Pflanzenzucht-Küchenkräuter-Basilikum

    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Hi PSler,

      gerade war der Chili-Thread unter Home hervorgehoben, da kam ich auf die Idee für meine Frage auch einen Thread aufzumachen.

      Ich habe vor einer Woche in einem tiefen Topf (30cm tief, Durchmesser 25cm) Basilikumsamen angepflanzt. Laut Packung sollten die Samen nur angedrückt werden, was ich auch getan habe.

      Ich wässere den Blumentopf jeden 2. Tag. Bisher hat sich noch nicht getan.

      Wie lange dauert es denn bis die Samen keimen?

      Muss ich iwas besonders beachten?
  • 8 Antworten
    • Majubiese
      Majubiese
      Platin
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 3.622
      Habe letztes Jahr auch Basilikum selbst angezogen. Basilikum ist aufjedenfall ein Lichtkeimer, deshalb soll man die kleinen Samen nur fest andrücken.

      Das Substrat sollte man aufjedenfall immer schön feucht halten, aber auch nicht zu feucht, sodass es anfängt zu schimmeln. Sonst könntest du ja mal gucken, was für Temperaturen die Samen brauchen. Falls diese Temperaturen bei dir vorliegen, dann kannst du nur abwarten. Dauert manchmal länger, manchmal kürzer :D
    • dudelidude
      dudelidude
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2010 Beiträge: 3.757
      kann auf jeden fall noch ne weile dauern. relax
    • SeBaHz
      SeBaHz
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 269
      Habe dieses Jahr Basilikum aus eigenen Samen der letztjährigen Pflanzen gesäht und bei mir ist so gut wie alles innerhalb von 3 Tagen gekeimt. Habe die Erde locker in den Topf gestreut, etwas angedrückt. Die Samen anschließend recht breitwürfig (ca 20-25 pro Topf) verteilt und mit einem Bierkrug etwas festgedrückt. Mit einem Zerstäuber morgens und abends 6-7 Spritzer abgekochtes und ausgekühltes Wasser gewässert und das Resultat kann sich sehen lassen.
      Viel Erfolg weiterhin^^
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Was ist denn eigtl der Vorteil von selber ziehen? Ich kauf mir einfach immer ne Pflanze aus dem Supermarkt und pflück die leer. Dann wird die nächste Pflanze gekauft.
    • Majubiese
      Majubiese
      Platin
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 3.622
      Original von ZarvonBar
      Was ist denn eigtl der Vorteil von selber ziehen? Ich kauf mir einfach immer ne Pflanze aus dem Supermarkt und pflück die leer. Dann wird die nächste Pflanze gekauft.

      Eine Tüte Samen ist meist billiger als die Pflanzen aus dem Supermarkt. Dazu können mit den Samen aus einer Tüte mehrere Pflanzen gezogen werden.

      Man weiß wo die Pflanze herkommt. Im Supermarkt sind die Bedingungen oft ja nicht besonders ideal.

      Die selbstgezogenen Pflanzen halten länger. Die Pflanzen, die du im Supermarkt kaufst, halten oft nur ein paar Tage/Wochen(kommt natürlich auch auf die Pflege an).

      Und es kann natürlich auch Spaß machen, selbst Pflanzen zu ziehen und diese dann auch zu ernten.

      Und was verstehst du unter leer pflücken? Wenn du richtig erntest, wächst auch immer wieder etwas nach, sodass du eigentlich nur eine Pflanze pro Saison brauchst(kommt natürlich auch immer auf den Bedarf an).
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Ich esse gerne Pizza, Basilikum hält bei mir nie lange. :s_evil:
      Preis ist natürlich ein Argument, aber dafür hat man dann auch den Aufwand und so viel kosten die fertigen Pflanzen ja nicht. Ich muss dazu auch sagen, dass ich wirklich keinen grünen Daumen habe, ich zieh zwar noch Chilis, aber das eigtl auch in erster Linie weil man sie sonst so schwer frisch bekommt und nicht weil es mir so viel Spaß macht.
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      Für mich ist das selber ziehen auch ein Hobby. Es ist einfach schön diese Mini-Samen einzupflanzen, Sie wachsen zu sehen, sie abzuernten und es dann zu essen.

      Ein schöner Prozess.
    • SeBaHz
      SeBaHz
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 269
      Als kleine Orientierung...nach ca 10-14 Tagen sieht mein neuestes Basilikumtöpfchen so aus:



      Sieht bislang recht vernünftig aus, nur bei der Erde bin ich noch etwas skeptisch, ob die so richtige Prachtexemplare hervorbringen wird.