Private Coaching bei Bierbaer (NL SH)

    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi,

      in diesem Thread gibt es Informationen zu meinem Private-Coaching Angebot, und natürlich kann jeder sein Feedback posten.

      Kontakt
      - Skype: Pigggu
      - Email: coaching.bierbaer@gmail.com
      - Community-tool

      Bin jederzeit per Commmunity-Tool oder per Skype erreichbar, added mich einfach!


      Was erwartet Dich im Coaching?
      Wir starten mit einem Video-Review. D.h. Du schickst mir ein Video deines Spiels, das ich reviewe. Darauf aufbauend erstelle ich einen Plan für Themen, die wir besprechen.

      Bei mir wird jedes Coaching vorbereitet. Das heisst, wenn es los geht starten wir voll durch. Leerlaufzeiten gibt es nicht.
      Nach jedem Coaching bekommst Du von mir ein Handout mit den wichtigsten Punkten und Hausaufgaben.


      Preise
      - NL100+: €93/h
      - Bis inklusive NL50: 25% reduziert : €71/h


      Pakete

      Das 5h Package beinhaltet ein Video-Review sowie 5h Coaching und bietet somit einen Rabatt von 20%!

      Für NL50 und niedriger gibt es auch die 20% Rabatt auf das 5h Paket und somit insgesamt 40%.

      Preise - 5h Package (5h Coaching PLUS Video-review ):
      - NL100+: €409,-
      - Bis NL50 (insgesamt 40% Rabatt): €312,-


      - Gruppencoachings sind selbstverständlich möglich und insbesondere für Microstakes Spieler sehr Sinnvoll

      Warum Bierbaer?
      - Tausende Handbewertungen auf PokerStrategy.com - Handbewerter für NL100SH-NL200SH von 2009 bis 2012
      - Hunderte Stunden Coaching-Erfahrung - Öffentliche Coachings auf PokerStrategy.com sein 2010 und
      - dutzende Privatschüler mit überragenden Ergebnissen seit 2010

      Für Microstakes-Spieler ist mein Coaching interessant, weil ich in der Lage bin Leaks innerhalb kürzester Zeit zu finden und zu beheben.
      Ausserdem gibt es meist einen Boost für den Gameplan durch einen soliden mathematischen Ansatz und logische Strukturierung des Entscheidungsprozesses.

      Small Stakes Spieler profitieren von meiner langjährigen Erfahrung an den Tischen, der Einschätzung von verschiedenen Gameflows und generellen Tendenzen der Regs, welche helfen, eine neue Perspektive auf verschiedenste Situationen zu gewinnen und andere Regs zu crushen.

      Noch nicht überzeugt? Ein paar meiner Schüler haben über die Jahre ihr Feedback hier abgegeben (Englisch).

      Der Ablauf
      Der beste Start ist meiner Meinung nach ein Video-Review (insbesondere interessant: das Starter Pack), oder alternativ eine Sweatsession. Dabei werden die grössten Leaks meist unmittelbar sichtbar da der gesamte Denkprozess offengelegt wird und Lücken bzw. falsche Ansätze leicht ersichtlich sind.
      Nach der ersten Session präsentiere ich dir die Ergebnisse und wir entscheiden gemeinsam über das weitere Vorgehen.

      Mögliche Follow-up Formate:
      - Sweat Session (Schüler spielt live, Coach schaut zu)
      - Handanalysen (Gemeinsames Analysieren gespielter Hände des Schülers)
      - Theoriecoachings (Coach bereitet Thema auf und präsentiert dieses dem Schüler)
      - weitere Video-Reviews
      - beliebige andere Formate

      Selbstverständlich ist auch für die erste Session ein anderes Format möglich.

      Für weitere Fragen addet mich einfach in Skype.


      Grüße,
      Philipp

      Letztes Update: 06.02.2014
  • 12 Antworten
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      *Post geupdatet*
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      .
    • jigger1977
      jigger1977
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.471
      So, jetzt möchte ich diesen leeren Thread auch mal mit etwas Inhalt füllen. Zu Beginn ein Zitat von Albert Einstein:

      "I never teach my pupils, I only attempt to provide the conditions in which they can learn."

      Irgendwie so muss Bierbaer denken.. :D

      Habe ein 5 Std. Paket gebucht, und bis jetzt 2 Coachingsessions gehabt. Ich war mit beiden sehr zufrieden. Die schlechte Nachricht gleich zu Beginn, er gibt Hausaufgaben und man muss viel selbst machen. Allerdings, und das ist die gute Nachricht, er sieht, wo man Schwächen im Spiel hat und baut eben darauf auf.

      Durch die zwei Coachings bin ich natürlich noch nicht zum Crusher geworden, aber sie haben mir einen komplett neuen Ansatz gezeigt über mein Spiel nachzudenken. Ich war bisher immer der Straight-Forward-ABC-Reg, mit dem andere Regs ein bisschen herumspielten. Leichter Winningplayer auf meinem Limit, allerdings kein aufregendes Spiel, und sehr leicht exploitbar.

      Irgendwie wusste ich nicht, wo und wie ich weiterkomme, deshalb hab ich Bierbaer gebucht. Was habe ich bisher aus den Coachings mitgenommen? Einen komplett neuen/anderen Preflop Ansatz, und darauf aufbauend einen Postflop Gameplan. Ich bin nach wie vor dabei, mein Preflopplay auf eine solide Basis zu bringen, und durch die Coachings und Hausübungen ist das jetzt auch ein einfacher Weg.

      Außerdem gibts nach dem Coaching immer ein Handout mit der Zusammenfassung der Konzepte, die im Coaching besprochen wurden. Dieses Handout ist mehr als hilfreich, es ist echt Nuts, denn so kann ich mich immer wieder vor der Session damit beschäftigen und mir anhand dessen Sessionziele vorbereiten.

      Die Hausübungen zeigen, worauf man achten soll. Alleine das Bearbeiten lässt einem im Spielverständnis wachsen. Man wird quasi gezwungen, die eigene Komfortzone zu verlassen und bekommt ein besseres Verständnis, wie z.B. Ranges wirklich funktionieren.

      Ich erhoffe mir weiteren wesentlichen Input, und kann hoffentlich bald auch mal einen Graphen posten, der zeigt, wie sich mein Spiel verändert hat. Derzeit mache ich natürlich noch ein paar Fehler beim Umsetzen, die aber zum Lernen dazugehören. Aber ich bin mit den Coachings echt zufrieden und habe das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein.

      Außerdem ist Bierbaer ein echt feiner Typ, mit dem man sich super über das Spiel unterhalten kann. Er ist super freundlich und man fühlt sich durch das eigene Unwissen nie abgewertet oder schlecht. Er weiß, wie man Inhalte vermittelt und zeigt, was man machen muss, damit man besser wird. In der Umsetzung bleibt es dennoch bei jedem selbst, aber für Leute, die wirklich ernsthaft an ihrem Spiel arbeiten wollen, die einfach besser werden wollen, für diese Leute ist Bierbaer imo der richtige Coach.

      Aus allen diese Gründen kann ich Bierbaer ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

      Ein kleines Danke von mir soll ebenfalls Ausdruck finden in diesem Feedback.

      LG,
      jigger
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Jetzt Neu: Sonderangebot für Microstakes-Spieler:
      - Bis einschließlich NL10 nur €39/h!
      Aufgrund des bereits hohen Rabattes gibt es für Microstakes-Spieler kein zusätzliches Starter Pack und auch keine anderen Coaching-Packages.
    • kiprusov69
      kiprusov69
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 440
      Hallo Bierbaer,

      hab dir ne mail bezgl. privates Coaching geschrieben...

      Würd mich freuen von dir zu hören...

      mfg
      Skandler3
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi Skandler,

      ich habe dir gerade geantwortet. Es tut mir Leid wegen der Verzögerung.

      Viele Grüße
      Philipp
    • kingbencool
      kingbencool
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 1.084
      Ich hab Ende 2012 das Weihnachts-Package gebucht und hatte somit die Ehre 5 Coaching-Stunden beim Bierbären in Anspruch zu nehmen.

      Das Coaching fing damit an, dass ich ein 45-minütiges Session Video aufnehmen sollte in dem ich mein Spiel kommentieren sollte. Anhand des Video verschaffte er sich einen Überblick über mein Spiel. Die Analyse meines Spiels war quasi 4 free mit im Package, so dass dafür keine Coachingstunde abgezogen wurde.

      Mein Hauptanliegen des Coachings war übrigens, dass ich von FR sehr erfolglos auf SH umgestiegen bin und einfach mein ganzes Default-Play unter die Lupe genommen werden sollte.

      Während der Coachings besprachen wir also preflop-ranges, 3bet Ranges und Frequenz zwischen Bluff und Value, Overbets, C-bet vs checkbehinds, Boardtexturen, etc. Immer wiederist mir aufgefallen, dass ich zu oft die mathematische Komponente im Game vernachlässige und zu wenig Autoprofit-Spots mitnehme. Außerdem besprachen wir Lines, die in meinem Play nicht vorkamen wie zum Beispiel Check/Call Flop, Bet Turn als PFA (Zum Beispiel T8) auf 832r. Mir wurde von ihm naheglegt, ruhig mal zu experementieren, aber auch nur, wenn ich die Spots dann auch ernsthaft auswerte (zB. Overbets auf Rivers wo alle Draws busten --> wie oft call, wie oft fold).
      Einfach spielen und über die Schulter gucken lassen ist nicht drinn. Hier werden Spots und Situationen unter die Lupe genommen. Am Ende jeder Session brummte mein Kopf ein wenig, da ich echt viel Infos verabeiten musste. Aber zum Glück bekam ich nach jedem Coaching ein Handout in der alle besprochenen Punkte übersichtlich zusammengefasst worden sind. Davon hängen immer noch welche neben meinen Monitoren. Es gab auch immer Hausaufgaben auf, die ich mal mehr und mal weniger gemacht habe (wie damals in der Schule halt). Man kann aber aus nur einer Coachingstunde, verdammt viel mitnehmen.

      Das Coaching hat mich gut vorangebracht und vorallem wieder Confidence gegeben. In Zeiten des Downs zweifelt man ja an vielen Sachen und ist sich seines Plays nicht mehr sicher, aber diese Unsicherheiten wurden mir genommen.
      Das letzte Coaching liegt jetzt ein halbes Jahr zurück und ich kann knappe 160k Hände später eine solide Winrate aufweisen und die 6Max Zoom Games endlich schlagen. (4bb/100hands)

      Achja, ein netter Kerl ist auch noch, der auch ausserhalb das Coachings immer mal ein offenes Ohr im Skype hat.

      Übrigens, ich dachte die 5 Stunden sind längst abgehakt, aber ihm ist neulich aufgefallen, dass noch 45 Minuten offen sind :-) Yeah, das hat mich natürlich gefreut.

      Also, ich kann ein Coaching beim Bierbären uneingeschränkt empfehlen.
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      hey, ich will auch mal ein kurzes feedback hinterlassen:

      also ich kann mich den vorredner nur anschließen und nur positives über das coaching berichten! leider kamen wir (von meiner seite aus zeitlichen gründen) nur auf, ich glaube 3 sessions (liegt schon ein paar monate zurück ^^) und ich ahb echt viel input bekommen. nicht nur seine kompetenz ist echt klasse, sondern auch die art und weise wie er es in seinem angenehmen stil übermittelt, hat mich davon überzeugt im kommenden jahr auch wieder coachings bei ihm zu nehmen.

      also, ich muss sagen, dass mir bewusst war, dass ich einiges falsch mache, aber er hat mir auch fehler auf meiner seite aufgezeigt, auf die ich sicherlich nicht ohne sein coaching gekommen wäre. außerdem, was mich persönlich echt überzeugt, dass er hohes interesse daran hat, dass man auch was lernt, ist, dass er einem nicht nur ein konzept beibringt, sondern auch die komplette logik bzw. ursachen verkettung, die dahinter steckt. auch wenn er teils weit ausholen musste, es war in meinen augen viel besser, die ganze "geschichte" dahinter zu verstehen um bestimmte konzepte auch an situationen angepasst anzupassen und nicht einfach "copycat-style" plump anzuwenden.

      kurz gesagt: es lohnt sich! wenn ihr darüber nachdenkt, probierts! ich bin sicher ihr werdet wie ich positiv überzeugt sein :s_cool:
    • Straty
      Straty
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2009 Beiträge: 2.207
      Servus, wie siehts aus mit zoom nl200?
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi Straty,

      da ich schon lange kein Zoom mehr gespielt habe würde ich dir empfehlen einen anderen Coach zu suchen, aber du kannst mich sonst auch gerne in Skype adden und wir reden mal und schauen ob ich was für dich tun kann :) .

      Grüße
      Philipp
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      *OP geupdatet*
    • Pokamon
      Pokamon
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 362
      kürzlich habe auch ich ein package durchlaufen und möchte hier meine -durchweg positiven- erfahrungen skizzieren:

      mein anliegen war recht konkret. ich bin mit einem GTO-basierten gameplan angetreten und wollte diesen für meine limits optimieren. mit dieser aufgabe war ich überfordert- nicht so phil. natürlich konnte der bierbaer mir auch nicht ad hoc sagen, wie sich meine limits spielen, was die coaching erfahrung so ehrlich machte. in den hier im thread schon erwähnten hausaufgaben habe ich meistens populationsreads erstellt, die wir in der darauffolgenden stunde ausgewertet haben, um dann den gameplan anzupassen. ich habe also nicht nur verbesserungsideen bekommen, sondern vor allem auch eine methodik erlernt, mit der ich später alleine arbeiten kann.

      als besonders hilfreich haben sich phils coachingnotizen herausgestellt. nach abschluss jeder stunde habe ich eine zusammenfassung derselben erhalten. das ist ein nicht zu unterschätzender service. in diversen coachings, die ich vorher genommen hatte, musste ich dieses dokument selbst erstellen. dadurch geht viel aufmerksamkeit falsche wege und die chance, die stunde aktiv mitzugestalten, schwindet.

      wenn ihr konzeptuelle fragen habt und bereit seid, viel arbeit jenseits der tische zu leisten, ist der bierbaer der richtige guide.