4-bets

    • m3ta
      m3ta
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 1.240
      Ich habe wiedermal bisschen rumgespielt...

      Folgendes Szenario (SH 100bb Stacks):

      Hero openraises UTG 3bb, BB 3-bet 10.5bb, Hero 4-bets 23bb
      Heros Ranges ist AJs+,AQo+, QQ+, Hero callt den Shove mit QQ+ AK.

      Ihr könnt euch gerne nachrechnen, dass wenn Hero 12% openraist diese Strategie an keiner Stelle exploitet werden kann mit 3-5-bet.

      So, nach einer Zillion Hände kennt nun BB Heros Range genau.

      => BB calls 4bet, Flop 48Tr, BB shows 77 and goes AI, Hero (wtf?) calls QQ+

      Nachrechnen ergibt, dass BB einen EV von ca 12bb hat mit dem Flopshove gegen Heros Range hat.

      BB kann das Play auf jedem Board machen, das keine A K Q 7 hat.

      7140 = Bin[36,3]

      Anzahle der Boards ohne 7 (mit CR)

      17296 = Bin[48,3]

      Alle Boards (ohne zwei 77)

      19600 = Bin[50,3]

      Auf den 2304 Boards mit einer 7 hat BB einen EV von 66bb EV (angenommen Hero weiss nicht welches Pair BB hat.)

      Der EV is also grob abgeschätzt =>

      EV = (7140*12bb + 2140*66bb - 10156*12.5bb)/19600 = 5bb

      Ich habe die Flops auf denen Hero nen Flush flopt oder einen Flushdraw vernachläsigt. Das wird den EV von BB minimal drücken ( er wird auch manchmal FD vs OP ohne FD flopen etc.).
      Auch habe ich nicht beachtet, dass Heros Range ungefähr 2 Karten in der Range {Q+} blockt. Was den EV vom BB erhöht.

      All das lässt mich drauf schliessen, dass Heros 4 bet Strategie exploitet werden kann, BB kann seine Strategie sogar noch verbessern, er kann 3bet/call mit 22+ und AK spielen und dann wie oben beschrieben verfahren.

      Der Schwachpunkt in Heros Gameplan ist, dass seine Rang zwar die "besten" Blocker Hände hat, aber nicht smooth genug EQ flopt.

      Findet jemand einen groben Fehler in der Berechnung ?
      Was meint ihr zu BB's Line?
      Wie würdet ihr das Versuchen zu exploiten ?
  • 1 Antwort
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Schwierige Rechnung. :D

      Bist du UTG? Oder machst du da eine Cold-4-bet? ?(


      Zunächst scheint klar, dass Villain da gut rauskommt. Du foldest am ja Flop (2,71/4,07) zu 66,6%, gehts rein, hat er ca. 13% Equity gegen dich.

      Wenn Villain deine Ranges genau kennt, warum c/r er dann nicht jeden Flop?

      Wäre für ihn doch noch profitabler?

      Oder warum pusht er Preflop nicht?

      Finde BBs Line daher "komisch".


      Verstehe aber das genaue Ziel nicht. Wenn ich genau weiß was Villain 3-bettet/4-bettet, ich genau weiß was er davon weglegt und womit er broke geht, findet man immer einen Weg das +EV zu gestalten.

      Unsererseits gibts wenig zu exploiten, wir wissen ja anscheinend nicht was Villain Preflop alles auf eine 4-bet callt? Wird ja nicht nur 77 sein.

      Oder anders forumliert: Call er auch AK- Preflop? Suited Connectors? Suited Aces? Ist das der Fall (und er pusht any Flop) müssen wir halt looser callen.

      Ansonsten unsere 4-bet-Range verändern.