BSS SH oder MSS oder doch was anderes?

    • Mardin
      Mardin
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 896
      Hey,

      Ich werde ab dem 19. März 'ne Challenge starten: Ein Kumpel und ich nehmen 500€ aus unserer Roll, zahlen beide bei einem neuen Pokerraum ein (haben uns auf IPoker geeinigt, Skin bleibt einem selbst überlassen) und wer nach genau 50 Tagen das meiste aus dem Geld gemacht hat, gewinnt die Challenge.

      Wir sind beide SnG-Spieler, deshalb gibt es bei der Challenge noch einen kleinen Zusatz: Es darf nur NL Cashgame gespielt werden! Nix anderes (das ganze wird auch überprüft ;) )

      Ansonsten darf man alles spielen: FR, SH, HU...BSS, MSS, SSS.

      Gibt hier ja für fast alles guten Content, aber ich habe mich für Cashgame eben nie interessiert, weil ich SnGs einfach für besser (für mich selbst) gehalten habe.

      Ich brenne nun aber förmlich auf die Challenge, deswegen möchte ich von euch wissen in welcher Variante ein recht unerfahrener Cashgame Spieler der motiviert und gewillt ist viel Content zu verinnerlichen die besten Chancen hat!
  • 14 Antworten
    • drhooouse
      drhooouse
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2010 Beiträge: 352
      wenn es wirklich nur für die challenge ist MSS..
    • Mardin
      Mardin
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 896
      Ja, ich denke dass ich langfristig mit Sicherheit wieder SnGs spielen werde.

      Kannst du mir verraten warum ich zur MSS tendieren sollte?
    • drhooouse
      drhooouse
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2010 Beiträge: 352
      lässt sich am schnellsten solide lernen da weniger komplizierte entscheidungen postflop getroffen werden müssen.. mss wird ja nicht ohne grund den einsteigern empfohlen
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      Wenns wirklich nur um die Challenge geht, dann hast du halt den Vorteil, dass die MSS etwas einfacher zu erlernen ist und du mit halbwegs solidem BRM (25 Stacks) mit 500$ direkt auf NL50 einsteigen könntest.

      Wenn dus dir zutraust oder auf nen Upswing hoffst, dann könnte dir das den Sieg bringen.

      BSS hat halt z.B. den Vorteil, dass du Postflopskills lernst, die dir in der early Phase von SNGs ne Edge gegenüber den Gegnern verschaffen, hilft dir also auch in diese Richtung. Und NL20 könntest du mit 500$ halbwegs bequem spielen.

      MSS ists wohl was einfacher zu masstabeln, dafür kannst du die MSS wie sie hier bei Pokerstrategy gelehrt wird als Anfänger nur gut auf Fullring-Tischen anwenden, während du mit der BSS auch SH spielen kannst. SH ist die Varianz größer, also sind 25 Stacks fürn solides BRM schon eher wenig, dafür können die Pokergötter es auch mal gut mit dir meinen und du bist plötzlich 10 Stacks up in n paar Tausend Händen.

      Alles Abwägungssache. Kommt auch n bisschen drauf an ob und inwieweit du schon Cashgame-Erfahrungen hast, denn ob ich mich als absoluter Neueinsteiger gleich auf NL20 mit der BSS oder NL50 mit der MSS wagen würde, wüsste ich ehrlich gesagt nicht.

      Fazit: Gibt imo keine eindeutige Antwort. Musst bedenken, dass du schon Limits spielen solltest mit der BR wo du nur mit absolutem Anfängercontent (Einsteiger- und Bronze-Artikel hier) nicht mehr wirklich weit kommst.
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.897
      Original von Krupsinator
      und du mit halbwegs solidem BRM (25 Stacks) mit 500$ direkt auf NL50 einsteigen könntest.
      ?(
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      Original von shaddiii
      Original von Krupsinator
      und du mit halbwegs solidem BRM (25 Stacks) mit 500$ direkt auf NL50 einsteigen könntest.
      ?(
      MSS nicht BSS Junge
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.897
      Rechne mal 25 mal 25 Junge
      Es sei denn er kauft sich mit weniger als 50BB ein. So oder so sind die Swings halt heftig, hf mit so aggressivem BRM.
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      Original von shaddiii
      Rechne mal 25 mal 25 Junge
      Es sei denn er kauft sich mit weniger als 50BB ein. So oder so sind die Swings halt heftig, hf mit so aggressivem BRM.
      Die MSS wie sie hier bei Pokerstrategy gelehrt wird, wird mit 40 Big Blinds gespielt. Und klar ists aggressiv, würd ich ihm normalerweise auch nicht empfehlen, geht in dem Fall ja um ne Challenge die er gewinnen möchte, im Normalfall würd ich eh kaum jemandem empfehlen als Cashgame-Einsteiger höher als (maximal!) NL10 zu spielen. Irgendwelche Umsteiger die schon FL Highstakes gespielt haben oder so mal ausgenommen.
    • elpablogrande
      elpablogrande
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 236
      //edit:
      Antwort ist identisch mit der von Krupsinator. Beitrag kann gelöscht werden.
      //
    • Mardin
      Mardin
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 896
      Ich hab ab und an mal NL50 SH gedonkt, keine ausreichende Sample...nur ein paar 1000 Hände. Hab mir die Daten angeschaut und bin losing player mit -2,75$ :D

      Ich spiele eben Turbo-SnGs, da sind Postflop-Skills nicht so entscheidend. Ich hab jetzt mal bei IPoker reingeschaut: Fullring gibt es sehr viel weniger Tische als SH. Masstablen auf der IPoker Software würde sowieso schwierig werden, kriege schon bei 9 gleichzeitig laufenden SnGs die Krise ;)

      Tendiere also momentan leicht zur BSS auf NL20...allerdings gefällt mir der MSS Gedanke Postflop in weniger schwierige Spots zu kommen und nen schnellen Lerneffekt zu haben. Dem entgegen steht natürlich das kleinere Angebot an Tischen und dass ich auf NL50 gleich ins kalte Wasser springe.

      Ist echt 'ne schwierige Entscheidung. Das mit den Swings ist so ne Sache. Es geht hier nicht ums Geld, aber ich würde innerlich sterben wenn wir nach 50 Tagen abrechnen, er 300$+ gemacht hat und ich noch stolze 125$ übrig habe. Es ist für mich wirklich wichtig die Challenge zu gewinnen, ihn vernichtend zu schlagen (und ich weiß das er genauso denkt).
    • Mardin
      Mardin
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 896
      sry, missclicked
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.897
      Was hindert dich denn daran, erstmal auf NL10 oder 20 einzusteigen und wenns gut läuft ein höheres Limit zu shotten? Raten würde ich dir allerdings auch eher zur MSS, weil einfach weniger Postflop play - nur nicht mit einem zu aggressiven BRM. Wenn dir BR Erhalt am wichtigsten ist zB 4 gewonnene Buyins -> aufsteigen -> bei 5 Verlust wieder absteigen.
    • Mardin
      Mardin
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 896
      Hast natürlich recht. Sorgen bei der MSS macht mir auch eher das Angebot der Tische auf IPoker und die Software mit der sich nicht so optimal multitablen lässt. Sind die Sorgen unbegründet?
    • Mardin
      Mardin
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 896
      Kann zu hier, leider wird die Challenge ausfallen...danke trotzdem dass ihr euch Gedanken gemacht habt und mir diese mitgeteilt habt!