Bluffen- im SSS erlaubt?

    • ACE164
      ACE164
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2007 Beiträge: 1.605
      ?(

      Hallo an Alle.

      Bin noch Einsteiger, warte aber seit 14 Tagen auf meine
      Freischaltung.

      Daher eine Frage:
      Wenn man am Tisch nach 5-6 Made Hands das Gefuehl hat,
      das die Mitspieler wissen was los ist, und nach dem Raise
      aussteigen, wuerden ihr dann im Prefop nicht raisen sondern
      nur callen, um ein paar cent mehr zu kriegen?

      Wie gesagt, leider kann ich nicht nachschauen, da ich noch nicht
      freigeschaltet bin.

      Fuer vernuenftige Antworten waere ich nicht boese!!!

      Gruss Walter
  • 7 Antworten
    • icemaster7
      icemaster7
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2005 Beiträge: 117
      AUch dann musst du preflop raisen! Sonst gibst du vielen Leuten die Chance den flop billig zu sehen und two pair oder besser zu floppen.

      Wenn du davor schon öfters gute Hände hattest dann ist es umso wahrscheinlicher das dein raise preflop gecallt wird weil man denkt das du gar nichts hast!

      Also geduldig weiterspielen ;) . Du wirst schon gecallt werden
    • LogenX
      LogenX
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2007 Beiträge: 302
      Aus den paar ct mehr die du dir erhoffst können so schnell ein paar $ weniger für dich werden.

      Du machst es den Gegnern günstig mit Müll sich den Flop anzugucken.
      -> Um so mehr callen um so mehr Müll wird dabei sein, demnach auch ne ganze Menge die dich nun schlagen kann.
    • ACE164
      ACE164
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2007 Beiträge: 1.605
      Danke, das hat mir geholfen, natuerlich daran
      hab ich noch garnicht gedacht.
      Dann kommt nur Muell, und den muss man verbrennen!!

      Danke
      Gruss Walter
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.353
      Hier hilft ein Strategieartikel aus dem FL-Bereich (10 typische Anfängerfehler):

      "Limpen mit AK oder hohen Paaren"
      Problem:
      Hin und wieder ist zu beobachten, dass Spieler mit Händen wie AK oder AA, KK und QQ Pre-Flop nur callen, um ihren Gegner eine Falle zu stellen.

      Fast immer ist das ein Fehler, bei QQ sogar ein ganz krasser, da die Hand auf dem Flop gleich von zwei Overcards ruiniert werden kann.
      Hat man durch das passive Verhalten mehrere Gegner dazu eingeladen, den Flop zu sehen, hat meistens einer davon getroffen, wenn ein A oder K auftaucht.

      Gegen einen einzigen Gegner wären die Gewinnchancen dagegen intakt. Selbst zwei Asse sind gegen mehrere Gegner verwundbar.
      Deshalb sollte man stets versuchen mit einem Raise die Blinds heraus zu hauen.
      Schon sehr oft habe ich zwei Asse gegen ein komisches Two Pair verlieren sehen, nur weil die Blinds billig mitspielen durften.

      Auf unteren Stufen wird gerne cold gecallt (siehe Punkt 2).
      Der Raise mit AA bringt auf diese Weise mehr Geld in den Pot, als es bei einem Call der Fall ist.
      Ist der Pot erst einmal groß (durch den Pre-Flopraise), dann callen die Leute auch gerne mal den Flop mit sehr unwahrscheinlichen, sich noch entwickelnden Händen.
      Wieder verdient der AA-Spieler dabei Geld.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      wieso wartest du 14 tage auf deine freischaltung? Die müsste doch innerhalb ne stunde offen sein (bzw. deine 50$ auf dem Acc). ?(

      Zu deiner frage, ob man mit sehr guten Karten preflop nur callen sollte, klares nein, besonders auf dem micro limits. Da wirst du fast immer gecallt und musst aufpassen nur einen gegner am flop zu haben.
    • JimDuggan
      JimDuggan
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 3.146
      Also mit 5-6 Made Hands und 5-6 mal Raisen an einem Tisch bist du mit der SSS glaube ich big Stack und soltest den Tisch schon verlassen haben, es findet sich IMMER einer der dich ausbezahlt
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      verschoben