Cbets in 3bet Pots gegen Regulars ohne Treffer

    • Barrracuda
      Barrracuda
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2009 Beiträge: 54
      Hallo,

      mein erster Post in diesem Forum, eigentlich wollte ich eine Hand posten als mir aufgefallen ist, dass ich eigentlich ähnliche Spots des öfteren habe.

      Also ich habe einen Regular preflop ge3bettet und er callt!

      Erste Tatsache die schon so einiges verraten könnte, da es nicht so oft vorkommt. Wir spielen 6max und man nehme an die Regs sind so im Bereich von 18/16 - 24/22 von den Stats her. Ich weiß ist schon ein recht großer Unterschied zw. den beiden Spielern aber in welchem Rahmen seht ihr deren Ranges.
      Also Frage Nummer 1 deren Antwort ich gern lesen würde ist:

      Welche Ranges gebt ihr hier Villian IP und OOP?

      Ich selbst calle eher so Hände wie 99-JJ und AQ/KQs, mal ganz grob da ich eine sehr kleine Call3bet Range habe. Natürlich hängt das stark vom Gegner ab usw. aber so allgemein was habt ihr für Erfahrungen damit?

      Gut jetzt das nächste Problem, oder auch nicht. Ihr werdet gecallt und seid am Flop oop dran und müsst entscheiden ob Cbet oder nicht. Da ich von den meisten Spielern auch nach einigen hundert Händen keinen zuverlässigen "Fold to Cbet in 3bet Pot" Wert habe mache ich es meist nach Gefühl und allgemeiner FtCB Statistik fest. Ich Cbette eigentlich immer 1/2 Pot + 1bb und muss demnach ja nur in etwa 33% der Fälle einen Fold bekommen wenn ich nicht getroffen habe.

      Frage Nummer 2:

      Welche Boards haltet ihr für ungeeignet und gebt ihr gleich auf?

      Boards mit Q,J oder T drin sind eigentlich dann bei angenommener grober Range nämlich sehr schlecht da der Gegner sie oft sehr gut getroffen hat. Ich geb mal 2 Beispielhände rein, damit ihr die Problematik versteht:

      Nr 1: Villian spielt auf 100 Hände 19/16 mit 1/5 mal fold2cbet. Der Pot ist am Turn schon sehr groß und muss leider aufgegeben werden

      $0.25/$0.5 No-Limit Hold'em (5 handed)

      Known players:
      BU:
      $68.50
      SB:
      $49.25
      BB (Hero):
      $50.25
      MP3:
      $51.78
      CO:
      $45.13


      Preflop: Hero is BB with A, J.
      MP3 raises to $2.00, 3 folds, Hero raises to $6.75, MP3 calls $4.75.

      Flop: ($13.75) 7, T, K (2 players)
      Hero bets $7.25, MP3 calls $7.25.

      Turn: ($28.25) 6 (2 players)
      Hero checks

      Nr. 2.: Villian spielt 26/17 und foldet 60% auf cbets. Wieder die Frage ob hier ne cbet gut ist, da es ja quasi dasselbe Board ist und typische 3betcall Ranges gut trifft oder?


      $0.25/$0.5 No-Limit Hold'em (6 handed)

      Known players:
      MP2:
      $50.50
      MP3:
      $53.01
      CO:
      $69.86
      BU (Hero):
      $48.59
      SB:
      $62.91
      BB:
      $59.14


      Preflop: Hero is BU with Q, A.
      2 folds, CO raises to $2.00, Hero raises to $6.00, 2 folds, CO calls $4.00.

      Flop: ($12.75) J, K, 3 (2 players)
      CO checks, Hero bets $7.00, CO raises to $21.00, Hero folds, CO gets uncalled bet back.

      Final Pot: $19.75.


      Ich kann gerne noch weitere Hände liefern aber ich denke das reicht um zu verstehen was ich meine. Auch zu meiner eigenen call3bet Range bin ich mir sehr unsicher, ich mach das sehr nach Gefühl und Gegner und eigentlich calle ich ausschließlich IP. Was ist denn allgemein für ein % Wert der sich so im Rahmen bewegt für gute Regs?

      lg Barrra
  • 2 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Barrracuda
      Also Frage Nummer 1 deren Antwort ich gern lesen würde ist:

      Welche Ranges gebt ihr hier Villian IP und OOP?
      Das ist ein schwieriges Thema, weil es jeder anders angeht.

      Es gibt beispielsweise viele Spieler, die OOP gar keine 3-b-Call-Range haben. Gerade Beginnern rate ich davon ab, weil es nix schlimmeres gibt als im 3-b Pot OOP ohne Initiative zu spielen.

      Und meistens kommt erschwerend hinzu, dass die Hand auch eher marginal ist (mittlere PPs, AQ-/KQ- bspw.).

      Was nun also jemand da callt ist daher allgemein kaum auszumachen, ein paar Kandidaten glauben immer auf Set Value callen zu können, einige spielen gerne SCs oder eben Broadways.

      Häufig sind aber auch Traps dabei (QQ+) oder gute Hände die sie Preflop nicht reinbringen wollen, es aber auch nicht folden möchten (JJ-99, AQ/KQ bspw.).


      In Position hat man Postflop natürlich wieder Vorteile, da sind neben den PPs auch die SCs hoch im Kurs, da sie eben eine passable Playabiulity haben und Postflop was gutes treffen können (man kann besser semibluffen).

      Die andere genannte Range fällt natürlich ebenso da hinein, wenn man schon OOP ab und an callt, natürlich erst Recht in Position.

      Hängt auch davon ab wie Villain dich einschätzt und wie er glaubt dass du Postflop zu Werke gehst. Wenn du OOP in 3-b Pots schlecht spielst wird eben mehr gecallt und Postflop gemoved.


      Daher sind solche Ranges schwer festzulegen, vor allem ohne Stats (wenn er 20% opoenraist und 20% davon auf eine 3-bet callt kann man sich zumindest schon mal eine 4%-Range zusammenbasteln).
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Barrracuda
      Frage Nummer 2:

      Welche Boards haltet ihr für ungeeignet und gebt ihr gleich auf?

      Boards mit Q,J oder T drin sind eigentlich dann bei angenommener grober Range nämlich sehr schlecht da der Gegner sie oft sehr gut getroffen hat.
      Genau das ist eben die Frage.

      Welche Tx oder Jx-Hände hat Villain denn (die jeweiligen 3 Kombos Sets mal außen vor).

      Sowas wie AT/AJ oder gar KT/KJ wird nun eher nicht "standardmäig" auf 3-bets gecallt. Bleiben eben KQ/AQ Hände, natürlich kann er die getroffen haben, aber eine weite Calling-Range hat meistens mehr spekulative Hände drinnen (wer sehr viel auf 3-bets callt macht das eher mit PPs/SC als mit übelst dominierten Händen wie bspw. KJ/KT).

      Somit sind A/Khigh Flops nun mal gut geeignet für den PFA, du hast es vorgerechnet, bei 1/2 PS bet reichen 33% Foldequity. Du kannst dir doch die beschriebenen Gegner mal im HM anschauen und gucken wie häufig sie in 3-b Pots den Flop folden.

      Zudem ist die Hand am Turn noch nicht vorbei. Da gibt es eben sehr viele Sachen zu beachten.