Warscheinlichkeitsberechnung Preflop

    • vandome
      vandome
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2012 Beiträge: 5
      Folgendes Problem:
      Ich habe AJo und mein gegner 66 . ich weiß, dass schon zwei A gefoldet wurden. wie berechne ich da die Warscheinlichkeit zu gewinnen,
      wenn ich 4 Outs habe (drei Buben und das letzte Ass die mir zum Sieg helfen) Laut PokerStove(simulations software) kann ich sagen:
      Wenn die 2 Ässer nicht raus wären (also 6 Outs) würde ich zu 45% gewinnen.
      Aber mit nur 4 Outs müsste meine Warscheinlichkeit bei 36,7% liegen(wenn beachtet wird, dass eine 6 ihm den drilling bringt. könnte man einfachheitshalber weglassen). wie kommt man mathematisch darauf?

      mein Ansatz wäre: 52 karten. 6 sind bekannt --> 4 Helfen mir von den 46 verbleibenden Karten

      4/46+4/45+4/44 +4/43 +4/42 = 45% was leider nicht stimmt
  • 6 Antworten
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey vandome,

      du vernachlässigst bei deiner Rechnung auf jeden Fall, dass er einen Drilling, Straight oder Flush machen kann. Deshalb ist die Rechnung in der einfachen Form nicht möglich.
      Ich kann dir aber unseren Equilab ans Herz legen, wo du noch mehr Einstellmöglichkeiten haben solltest, als bei Pokerstove. Hab ihn auf diesem Rechner leider nicht installiert, also kann ich dir grad nicht genau sagen, was du einstellen musst.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Zabagad
      Zabagad
      Global
      Dabei seit: 24.01.2010 Beiträge: 1.145
      Original von vandome
      4/46+4/45+4/44 +4/43 +4/42 = 45% was leider nicht stimmt
      Zur eigentlichen Frage vielleicht noch - du darfst die Wahrscheinlichkeiten nicht addieren. Stell dir vor du hättest 12 Outs - dann hättest du bei der Addition ja eine Wahrscheinlichkeit von über 100%...

      Wahrscheinlichkeiten müssen multipliziert werden - aber auch so wäre dann die Rechnung deutlich komplizierter wegen der ganzen Redraws (siehe HockeyTobis Antwort)
    • vandome
      vandome
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2012 Beiträge: 5
      habe die lösung:

      Also nehmen wir an du Ziehst eine deiner 4 Karten gleich am Anfang:
      4/46 = 0,086957
      Nehmen wir an du ziehst sie als zweites, dann kannst du am Anfang nur eine der 42 anderen ziehen:
      42/46 * 4/45 = 0,081159
      Als Drittes, als erst eine der 42 dann der 41 anderen:
      42/46 * 41/45 * 4/44 = 0,075626
      Du ziehst sie als viertes:
      42/46 * 41/45 * 40/44 * 4/43 =0,07035
      Du ziehst sie als fünfte:
      42/46 * 41/45 * 40/44 * 39/43 * 4/42 =0,065325

      Alles addieren ergibt 0,379416 ≈ 37%
    • Zabagad
      Zabagad
      Global
      Dabei seit: 24.01.2010 Beiträge: 1.145
      Original von vandome
      habe die lösung:

      Nehmen wir an du ziehst sie als zweites, dann kannst du am Anfang nur eine der 42 anderen ziehen:
      Warum?

      Was spricht dagegen JJJAX zu bekommen? Dann hast du auch gewonnen...
    • Chreide
      Chreide
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2006 Beiträge: 1.149
      Original von Zabagad
      Original von vandome
      habe die lösung:

      Nehmen wir an du ziehst sie als zweites, dann kannst du am Anfang nur eine der 42 anderen ziehen:
      Warum?

      Was spricht dagegen JJJAX zu bekommen? Dann hast du auch gewonnen...
      yo
      und außerdem darf er auch nicht Jxxx6 ziehen ;-)
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      Generell berechnet sich die Wahrscheinlichkeit Outs zu treffen am einfachsten, in dem man berechnet, wie oft man sie nicht trifft. Diese Wahrscheinlichkeit zieht man dann von 100% ab und hat das gesuchte Ergebnis. Der Grund ist, dass dann aus "oder" ein "und" wird und das kann man mit einer Multiplikation der Teilwahrscheinlichkeiten berechnen.

      Die Wahrscheinlichkeit, aus x Karten 4 Karten nicht zu treffen ist gleich der Wahrscheinlichkeit, aus x Karten x-4 Karten zu treffen. Damit ergibt sich die Wahrscheinlichkeit, bis zum River mindestens eins von 4 Outs zu treffen, wenn 4 weitere Karten dead/bekannt sind, mit

      100% - 42/46 * 41/45 * 40/44 * 39/43 * 38/42 = 37,9%

      Der Unterschied zu den 37,6% im Equilab ergibt sich aus der Möglichkeit für AJ, Straights, Flushes und Boards der Art 8899x zu treffen und aus der Möglichkeit für 66, seinerseits ein Monster zu treffen.