FR vs Spewtard Maniac

    • matip12
      matip12
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2011 Beiträge: 30
      Auf NL25 und NL50 gibt es einen Spieler der extrem Aggressiv spielt und postflop oft schwachsinnige Bluffs in 3bettet pötten macht.
      Seine "Winnrate" ist dabei bei 0,16-1,8BB/100 je nach Stakes.

      De Stats sind:

      17/15
      3Bet 8,5 (EP1% MP8% CO9% Btn12% SB7% BB9%)
      Fold23bet 50%
      Squeeze 8%
      4bet Range 2,4%
      fold24bet 25%
      WTSD 35
      Raise Cbet Turn 28%
      Cbet 71% fold2cbet41%

      Ich finde das Spiel gegen ihn sehr nerfig da ich ihn überhaupt nicht Bluff4betten kann.
      Seine 5bet shove callingrange in den Blinds besteht soweit ich das jetzt beurteilen kann aus (TT+,AQ+). Ich traue ihm zu, dass er auch ab und zu mal Ax bluffshoved.

      Postflop ist er ein ziemlicher spewtard der gerne mal die 3bet mit 55 called um dann am turn auf einem lowcard flop mit dem am turn aufgegabelten Gutshotstr8draw ai zu gehen.

      Ich habe mir überlegt seine 3bets mit TT+ und AQs+ zu callen und die Premiumhände größer zu 4betten. Bluff4betts lasse ich gegen ihn komplett sein.
      Es ist eklig wenn ich mit TT calle und er auf einem K high flop den river shoved. In solchen Spots kann er auch air haben. Deswegen bin ich mir nicht sicher wie ich mit solchen Händen verfahren soll.

      Dieser Maniac ist sehr schlecht und spielt die selben Lines gegen jeden Spielertypen.

      Ich will ihn nicht meiden da es auf den höheren Stackes gute Maniacs gibt und ich ihn als Trainingspartner ansehe :D Mein Ziel ist es ihn zu crushen. Das halte ich auch für realistisch da er überhaupt nicht adaptet und sehr viele Tische spielt.

      Gibt es gute Videos wie man am besten gegen solch einen Gegnertypen spielt?
  • 1 Antwort
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Na er setzt dich offensichtlich unter Druck.

      Du musst zwei Sachen gegen so aggressive Spieler herausfinden:

      1. Welche Teile ihrer Range spielen sie so aggressiv?

      2. Welche Teile ihrer Range spielen sie passiv?

      Es passiert solchen Spielern häufig, dass sie einen Rangesplit vornehmen. D.h. einen bestimmten Teil ihrer Range anders spielen (z.b. mittelstarke Made Hands) als ihre Draws und starken Made Hands (wodurch letzterer Teil dann polarisiert ist).


      Ich würde übrigens nichtmal unbedingt behaupten, dass der megaschlecht ist - denn frag dich mal selber wie oft du tendenziell zu B/F greifst. Klar macht es ihn schlecht, wenn er diese Lines gegen passive Spieler nutzt und zuoft ihre starken Hände ausbezahlt.