+EV Gamble Limit?

    • kellerassel
      kellerassel
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2011 Beiträge: 501
      Hi,

      jeder kennt bestimmt die Sendung Wer wird Millionär.
      Dort ist es ja so, dass es einen großen Geldsprung mit einer Frage von 125.000€ auf 500.000€ gibt. Meine Frage an euch ist nun,
      stellt euch vor, ihr habt nur noch den 50:50 Joker über und habt von der Frage keine Ahnung, ihr nehmt also den Joker, es bleiben 2 Antworten über.

      Hättet ihr die Nüsse (obv. +EV) zu gamblen oder nehmt ihr lieber die sicheren 125.000€?

      Mir ist klar, dass die Frage viel von der jeweiligen BR abhängt,
      deswegen noch eine zweite Frage, was wäre eure persönliche Grenze, ab der ihr den Betrag +EV setzt und ratet?

      Zum Vergleich der Antworten wäre es auch cool, wenn ihr euer Limit dazu schreibt das was ihr zockt.

      Ich mache mal den Anfang:

      Mein Limit ist 0.05/0.10$ und meine +EV Gamble Grenze liegt bei 5k€ ca.

      Edit: Natürlich wird die Variante ohne Sicherheitsstufe 16k gespielt, das heißt ihr fallt auf 500€ runter.
  • 14 Antworten
    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.522
      Meine Idee war schon immer, ich gehe vor das WWM Studio und verkaufe Versicherungen. :D

      Sogar blind raten ist +EV weil man ab und zu die nächste Frage noch beantworten kann, bei 500K Frage. Ich zahl einfach denen die durchschnittliche Gewinnsumme+ 20%. Außerdem sind sie noch zu 10% an den Gewinn beteiligt den sie machen, der Rest ist dann meins. Und dann gogogogo, raten bis der Arzt kommt. :coolface:

      Edit: Nicht Risiko nehmen ist dann auch sowas von verboten!!!!!
    • infernogott
      infernogott
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2005 Beiträge: 11.187
      mit 16k sicherheitsstufe würd ich da obv gamblen :)
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Original von infernogott
      mit 16k sicherheitsstufe würd ich da obv gamblen :)
      Selbst dann nicht. Nen 109k€ coinflip muss ich nicht haben, +EV hin oder her.
    • knoodie
      knoodie
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 2.196
      Der EV des Gambles ist höher, als auszusteigen, das stimmt.
      Allerdings ist die Expected Utility des Gambles bei den meisten wohl niedriger.
    • 18001
      18001
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 1.830
      naja aber ihr vergesst da auch einen sehr wichtigen Punkt.

      Den Future EV mit den sicheren 125k€

      Weil man mit den 125k€ ganz gut arbeiten/investieren kann und man kann über die Jahre genauso einen sehr großen teil gewinnen/erarbeiten wird.

      Mit 16k€ kann man fast nichts machen

      Und der allergrößte und wichtigste Punkt wäre, dass kein Mensch damit umgehen könnte, ich glaub kaum dass das jemand einfach von heute auf morgen abhackt, wird ewig an einem nagen, wenn man den Flip verliert.

      Ja Gegenargument wäre nun, wenn man den gewonnen "hätte", würde es genauso an einem nagen, aber dennoch ist das unerträglicher wenn man statt 500k€ nur 16k€ hat.

      Also ist es nicht ganz so leicht, zu behaupten dass es +ev ist, nur weil es mathematisch auf den Ersten blick so aussieht.
    • StephanN
      StephanN
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2007 Beiträge: 6.522
      Der EV ist eben dann Definitionssache.
    • SonnyPeda
      SonnyPeda
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.306
      Würde vermutlich auch nicht flippen... obwohl wenn ichs mir durchdenke.

      Bin student, 16k€ sind auch eine menge kohle. 100k sind halt "nur" ~3 jahresgehälter wenn ich mal arbeite später. Ist jetzt im prinzip nicht sooo viel wie ihr da alle tut...

      Das der flip sicher eine weile weh tut mag stimmen, aber in ein paar wochen ist man sicherlich drüber hinweg... zumindest ich.

      Weil winnings wären ja bei win 500k + ~100k von der millionenfrage welche man ja auch hin und wieder weiß. = 600k ev, also ist der ev vom flip dann fast um das 3 fache höher als wenn ich das geld nehme

      Also wohl eher doch flippen.
    • 18001
      18001
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 1.830
      Original von SonnyPeda
      Würde vermutlich auch nicht flippen... obwohl wenn ichs mir durchdenke.

      Bin student, 16k€ sind auch eine menge kohle. 100k sind halt "nur" ~3 jahresgehälter wenn ich mal arbeite später. Ist jetzt im prinzip nicht sooo viel wie ihr da alle tut...

      Das der flip sicher eine weile weh tut mag stimmen, aber in ein paar wochen ist man sicherlich drüber hinweg... zumindest ich.

      Weil winnings wären ja bei win 500k + ~100k von der millionenfrage welche man ja auch hin und wieder weiß. = 600k ev, also ist der ev vom flip dann fast um das 3 fache höher als wenn ich das geld nehme

      Also wohl eher doch flippen.
      Punkt eins, du kannst sicher nicht mit nem Einstiegsgehalt 100k€ bei seite legen in 3 Jahren.

      Punkt 2 WEnige Menschen werden in paar wochen drüber hin weg kommen, du vll kA kenn dich nicht

      Punkt 3 Wie oben beschrieben, du hast nen Future EV mit den 125k€. Je nachdem wie man es rechnen mag/will, aber über ne längere Laufzeit hat man die 400k€ auch drin, die man mit den 16k€ nicht schaffen könnte.

      Punkt 4 Ev von der letzten Frage ist auch nicht wirklich hoch, 10% ohne Joker halte ich nicht für realistisch. Selbst da hast du eine gewisse Varianz, denn man ist sich nicht immer zu 99% sicher


      Aber wie auch immer, kommt sicher auf die Person an. Ich zumindest würd mich für die 125k€ entscheiden
    • S1n0n
      S1n0n
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2010 Beiträge: 549
      kommt halt echt auf die private situation an. wenn genug geld da dann würd ich flippen ansonsten halt sichere variante bevorzugen egal ob +ev.
      das beste wäre obv. wenn die sendung zu ende ist und man noch nen 50/50 joker hat für die nächste frage.
      dann könnte man sich staken lassen und jeder würde halt 1k zahlen um bei nem gewonnen flip 3k zu bekommen oder so
    • Django3
      Django3
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2009 Beiträge: 1.339
      Original von S1n0n
      kommt halt echt auf die private situation an. wenn genug geld da dann würd ich flippen ansonsten halt sichere variante bevorzugen egal ob +ev.
      das beste wäre obv. wenn die sendung zu ende ist und man noch nen 50/50 joker hat für die nächste frage.
      dann könnte man sich staken lassen und jeder würde halt 1k zahlen um bei nem gewonnen flip 3k zu bekommen oder so
      Prinzipiell ne gute Idee... funktioniert aber nicht, da immer am Stück aufgenommen wird und nur die TV-Ausstrahlung gesplittet wird.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Original von S1n0n
      das beste wäre obv. wenn die sendung zu ende ist und man noch nen 50/50 joker hat für die nächste frage.
      dann könnte man sich staken lassen und jeder würde halt 1k zahlen um bei nem gewonnen flip 3k zu bekommen oder so
      Die Sendungen werden alle hintereinander abgedreht, die ziehen sich bloß um ;)

      Zumindest ist das bei anderen Quizshows so, keine Ahnung bei WWM.
    • ureyer
      ureyer
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2005 Beiträge: 1.839
      Würde flippen, die Quote ist einfach zu gut, obwohl ich wenn es klappt eher mit 510-520k rechnen würde, denn dass man die Millionenfrage weiß, ist schon ziemlich selten.

      Bei dem Argument, dass man aus 125k ja irgendwann auch 500 k machen kann, vergesst Ihr, dass ich bis dahin aber aus den 500k 2M gemacht habe.

      Spiele so 1/2 mal auch 2/4 mal auch weniger.

      Ich denke, bei 1M gegen 4M würde ich nicht mehr flippen, 1M verändert das Leben so sehr, dass ich sie nicht mehr riskieren würde.
    • SonnyPeda
      SonnyPeda
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.306
      Original von 18001
      Original von SonnyPeda
      Würde vermutlich auch nicht flippen... obwohl wenn ichs mir durchdenke.

      Bin student, 16k€ sind auch eine menge kohle. 100k sind halt "nur" ~3 jahresgehälter wenn ich mal arbeite später. Ist jetzt im prinzip nicht sooo viel wie ihr da alle tut...

      Das der flip sicher eine weile weh tut mag stimmen, aber in ein paar wochen ist man sicherlich drüber hinweg... zumindest ich.

      Weil winnings wären ja bei win 500k + ~100k von der millionenfrage welche man ja auch hin und wieder weiß. = 600k ev, also ist der ev vom flip dann fast um das 3 fache höher als wenn ich das geld nehme

      Also wohl eher doch flippen.
      Punkt eins, du kannst sicher nicht mit nem Einstiegsgehalt 100k€ bei seite legen in 3 Jahren.

      Punkt 2 WEnige Menschen werden in paar wochen drüber hin weg kommen, du vll kA kenn dich nicht

      Punkt 3 Wie oben beschrieben, du hast nen Future EV mit den 125k€. Je nachdem wie man es rechnen mag/will, aber über ne längere Laufzeit hat man die 400k€ auch drin, die man mit den 16k€ nicht schaffen könnte.

      Punkt 4 Ev von der letzten Frage ist auch nicht wirklich hoch, 10% ohne Joker halte ich nicht für realistisch. Selbst da hast du eine gewisse Varianz, denn man ist sich nicht immer zu 99% sicher


      Aber wie auch immer, kommt sicher auf die Person an. Ich zumindest würd mich für die 125k€ entscheiden
      Punkt 1: ich rede aber vom durchschnittsgehalt was ich mal verdienen werde, klar am anfang weniger. dafür später mehr. und außerdem warum beiseite legen? die 100k würd ich ja auch nicht beseite legen, zumindest nicht zu 100%

      Punkt 2: ja, von mir aus nicht in ein paar wochen. aber in ein paar monaten wird das sogut wie keinen mehr jucken (einige wenige ausnahmen ausgenommen), wobeis in dem konkreten fall ja um mich geht.

      Punkt 3: was redest du überhaupt für einen scheiß mit deinem future ev? Wenn du schon sowas irrelevantes berechnest, dann vergiss bitte nicht, dass du auch von den 500k den future ev berechnest. Und dann wird die differenz noch größer. und wenn du eben aus deinen 125k 500k machst, dann ist es ja sicherlich kein problem für dich, aus den 500k 2,5 mio zu machen oder? dann nimm aber bitte auch 2,5 mio für die berechnung und nicht 500k

      Punkt 4: ja ok, da hast du recht. aber >25k wirds den ev dennoch pushen

      Punkt 5: das war meine meinung dazu, was ich tun würde. Nicht auf die allgemeinheit bezogen. Und mich würds ewig tilten so eine chance nicht wahrgenommen zu haben, weil eben meiner meinung nach 100k jetzt nicht sooo viel sind dass ich auf den flip verzichten würde. auch wenns sicherlich weh tut.

      Bei 1 mio gegen 5 mio würd ich keine sekunde überlegen und die 1 million nehmen, auch wenn ich im flipgewinn 5 mio haben könnte.
    • 18001
      18001
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2009 Beiträge: 1.830
      Punkt 1: Was du hier mir versuchst zu erklären, verstehe ich einfach nicht. Du hast Fixkosten in deinem Leben und 3000€ Netto verdienen, heißt nicht dass du auch 3000€ Euro netto sparst/ausgibst/anlegst. Dennoch ist es auch für nen überdurchschnittlichen Verdiener, ziemlich schwer 100k€ zur Verfügung zu haben für andere Dinge/sparen/anlegen was auch immer. Und ich glaub auch einfach nicht, dass jmd gleich einen Einstiegsgehalt von 3000€ Netto bekommt. Aber dass ist nun eh Offtopic und gibt eh auch andere Threads darüber

      Punkt2: Ich denk hald, dass es einigen Leuten spuren für immer hinterlässt, denn 500k€, schaffen nur wenige in ihrem gesamten Leben zu investieren/ausgeben/zur Verfügung zu haben. Deswegen, würde ich das auch nicht ganz ignorieren, ich hab lieber ein angenehmes Leben, wo ich nicht befürchten muss, dass mich das kaputt macht. Und je nachdem wieviel dass einem Wert ist, entscheidet man hald dementsprechend.

      Punkt 3: Oke dass hab ich nicht bedacht, aber dennoch kannst du nicht den Future Ev von 500k€ berechnen, sondern mit 250k€, da die chance ja bei 50/50. Also nun haben wir genau das Gegenteil :D


      Aber die diskussion hat hier, irgwie eh keinen sinn, denn es ist für jeden menschen anders und so pauschal kann man das nicht beantworten.