhin 75,-€, die er sonst bei jeder 0 verschenkt.

      Macht das Spiel zwar immer noch nicht +EV, aber ein wenig weniger -EV. ;)

      edit: Falls es Dir nur um den Weg der Berechnung ging, sag bescheid und ich erkläre die Berechnung auch mit einem Weg für Nicht-Mathematikstudenten.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von highside
      Ein Kumpel meint es ist schlau und natürlich profitabel, jeweils einen Einsatz auf 2 der drei Drittel zu setzen. Wenn man verliert wird der Einsatz verdreifacht.

      Wieviel -EV ist das, steh zugegebenermaßen etwas am Schlauch, auch wenn ich das eigentlich können sollte :f_biggrin:
      Vertripelungsstrategie? Gleicher Humbug wie Verdopplungsstratgie.

      Bei jeder einzelnen Setzrunde hat er 12/37 Chance seinen Einsatz x zu verdreifachen (d.h. 2x Gewinn zu machen) und 25/37 Chance seinen Einsatz x zu verlieren.

      2x * 12/37 - x * 25/37 = 24x/37 - 25x/37 = -x/37 = EV

      D.h. bei jedem Spiel verliert dein Freund 1/37 seines Einsatzes.

      Der Gesamt-EV berechnet sich aus der Summe der Einzel-EVs. Wenn dein Kumpel mit 1$ anfängt, dann 3$ und dann 9$ setzt ist der EV - 1/37 * 1 - 1/37 * 3 - 1/37 * 9 = -13/37$ usw.

      Fazit (nicht für dich, sondern deinen Roulette-Freund): :facepalm:
    • highside
      highside
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2009 Beiträge: 2.281
      Original von tomsnho
      Original von highside
      Ein Kumpel meint es ist schlau und natürlich profitabel, jeweils einen Einsatz auf 2 der drei Drittel zu setzen. Wenn man verliert wird der Einsatz verdreifacht.

      Wieviel -EV ist das, steh zugegebenermaßen etwas am Schlauch, auch wenn ich das eigentlich können sollte :f_biggrin:
      Vertripelungsstrategie? Gleicher Humbug wie Verdopplungsstratgie.

      Bei jeder einzelnen Setzrunde hat er 12/37 Chance seinen Einsatz x zu verdreifachen (d.h. 2x Gewinn zu machen) und 25/37 Chance seinen Einsatz x zu verlieren.

      2x * 12/37 - x * 25/37 = 24x/37 - 25x/37 = -x/37 = EV

      D.h. bei jedem Spiel verliert dein Freund 1/37 seines Einsatzes.

      Der Gesamt-EV berechnet sich aus der Summe der Einzel-EVs. Wenn dein Kumpel mit 1$ anfängt, dann 3$ und dann 9$ setzt ist der EV - 1/37 * 1 - 1/37 * 3 - 1/37 * 9 = -13/37$ usw.

      Fazit (nicht für dich, sondern deinen Roulette-Freund): :facepalm:
      Danke für deine Antwort!

      Also für eine Casinosituation mit 2€ min. Einsatz und 1200€ max. Einsatz müsste das stimmen:

      -2/37 - 2/37*3 - 2/37*9 - 2/37*27 - 2/37*81 - 2/37*243 - 2/37*729 = -2186/37

      Aber muss da nicht berücksichtigt werden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass 7 mal hintereinander eine 12/37 Wahrscheinlichkeit eintritt?

      Nehm mal an ich hab mit EV eine falsche Bezeichnung gewählt.
    • GoozM4n
      GoozM4n
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2007 Beiträge: 474
      Wenn das Tischlimit bei 1200€ liegt, hat dein Kumpel die Einsatzfolge:
      2 - 6 - 18 - 54 - 162 - 486

      Der durchschnittliche Einsatz pro Spielrunde ergibt sich aus
      2€*(25/37)^0*12/37 + 6€*(25/37)^1*12/37 + ... + 486€*(25/37)^5*1

      =89,424€

      Der EV pro Spielrunde ist dann:
      89,424€ * (-1/37) = -2,417€

      Da immer 2 der 3 Drittel parallel gespielt werden, das Ganze noch mal 2:
      -2,417€ * 2 = -4,834€

      Wenn dein Kumpel also zum Beispiel mit 3000€ anfängt, wird er erwartungswertgemäß nach 621 Spielrunden broke sein.
      (da 3000€/4,834€ = 620,6)

      Ich lass mich bei dem Rechenzeugs natürlich gern verbessern.

      Und noch ein :f_love: für den berühmt, berüchtigten "Kumpel".