Unterschied zwischen $1 und $0,01 SNG

    • Radreo
      Radreo
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2012 Beiträge: 63
      HUhu,

      ich hab bei 770 mit den 1$-Turnieren (Toronto) angefangen und erreichte dort meistens nur den 7. Platz. Also hab ich mir gedacht, gut dafür bin ich noch nicht erfahren genug. Also wechsele ich zu den 0,01$ Turnieren (Helsinki). Die Spieler dort brauchen sehr viel länger um ihre Entscheidungen zu treffen, also dacht ich mir gut. Hier könnt ich vielleicht einen Blumenstrauß gewinnen.

      Tatsächlich war das Ende vom Lied, auch da erreiche ich höchstens den 5. PLatz.

      Ganz anders ist es bei den 6er-Turnieren. Da bin ich im 1$-Turnier immer auf den 1. oder den 2. PLatz. Bin mir aber jetzt nicht sicher, ob es daran liegt, dass ich bei 10 Spielern einfach zu schnell aufgebe oder obs daran liegt, dass ich mich bei weniger Spielern wohler fühle. Oder aber sind bei den 6er-Turnieren meistens ziemlich schlechte Spieler dabei.

      Wie ist da eure Erfahrung?
  • 6 Antworten
    • TAHG2010
      TAHG2010
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2010 Beiträge: 1.663
      spielst du immer noch nur einen tisch?
      fliegst du im early game, mid game, oder late game raus?
      verlierst du deine chips in einer hand oder in mehreren?

      du musst uns informationen geben, mit denen wir was anfangen können!

      du kannst kaum eine samplesize haben, die dir aufschluss darüber gibt, "ob du meistens auf dem 7. platz landest". 10 mal hintereinander nicht itm zu kommen ist nichts aussergewöhnliches.
      kann sein, dass du zu loose spielst, weil dir mit einem tisch zu langweilig ist.
      kann sein, dass du deine blinds zu loose defendest.
      kann sein, dass du zu loose/zu tight stealst/pushst.

      lad dir mal den elephant runter. http://de.pokerstrategy.com/software/9/
      und schau mal nach in welchen situationen du deine chips verlierst. mit den infos wirst du hier auch sinnvolle antworten bekommen, die dich in deinem spiel weiterbringen.

      mfg
    • Radreo
      Radreo
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2012 Beiträge: 63
      Huhu,

      es geht hier nicht darum wie schlecht oder wie gut ich spiele. Ich hab den Elephant und analysiere immer meine Spiele. Meistens entdecke ich meine Fehler schon kurz nachdem ich sie gemacht hab. Ich spiele Tight und halte mich strikt an die Tabellen, die wir bekommen haben.

      Dieser Threat ist kein Whinethreat, wie böse oder schlecht doch die Karten gefallen sind, oder wie gut oder schlecht die gegnerischen Spieler sind. Im Einsteigerforum wollte ich eure allgemeine Ansicht und Erfahrungen wissen, für Verbesserungen oder aber Nachfragen, nutz ich das Handbewertungsforum :)

      Aber gut: Ich spiele solange ich noch Anfänger bin nur an einen Tisch. Ich fliege meist kurz vor der Bubble raus, meistens wegen falschen Ablesens der P/F Tabellen, durch Time-Out oder weil ich die First-In Tabelle nutzte obwohl ich die z. Bsp. die SB-Reboudtabelle hätte nutzen sollen oder aber weil ein suited Connector beim River nicht durch kam. Ich spiele jedoch wesentlich seltener spekulative Karten als viele andere, weil ich durch einige Mal wo es dann sehr eng war davon kuriert wurde. Oft kommt es auch vor, dass ich in der Push und Fold-Phase z. Bsp. ATo hab und mein Gegner nach mir All-In geht mit KA und ich flieg aus dem Turnier, das ist Pech aber nicht zu ändern, ein Glücksfaktor gibts ja auch beim Pokern. Ich kann noch nicht richtig Range der Gegner readen und Bluffs von echt guten Karten unterscheiden. Meine Bets entsprechen den Vorgaben bei PS. Ich bete aber nur bei Karten, die in der Liste auch als Bets gekennzeichnet sind. Die Liste ist ewig lang, warum ich es nicht packe. Daher weiss ich auch, dass ich üben, üben, üben muss. Aber während ich übe entdecke ich durchaus feine Unterschiede zwischen den Turnieren und wollte eure Meinung und Erfahrung in den Micro-TUrnieren abfragen.

      Aber du hast recht: Derzeit ist es nur ein Gefühl. weil ich bei Toronto bei den ersten drei Turnieren 1., 2. und 3. PLatz gemacht hab. Nun hab ich insgesamt bei 770 10 Turniere gemacht mit Ergebnissen zwischen 1. Platz und 7. Platz. Ich kann also noch gar keine verlässliche Graph haben. Bei 6er Turnieren jedoch schneide ich wesentlich besser ab. Da lieg ich zwischen 1. und 3. Platz :)

      Möglich, dass ich dafür ein falsches Forum genuzt hab. Ich dachte nur, weil ich SNG-Spieler bin wär dieses Forum hier richtig. Wenn nicht, bitte ich schon jetzt um Entschuldigung.
    • TAHG2010
      TAHG2010
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2010 Beiträge: 1.663
      versuch einfach mal 2 tische zu spielen. für dich ändert sich kaum etwas, da du selten an beiden tischen gleichzeitig in schwierige situationen gerätst.
      wenn du nach den tabellen spielst, wirst du ohnehin nicht oft in schwierige situationen geraten und für diese ist dann das handbewertungsforum da. da du das aber nutzt und auch die schlüsselhände im elephant reviewst, bist du auf dem richtigen weg.

      ansonsten musst du einfach der strategie vertrauen und nicht nach ein paar spielen dein spiel in frage stellen.
      der unterschied zwischen 5/6 und 9/10 spielern dürfte von der spielweise für dich auch keinen unterschied machen, wenn du nur nach den den tabellen spielst.

      bluffs von made hands unterscheiden kann ich auch nicht. aber auf manchen boards hat dein gegner einfach mehr bluffs als madehands in seiner range. nach ein paar spielen hast du noch keine genauen reads auf einzelne spieler. das heißt, wenn du annimmst, dass deine gegner ebenfalls ranges wie du ( deine tabellen) benutzen, dann machst du keine derben fehler. ausserdem wirst du in sng´s eher selten bis zum river spielen müssen, da spätesten am turn schon alle chips in die mitte gegangen sind, eher schon am flop oder preflop.

      zb kannst du davon ausgehen, dass ein mp raiser ein board wie J73o selten getroffen haben wird. dann kannst du in diesem fall annehmen, dass er auch mit air oder overcarddraws anspielt, und auf ein raise oft aufgeben muss. dieses gefühl musst du dir erarbeiten. dazu gehört auch, viele situationen schon aus gespielten spielen zu kennen und deshalb nicht mehr auf die tabellen schauen zu müssen. adfür die samplesize.

      ob du dabei gut oder schlecht spielst oder ob du mit der besseren hand verlierst, ist mir erstmal egal. klar ist, dass du deinen gewinn aus den fehlern deiner gegner ziehst und umgekehrt. mit den tabellen minimierst du auf jedenfall grobe fehler.
      hör auf dich zu entschuldigen, das kannst du machen, wenn du jemanden beleidigt hast.
      bevor du fragen stellst versuch doch mit der suchfunktion antworten zu finden. ich kann dir nicht sagen, wie genau sich 6er von 9ern unterscheiden, aber wenn du dir die strategie dazu anschaust, wirst du die unterschiede selber feststellen. und das bringt dich weiter nach vorne, als wenn dir jemand sagt, dass unterschiedliche ranges benutzt werden.

      wenn du deine fehler benennst, musst du auch die ursachen bekämpfen. ich meine, wie kannst du bei einem table austimen? (was machst du da nebenher?) hast du die tabellen alle hintereinander auf einem blatt, oder wie? einfach eine tabelle pro blatt + große überschrift sollte dem abhelfen. das sind jetzt beides organisationsprobleme und da ist selberdenken gefragt.
    • Radreo
      Radreo
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2012 Beiträge: 63
      Huhu,

      vielen Dank für deine Tipps. Eins der Grundprobleme sind sicherlich mein geringes Vertrauen in meine Fähigkeiten beim Pokern. Die eher tighte Strategie und die wenigen Hände, die ich spielen sollte hat mir in sofern schon großartige Dienste geleistet. Als Pokereinsteiger ohne die Strategie wäre ich entweder schon lange out of Money oder aber hätte eine so konfuse Strategie benutzt, die mich vermutlich schon lange soweit entmutigt hätte, dass ich das Pokerspielen schon aufgegeben hätte.

      Wegen der Tabelle ablesen: Ich habe keinen Drucker um die Tabelle auszudrucken und muss immer die Fenster wechseln. Bis ich dann mein Blatt gefunden habe und die entsprechenden BB-Stacks inkl. meine derzeitige Position dazu, wann ich pushen darf oder nicht. Am PC nutz ich die Suchfunktion im Dokument um schneller die Zeile zu finden, die ich benötige. Leider sind auch da nur gewisse Ranges aufgeschlüsselt wie z. Bsp. QAo - QTo. Hab ich aber nun nen QK auf der Hand findet das Suchprogramm die Zeile nicht und ich muss selbst suchen. Denk aber, dass wird sich noch ändern, da ich die Tabelle erst seit 3 oder 4 Spielen nutzte. Vorher hab ich mit den ICM-Trainer gearbeitet und da blieben mir die Ranges und die möglichen Positionen nicht immer im Kopf, mit denen ich bestimmte Blätter spielen musste. Im Moment Time ich noch gelegentlich aus, da es bei Poker 770 keine Timebank gibt, die man aktivieren kann (hab zumindest keine Möglichkeit entdeckt um zusätzlich Zeit zu besorgen). Mit jeder weiteren P/F-Phase und Händen werde ich aber immer sicherer und weiss schon welche Range ich auf jeden Fall folden sollte und muss da nicht mehr nachlesen.

      Dennoch erscheint mir, um Back to Topic zu kommen, das Spiel an den 6er Tischen einfacher, wenn auch nicht unbedingt langsamer abzulaufen. Bei den 6er Tischen ists oft ganz knapp um in meiner Zeit noch eine Aktion zu starten. Die Spieler dort erscheinen mehr ein wenig risikofreudiger oder arbeiten bei für sie guten Karten wie Poketpairs oder aber Connectors mit zwei fehlenden Karten dazwischen (Fachbegriff ist mir gerade entfallen) zu highbetten und sind überrascht, wenn ihre 4er Pairs nicht durchkommen. Bei den ganz kleinen §0,10/0,02 Turnieren ist das wesentlich häufiger als bei den $1/$0,20 Turnieren. Dann jedoch, gibts andere Spieler, die wesentlich vorsichtiger und ruhiger spielen. Ich denk, wenn ich 2 Tables gleichzeitig mach, versuch ich das erst bei den Helsinki-Turnieren. Ich bin nicht sicher, ob ich es beim $1er Turnier schon pack. Aber ich kanns ja mal versuchen :)
    • TAHG2010
      TAHG2010
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2010 Beiträge: 1.663
      kannst mich ja mal im comtool adden, dann schau ich dir mal über die schulter, oder du mir.
      via skype und join.me lassen sich fragen auch viel leichter klären als in textform.
      ausserdem kann ich dir zu manchen spielern auf 770 noch infos geben, hab da selber einen fdb gecleart und ca 400 games gespielt.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.977
      Hey,

      du scheinst ja sehr motiviert zu sein. Allerdings sind deine Fragen zu allgemein. Poker ist ein sehr situatives Spiel.

      Von daher solltest du mal die Handbewertungsforen besuchen, und Beispielhände von dir posten, die dann von Profis bewertet werden ;)

      lg

      Jay