Definition Regular

    • lagavulin16y
      lagavulin16y
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2011 Beiträge: 6.414
      Hallo

      Was ist ein Regular???

      a) Jemand der viele Tische spielt, egal wie

      b) Jemand der viele Tische spielt, dabei irgendwie gut spielt auf seine Weise

      c) Jemand der viele Tische spielt, nach den mathematischen und strategischen
      Grundsätzen die man hier gelehrt bekommt

      Ich frage deshalb weil ich auch schon welche sah die ziemlichen Mist fabrizierten :s_confused:
  • 9 Antworten
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      jemand der regulär spielt... also antwort a.


      kannste dann ja untergliedern in scheisse/mittel/gut
    • agonyship
      agonyship
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2009 Beiträge: 4.929
      ein Regular is obv jm. der regulär spielt :rolleyes: (no lvl)

      Das heißt er spielt regelmäßig.
    • lagavulin16y
      lagavulin16y
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2011 Beiträge: 6.414
      aber in den vids wird immer mit "achtung" von den regs gesprochen...... wenn regs auch scheiße spielen können, was nutzt es mir dann zu wissen das es einer ist???
    • 2real4u
      2real4u
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2010 Beiträge: 5.484
      regulars sind leute die wie schon erwähnt regelmäßig spielen.
      sie kennen sich mehr oder weniger mit poker aus was ein "fish"
      der nur mal so nebenbei spielt nicht tut.

      regs zu kennzeichnen kann dir z.b. bei den pushing/callingranges weiterhelfen.
      müsste man nur noch wissen ob es sich um einen guten oder um einen schlechten reg handelt ;)
    • agonyship
      agonyship
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2009 Beiträge: 4.929
      Original von lagavulin16y
      aber in den vids wird immer mit "achtung" von den regs gesprochen...... wenn regs auch scheiße spielen können, was nutzt es mir dann zu wissen das es einer ist???
      Regulars sind halt meistens solide Spieler die auf ihrem Limit schlechtestenfalls breakeven spielen. Fast alle winningplayer sind regulars (obwohl nicht alle regulars winnig player sind). Das liegt halt in der Natur der Sache. Es gibt kaum Spieler, die es sich leisten können oder Lust drauf haben kontinuierlich viel zu spielen und somit viel zu verlieren. Je niedriger die Einsätze desto mehr schlechte/losing regulars werden dabei sein.

      Deshalb "Vorsicht vor den regs", da diese halt meistens, wenn auch nicht immer für ihr Limit gute Spieler sind.

      Streng genommen wird in den Videos der Begriff Reg halt fälschlicherweiße als Synonym für "Solider Spieler" genommen.
    • ZeroKiNG
      ZeroKiNG
      Silber
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 1.652
      ich unterscheide es einfach zwischen multitabler und regular.
      wo bei das eine das andere weder ein noch aus schließt.

      dann gibt es halt sehr gute, gute, mittelmäßge (breakeven oder slightly losing/winning und schlechte (reg-fishs) .

      früher war die defininition regular :
      jemand der der die limits regelmäßig spielt und auch schlägt.
    • EddLaddix
      EddLaddix
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 70
      Edit by HockeyTobi
      Wenn du nichts zum Thema beitragen möchtest, dann lass das posten doch bitte auch.
    • lagavulin16y
      lagavulin16y
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2011 Beiträge: 6.414
      Original von 2real4u
      regs zu kennzeichnen kann dir z.b. bei den pushing/callingranges weiterhelfen.
      müsste man nur noch wissen ob es sich um einen guten oder um einen schlechten reg handelt ;)
      Das hab ich, falls ich zeit und lust hatte, auch aus diesem grund gemacht.

      Mein Fazit:

      Wenn ich nen reg sehe, dann weiß ich zu 95% das er wohl kein Fish ist. Und kann seine Ranges besser einschätzen. Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher, nur bestätigt worden =)

      Warum hab ich überhaupt sone scheiß frage gestellt :f_biggrin:
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Es hat sich eingeschlichen, das Reg=solid bzw. iwie strategisch ist, was imo falsch ist, denn ein Reg ist imo einfach jemand der regulär auf irgend einem bestimmten Limit spielt (gute steigen natürlich auf, oder upswinggeburten shotten, oder was auch immer), dabei ist es egal obs der Multitabler auf NL50 ist, der Highstakespro der 4 NL5k Tische spielt, oder einfach der Casinofisch, der jeden Tag 3 Stacks an den NL200 Tischen donated, wichtig ist das er regelmäßig spielt.

      Man sollte Regs also eher unterscheiden, wie schon geschrieben, ich mache es so: solider Reg (da fällt alles rein, was Winningplayer ist bzw. meine Edge gering bzw nicht vorhanden ist), schlechter Reg (Regs die man obv exploiten kann, können auch winner sein, aber meist BE-Spieler, slightly losingplayer), Fischregs (halt die, die fast täglich Pokern und dabei verlieren, weil sie obv schlecht spielen, dass können Maniacs, Stations und andere sein, die sich öfter als ein gelgentlicher Freizeitspieler an meinen Tischen finden), letztere sind mir am liebsten. Ich spiele auf einer kleineren Seite, die hier auch angeboten wird, dort trifft man fast täglich auf die selben Gegner, von denen einige Fische sind, wenn man fleißig Reads auf diese sammelt, sinds halt größere Goldgruben, als 90/10er, die einmal im Leben 50 dollar einzahlen.

      Aber just my two cents, denn heutzutage werden Regs halt eher als solide (mehr oder weniger) Spieler bezeichnet, die ständig an den Tischen hocken auf ihrem Stammlimit.